Netzwerkchip im imac g3 350MHz defekt?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von mike-b, 22.11.2006.

  1. mike-b

    mike-b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.04.2006
    Hallo,

    der Broadcom BCM5201KPT Netzwerkchip von meinem imac G3 350MHz verhält sich sehr sehr komisch. Wird er über ein Ethernetkabel mit einem Switch verbunden, leuchtet am Switch nicht die Link-LED auf. Andere Rechner können auch nicht gepingt werden.. Netzwerkkabel wurde schon ausgwechselt...

    Dann dürfte der Chip wohl hinüber sein, oder?

    (Ein Softwareproblem sollte es auch nicht sein, das installierte debian-linux erkennt den Chip und richtet ihn komplett ein)

    Ist es sinnvoll einen usb-ethernet-adapter zu kaufen (wie z.b. hier: http://cgi.ebay.de/D-link-USB-Ether...8QQihZ017QQcategoryZ21901QQrdZ1QQcmdZViewItem ) Würde so ein Adapter von Mac OS (X) erkannt werden?
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.09.2003
  3. Tom127

    Tom127 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    21.11.2005
    Ich würde sagen das der Chip kaputt ist aber austauschen ist sehr Teuer kostet ca. 400 € weil die ganze Platiene ausgewechselt werden muss. Würde mal bei GRAVIS fragen was eine PCI-Karte kostet.
     
  4. mike-b

    mike-b Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.04.2006
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Gestern ist mir eingefallen, dass meine Fritzbox einen USB-Eingang mit Netzwerkfunktionalität besitzt. Jetzt funktioniert die ganze Sache am iMac wieder prächtig :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen