netzwerkverbindung killt finder

  1. bkick

    bkick Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    sobald ich mich mit meinem g4 unter 10.2.6 über das netzwerk mit meinem imac g3 10.2.6 verbinde (apfel-k, und dann auf verbinden gehen), verabschiedet sich der finder und startet direkt neu. das war schon immer so, also auch nach neustarts etc. dasselbe geht aber vom imac aus problemlos. wo ist der wurm drin???

    danke für die tipps
    bruno
     
    bkick, 16.02.2004
    #1
  2. insk

    insk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    3
    hm is ne gute frage hatte das problem auch ein, zwei mal aber bei mir wars dann so das ich komplett per power-button neustarten musste dann kam das nett graue fenster, dass mich nochmal in mehreren sprachen aufforderte neuzustarten.
     
    insk, 18.02.2004
    #2
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - netzwerkverbindung killt finder
  1. torro1972
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    909
    alexinho80
    09.09.2014
  2. Frieda863
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    637
    Frieda863
    17.09.2010
  3. maceis
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    357
    maceis
    05.05.2010
  4. ricober
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    335
    zipano
    01.04.2009
  5. BAXX
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    348
    BAXX
    10.07.2007