macOS Catalina Neue ExFAT Festplatte wird nicht erkannt

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.087
Punkte Reaktionen
2.197
Kann es sein, dass in Parallels eingstellt ist, die Platte immer gleich exklusiv mit WIndows zu verbinden?

unter VirtualBox ist es definitiv möglich, einen externen Datenträger direkt an das Gast-System weiter zu schleifen ohne dass das Hauptsystem den Datenträger je sehen / mounten kann

Gruß yew
 

maastrichtradar

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.12.2021
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Kann es vielleicht sein, dass in Parallels eingestellt ist, die Platte immer gleich exklusiv mit Windows zu verbinden?

https://kb.parallels.com/de/122993
Nein ich werde immer zu Beginn gefragt und kann dann auswählen, wo sie gemounted wird (nur wenn Parallels auch läuft). Wenn Parallels nicht läuft, wird sie immer direkt bei MacOS gemounted.

Die andere HDD funktioniert - das ist nicht das Problem.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Parallels ist aktuell?

Ich würde die Parallels Tools im Virtuellen WIndows nochmal einspielen, auch wenn ich nicht denke, das das das Problem ist.
 

Pahul

Neues Mitglied
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
10
Die Linux-Receiver z.B. Protec 4k UHD formatieren die gekoppelte HDD selbstständig auf ext3 und konvert. auf Wunsch auf ext4 ... dann müssen sie im Dienstprogramm zwangsläufig erscheinen.
Wenn das alles nicht hilft, wie sieht es aus ein weiteres Startvolume auf einer zus. HDD (jungfräulich) zu erstellen und damit ein unbeschädigtes OS Sierra o. BigSur o. gar Monterey zu erstellen ?

Mir schwant, das dein Parallels einiges zur Sau gemacht hat !
 

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
169
Dann sollte ich mir mal Linux einrichten.

Zu Deiner Info: Die HDD ist mittlerweile NTFS formatiert, hat und hatte nie eine EFI Partition und wird im Festplattendienstprogramm des Mac nicht erkannt bzw. angezeigt.

Längeres angeschlossen lassen hat ebenfalls (unter den oben angegebenen Bedingungen) nichts gebracht - ich habe sie gestern über eine Stunde angeschlossen gelassen.

Kannst du das mounten mit Linux nochmal erläutern?
Das Thema war doch exFat?
Habe den iMac von Ende 2013 mit Catalina, noch mit Fedora 35 und Gnome41, dann den MSI Rechner mit Win 10 und Linux Mint Cinnamon.
Bei mir handelt es sich um die Lacie HDD. Wird von allen 4 BS erkannt.
NTFS kann der iMac zwar lesen, aber nicht schreiben.

LG von Markus
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
890
Punkte Reaktionen
857
Ich hab das jetzt aber richtig verstanden, unter Windows in Parallels wird die Platte angezeigt? Öffne dort mal bitte dann die Datenträgerverwaltung (Rechtsklick aufs Startmenü -> Datenträgerverwaltung) und schau mal, welche Partitionen bei der Platte vorhanden sind. Ggf. poste mal einen Screenshot, wo man dann die Partitionen von der Platte sieht.
 

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
169
Linux Distributionen können inzwischen auch NTFS lesen und schreiben. macOS kann NTFS nur lesen.
Meine BS sagen mir was ich zu tun habe. Muss mich nach deren Wünschen richten. Und punkt.

LG von >Markus
 
Oben Unten