Netzwerkplanung Umzug

ZerosWelt

ZerosWelt

Mitglied
Dabei seit
14.01.2021
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
277
servus,

würde 11-15HE nehmen, weil zu klein kann thermische probleme verursachen....
habe hier 11HE und das ist schon bei ähnlicher ausstattung sehr warm drin... ( werde jetzt noch lüfter installieren die per themperaturfühler geschaltet werden ).....

würde mit dem wissen von heute eher ie 15HE nehmen... bisschen mehr luft und platz... und vor allem darfst du auch nicht vergessen 1. und letzte HE ist schwer zu nutzen, daher eher wegzurechnen...

gruss
 
C

CaptainGut

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.12.2005
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
26
Moin,

es muss ja im Obergeschoss weniger hin, als im Keller.

Also 12 HE im OG und 15 HE im Keller. Würde das nach Deiner Ansicht passen?
 
ZerosWelt

ZerosWelt

Mitglied
Dabei seit
14.01.2021
Beiträge
424
Punkte Reaktionen
277
servus;

11he im og, 15he im kg.

sollte reichen, haste platz, nimm in beiden 15he....

meine die 11he sind teurer als die 15he...

gruss
 
C

CaptainGut

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.12.2005
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
26
Ich habe oben nicht unendlich Platz und muss dort etwas haushalten.
Gut zu wissen.
Danke für Deine Liste. Ich habe mich daran orientiert und schaue jetzt, wo ich die Sachen erwerben kann, da ich Amazon persönlich so gut es geht vermeide.

Bei den Switches muss ich muss ich zunächst einiges lernen wie es aussieht. Dann sehe ich weiter.
 
JarodRussell

JarodRussell

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.06.2003
Beiträge
3.921
Punkte Reaktionen
1.643
@CaptainGut Ich hatte eine ähnliche Ausgangssituation wie Du und bei mir ist das jetzt mit Ubiquity Hardware umgesetzt. Ich habe aber die FB aus dem Keller durch einen LTE/5G Router im DG ersetzt (kriege derzeit immer so um die 150/50 MBit/s per LTE). Daher geht jetzt nur noch eine Patchleitung in den Keller per CAT7a und ich habe im DG einen Unifi Switch 16 lite. An dem hängen dann insgesamt zwei Unifi AP6 Pro für EG und OG und werden mit Strom versorgt. An dem Switch ist kein Lüfter! Weitere PoE Geräte sind meine Doorbird Klingel und die zwei dazu gehörenden Videostationen, die brauchen aber eh nur 100MBit. Damit erreiche in Summe grob das gleiche, komme aber mit drei Geräten hin. Bräuchte ich jetzt noch die Dosen im Keller, wie bei Dir, käme da an das Patchkabel noch ein zweiter Switch und fertig. Diese Leitung sollte dann auch Bandbreite liefern.
 
C

CaptainGut

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.12.2005
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
26
Hallo JarodRussell,

Danke für Deinen Beitrag. Ich habe von einem Freund auch die Empfehlung zu Ubiquiti bekommen.
Leider kenne ich mich in dem Ubiquiti Universum aber gar nicht aus :/

Gern würde ich alles von einem Hersteller nehmen. Hast Du einen Überblick und kannst mir sagen, was ich aktuell und brauchbar ist?

Ich brauche zwei Switchs. Einmal Mindestestens 16 und einmal 24 Ports. POE ist unwichtig, würde ich über die POE Injektoren lösen, so wie von @ZerosWelt beschrieben. Diese Switchs sollen schnell verbunden sein, aber ich habe im Moment keine Vorstellung, ob ich echt mehr brauche als eine CAT7 Strecke, da es nur um Streaming etc. geht und das selbst bei 3 gleichzeitigen Nutzern sicher locker ausreicht. Auch das NAS ist alt und wird nur von mir genutzt.
Internet ist auch nur 400/200Mbit/s, so dass da eh nicht mehr durchgeht.
Dazu passend 3-5 Access Points. Wifi 6 sollten sie drauf haben.
Brauche ich dann auch noch einen Controller?

Kannst Du noch was dazu sagen?

CaptainGut
 
M

Mike13

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.01.2009
Beiträge
1.566
Punkte Reaktionen
1.335
Hallo JarodRussell,

Danke für Deinen Beitrag. Ich habe von einem Freund auch die Empfehlung zu Ubiquiti bekommen.
Leider kenne ich mich in dem Ubiquiti Universum aber gar nicht aus :/

Gern würde ich alles von einem Hersteller nehmen. Hast Du einen Überblick und kannst mir sagen, was ich aktuell und brauchbar ist?

Ich brauche zwei Switchs. Einmal Mindestestens 16 und einmal 24 Ports. POE ist unwichtig, würde ich über die POE Injektoren lösen, so wie von @ZerosWelt beschrieben. Diese Switchs sollen schnell verbunden sein, aber ich habe im Moment keine Vorstellung, ob ich echt mehr brauche als eine CAT7 Strecke, da es nur um Streaming etc. geht und das selbst bei 3 gleichzeitigen Nutzern sicher locker ausreicht. Auch das NAS ist alt und wird nur von mir genutzt.
Internet ist auch nur 400/200Mbit/s, so dass da eh nicht mehr durchgeht.
Dazu passend 3-5 Access Points. Wifi 6 sollten sie drauf haben.
Brauche ich dann auch noch einen Controller?

Kannst Du noch was dazu sagen?

CaptainGut
Ich kann die Geräte von UniFi ebenfalls wärmstens empfehlen. Ich hab vor zwei Jahren mein komplettes Netzwerk von AVM Geräten (FritzBox, Repeater) umgestellt und bin restlos zufrieden. In allen Bereichen hat sich eine erhebliche Besserung eingestellt (Stabilität, WLAN-Signalstärke, Variabilität der Administration, uvm.)

Ich habe folgende Geräte an einem VDSL250-Anschluss im Einsatz:

-Draytek Vigor 165 Modem
- UniFi Dream Machine Pro
- 16 Port POE-Switch USW-16-POE
- 4 UniFi Kameras, Streams werden auf der UDMP aufgezeichnet
- 3 8-Port POE-Switches auf mehreren Stockwerken verteilt US-8-60W
- 3 Accesspoints (Keller, EG, OG) UAP-AC-PRO

Die Administration erfolgt zentral über die UniFi Network App der UDMP.

Mit den AVM-Geräten hatte ich ständig Verbindungsprobleme und schlechtes WLAN, Videostreamings stockten ständig. Seit dem Umstieg läuft alles wieder wie es soll :)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
47
Aufrufe
1.483
dg2rbf
D
Oben