Netzwerk über 3 Etagen

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Hallo,

ich möchte nun endlich etwas in Angriff nehmen, was ich schon seit längerem vor mir her schiebe: Ein Netzwerk über 3 Etagen in meinem Haus.

Situation
EG: Telefonanschluss
1. OG: WIN Computer und Drucker; Telefonanschluss im Nebenzimmer
2. OG: WIN Computer und Telefonanschluss im selben Zimmer

Außerdem im Haushalt: Wii Konsole, demächst ein iPod touch und später noch ein Macbook.

Momentan besteht zwischen den beiden Computern kein Netzwerk. Hauptcomputer ist der Computer im 1. OG, der mit einem Kabel mit dem Modem im 2. OG verbunden ist. Falls der zweite Computer mal Internetzugang brauch, so habe ich bislang immer das Kabel einfach umgesteckt.

Ziel
Ich möchte, dass alle Geräte Zugang zum Internet haben. Außerdem sollen sich der Computer im 1. OG und das Macbook, dass ich mir später noch kaufe, den Drucker im 1. OG teilen.

Wie stelle ich es nun am sinnvollsten an, hier ein Netzwerk einzurichten? Ich habe von Netzwerken nicht wirklich Ahnung und von WLAN schon mal gar nicht. Ich hatte an die Anschaffung von AirPort Extreme zwecks Druckeranschluss gedacht. Sinnvoll? Wenn ja, was brauche ich noch um alle Geräte miteinander zu verbinden?

Ich würde mich über eure Ratschläge freuen.
 

keffli

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
781
Als erstes musst Du entscheiden, ob Du alles per Kabel oder WLAN machst. Bei WLAN kommt es auf die Decken an, dadurch ergeben sich die Anzahl der notwendigen Sender. Für die Kabellösung ist interessant, welche Kabel Du jetzt hast und ob diese nutzbar sind. Schau Dir mal an, was ich dazu geschrieben habe, vielleicht hilft Dir das:

http://www.keffli.de/site/-Kabel.html
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Erstmal Danke für den Link. Wenn bei mir am Ende alles so geordnet ist, wie bei dir, bin ich verdammt froh. :D

Also die Kabel sind schon sehr alt... wenn ich es wirklich mit Kabel machen sollte, würde ich alle neu kaufen. Aber für Wii, iPod touch und das spätere Macbook brauch ich ohnehin WLAN, daher tendiere ich im moment eher dazu.
 

keffli

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
781
Dann schau mal, wo Du den Sender am besten hinstellst, denke mal in der Mitte wäre am besten. Wenn Du Glück hast, dann hast Du in den anderen Etagen Empfang. Die Kabel für Tel. und DSL/LAN musst Du dann entsprechend verschalten.

Wie sehen die Kabel aus (rot mit schwarzen Ringen?) und wie viele Drähte sind in den Kabeln?
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
Das mit dem WLan wird nur zufriedenstellend funktionieren, wenn die Örtlichkeit ein Einfamilienhaus o.ä. mit einem offenen Treppenhaus ist, wo Du die Stationen platzieren kannst. Wenn es abgeschlossene Etagenwohnungen sind, wirst Du mit WLan nicht oder kaum durchkommen.
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Ist ein Reihenhaus. Die Wände sind auch nicht sonderlich dick, wenn ich mich nicht täusche.

@eckart: Also wo das Telefon ist, dürfte ja eigentlich egal sein. Im moment haben wir im EG und im 2. OG ein Telefon am Anschluß hängen. Ich denke da werde ich nichts weiter ändern müssen. Welches Kabel meinst du denn genau?
 

keffli

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
781
@eckart: Also wo das Telefon ist, dürfte ja eigentlich egal sein. Im moment haben wir im EG und im 2. OG ein Telefon am Anschluß hängen. Ich denke da werde ich nichts weiter ändern müssen. Welches Kabel meinst du denn genau?
Ich meine das Kabel, was aus der Wand kommt und in der der Telefondose endet. Früher hat die Post besagte rote Drähte in den Kabel gehabt. Wenn Da 6 Drähte drin sind, dann kannst Du Tel. und LAN parallel betreiben, Sofern die Kabel sternförmif von einem Punkt weg gehen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.656
also feste computer würde ich immer mit kabeln verbinden... schneller und zuverlässiger geht nicht.
 

3nitroN

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
428
Zur Reichweite der Airport Extreme Basisstation kann ich mein Setting mal kurz erläutern. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, 30er-Jahre-Bau, Deckenhöhe ca. 2,90m. Meine Extreme steht neben der Eingangstür, also in der Nähe des Treppenhauses. Der Nachbar auf gleicher Etage hat super Empfang (durch mindestens eine Wand). Eine Etage darunter (auf auf der Gegenseite meiner Wohnung) sieht es ähnlich aus. Ich hab dort unten noch zwei Striche und eine sehr stabile Verbindung – zur Datenrate kann ich allerdings nur soviel sagen, dass es fürs Surfen auf alle Fälle reicht.

