Neue CPU für Apple?

  1. iboocker

    iboocker Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Neuer Cell-Prozessoer auch für Apple?

    Dies habe ich gerade gelesen und mir gedacht, dass es geil wäre diese CPU oder eine entsprechende Abwandlung der CPU für die Appleprodukte zu verwenden.

    Was meint ihr dazu?

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/56137

    Noch sind die ISSCC-Sitzungen in San Francisco im vollem Gange, bei denen auch über den Cell-Prozessor vorgetragen wird. IBM, Sony und Toshiba haben aber schon mal ein paar Highlights ihres "Supercomputer-on-a-Chip" herumgeschickt. Der Cell-Prozessor (Prototyp mit 221 mm2 Größe und mit 234 Millionen Transistoren, gefertigt im 90-nm-Prozess), besteht aus einem 64-bittigen PowerPC mit acht Attached Processing Units (jeweils mit 4fach SIMD), die im Testbetrieb bereits 4 GHz Takt erreicht haben.

    Für Cell, der unter anderen für die nächste Playstation-Generation vorgesehen ist, soll es mehrere Betriebssysteme geben, die mit Hilfe einer Virtualisierungstechnik auch gleichzeitig laufen können. Die Pilot-Produktion des Cell-Prozessors soll noch in diesem Jahr in IBMs 300mm-Chip-Wafer-Fabrik in East Fishkill im Staat New York beginnen. Entwickelt wurden wichtige Teile des Prozessors, insbesondere der APUs, aber auch in Deutschland, im IBM Entwicklungszentrum in Böblingen, wo rund 40 Ingenieure an Cell mitarbeiten.


    oder

    http://www.macnews.de/news/58433

    Ein hochinteressantes Projekt hat IBM da derzeit mit Partnern wie Sony und Toshiba am Start - neuartige Supercomputer-Chips, die für Heimelektronik gedacht sind, allerdings mal eben zehnmal so schnell sind, wie herkömmliche PC-Prozessoren. Die so genannte Cell-Technik könnte auch Apple interessieren - immerhin basiert sie (natürlich) auf Power PC-Technik. Ein Takt von 4 GHz und mehr ist möglich, daneben durchbricht der in 90nm-Bauweise gebaute Prototyp mal eben das Moorsche Gesetz. Der Bau der Chips erfolgt in East Fishkill, New York, wo bereits die G5-Prozessoren vom Band laufen. Synergieeffekte wären also gegeben. Cell-Prozessoren sollen unter anderem in Sonys nächster Playstation laufen - warum nicht in einem Mac? Apple selbst gibt sich allerdings bislang noch bedeckt.
     
    iboocker, 08.02.2005
  2. wegus

    wegusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545
    time goes on! Wer weiß ob die nächsten Mac mini eine Cell-Chip haben werden. In jedem Fall wird die nächste Generation auch dem Schneller, Höher, Weiter Paradigma gehorchen! Obwohl eine langsamere CPU wäre mal eine echte Innovation ;)
     
    wegus, 08.02.2005
  3. Blaubierhund

    BlaubierhundMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    ich bezweifle das apple diesen chip in eigene rechner verbauen wird. mit ganz viel glück portiert apple mac os x für cell-systeme, aber da glaub ich auch nicht so recht dran...
     
    Blaubierhund, 08.02.2005
  4. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.174
    Zustimmungen:
    3.889
    portieren muss man da nicht viel, ist ja auch powerpc chip (power 5 derivat)...

    abgesehen davon, dass wohl die playstation3 produktion die ganzen chips abgreifen wird und für apple nix übrig bleibt, wenn IBM die so wie die g5 produziert ;)
     
    oneOeight, 08.02.2005
  5. dasich

    dasichMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.912
    Zustimmungen:
    89
    hmm, ich glaub da auch nicht dran, und das Apple sein OS portiert, so denke, ich wird auch nicht passieren.


    dasich
     
    dasich, 08.02.2005
  6. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Jetzt ist euch der G5 wohl nicht mehr genug, was? :D
     
    SchaSche, 08.02.2005
  7. Metacoder

    MetacoderMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ein Port ist nicht nötig. Es handelt sich um PowerPC-Architektur -> MacOSX lauffähig
     
    Metacoder, 08.02.2005
  8. Lace

    LaceMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    13
    Also der EInsatz eines Cell-Prozessores wäre mit Sicherheit möglich.
    Die zentrale CPU ist ja ein normaler PowerPC 9XX mit VMX-Erweiterung (IBMs Name für Altivec). Die zusätzlichen 8 Coprozessoren werden mit Sicherheit über spezielle Befehle oder ähnlichem angesprochen, so dass die eigentliche CPU kompatibel zum PowerPC 9XX sein dürfte.

    Die Frage ist ob die Coprozessoren viel für einen Desktoprechner bringen. Das Design dieses Systems ist ja so, das die Coprozessoren im Team in serieller Bearbeitung einen Prozess abarbeiten. Das System ist speziell auf die Verarbeitung von Medien ausgelegt.
    Zusätzliche Rechenpower für "normale" Desktopanwendungen dürfte damit selten zu realisieren sein, ganz zu schweigen von positiven Effekten für Spiele.
     
    Lace, 08.02.2005
  9. iboocker

    iboocker Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ja dann worauf wartet Apple dann noch!
    Es scheint als könnte der Prozessoer echt was werden.
     
    iboocker, 08.02.2005
  10. Hemi Orange

    Hemi OrangeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    523
    Hemi Orange, 08.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Neue CPU Apple
  1. DH1986
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    711
  2. MacFangio
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    3.375
    design11
    14.05.2017
  3. BlonderWinnetou

    Neue iPods 2017

    BlonderWinnetou, 06.02.2017, im Forum: Gerüchteküche
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.668
    Xscburn
    14.04.2017
  4. Wirt123
    Antworten:
    88
    Aufrufe:
    7.842
    Hausbesetzer
    17.05.2017
  5. iPhoneCEO
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.130
    McOdysseus
    28.06.2011