Da beide Nachbarn mein Internet unter Absprache mitbenutzen, sind das also keine Einzeltests gewesen, sondern beides regelmäßige Verbindungen. Je nach Bausubstanz kann das natürlich gänzlich anders aussehen – ich gebe jetzt nur mal meine Erfahrung weiter, weil ich vor der Anschaffung nicht ganz Sicher war, ob's klappt. Aber es haut hier auf jeden Fall auch ohne "Sichtverbindung" oder offenes Treppenhaus hin :)
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
also feste computer würde ich immer mit kabeln verbinden... schneller und zuverlässiger geht nicht.
Ja das werde ich wohl auch so machen, nur für die mobilen Geräte muss halt ein WLAN Zugang her. Die Frage ist nur, wie ich das am besten anstelle und wo ich die Geräte aufstelle.


Zur Reichweite der Airport Extreme Basisstation kann ich mein Setting mal kurz erläutern. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, 30er-Jahre-Bau, Deckenhöhe ca. 2,90m. Meine Extreme steht neben der Eingangstür, also in der Nähe des Treppenhauses. Der Nachbar auf gleicher Etage hat super Empfang (durch mindestens eine Wand). Eine Etage darunter (auf auf der Gegenseite meiner Wohnung) sieht es ähnlich aus. Ich hab dort unten noch zwei Striche und eine sehr stabile Verbindung – zur Datenrate kann ich allerdings nur soviel sagen, dass es fürs Surfen auf alle Fälle reicht.

Da beide Nachbarn mein Internet unter Absprache mitbenutzen, sind das also keine Einzeltests gewesen, sondern beides regelmäßige Verbindungen. Je nach Bausubstanz kann das natürlich gänzlich anders aussehen – ich gebe jetzt nur mal meine Erfahrung weiter, weil ich vor der Anschaffung nicht ganz Sicher war, ob's klappt. Aber es haut hier auf jeden Fall auch ohne "Sichtverbindung" oder offenes Treppenhaus hin :)
Ja ich denke auch, dass es bei mir keine Probleme mit dem Empfang geben wird. Die Wände sind nicht gerade dick und in der näheren Umgebung sind keine anderen WLAN Netzwerke.
 

emaerix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.03.2004
Beiträge
1.499
Auch wenn die Airport Extreme nicht unbedingt günstig ist, so hat sie zumindest eine sehr gute Sendeleistung. Bei uns steht sie im 1. OG und die Mitbewohner im Souterrain können ohne Probleme mitsurfen. Je nach Bausubstanz sollten also zwei Decken kein Problem darstellen.

Vorteil wäre auch, dass der Druckeranschluss gleich mit dabei wäre (ok, haben viele andere Router mittlerweile auch).
 

BuRn_Colonia

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2004
Beiträge
773
ich würde es einfach über die stromleitung versuchen. es gibt mitlerweile auch schon adapter mit wlan funktion. so wie sich das bei dir anhört wäre es das perfekte system für dich.

kleiner aufbau:

telefondose -> modem -> router -> lan-steckdose

somit sind dann überall im gleichen stromkreis die daten verfügbar.

dann in den etagen jeweils eine wlan-steckdose + evtl. lan steckdose und fertig ist die kiste.

sollte es nicht alles in einem stromkreis sein, gibt es auch die möglichkeit phasenkoppler von einem elektriker dazwischen schalten zu lassen.

wenn du genauere infos dazu haben willst schreibs hier einfach rein, dann hole ich etwas weiter aus ;-)

pro: keine kabel verlegen, überall netzwerk
contra: pro dose (lan) kostet das ganze ca. 40 euro

grüße

burn
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Die Sache mit dem Strom-LAN klingt wirklich gut. Kannst du mir dazu noch ein paar Details geben? Gibt es auch noch andere Anbieter außer devolo (das ist der einzige, den ich auf die schnelle gefunden habe)? Und hat das Ganze noch andere Nachteile außer den relativ hohen Kosten?
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Ich hab noch mal nachgesehen... das mit dem Strom-LAN wird wohl nicht klappen, da hier mehrere Kreisläufe sind und ich hab auch nicht vor extra den Elektriker zu rufen um da was zu machen. Diese Möglichkeit fällt da also doch raus.

Das beste wäre wohl eine Kombitnation aus einem Router (WLAN?) und evtl. einer AirPort um das Signal zu erweitern. Sehe ich das richtig?
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Nein ich habe noch nicht geschaut. Mach ich die Tage mal, wenn ich Zeit dazu finde.

Gibt es irgendwelche Empfehlungen bzgl. Router?
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
Scheinbar sollen die Linksys Router ziemlich gut sein... Habe mir den hier bei amazon rausgesucht: Linksys WRT54GL

Kann ich den ohne bedenken bestellen?
 

T_V

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8
Hallo Breed,

zum Linksys kann ich nichts sagen.
WLAN funktioniert über Etagen hinweg aber nur bedingt, kommt auf einen Versuch an.
Stahlbeton stört ganz schön. Also bei uns (Zugegeben dicke Decken) geht das WLan noch nicht einmal durch eine Zimmerdecke. Dafür haben, dank Reihenhaus, die Nachbarn einen prima Empfang. Ich habe mit 2 WLan-Routern getestet (Dell und Siemens) und keiner funktionierte über 2 Etagen.

Bei uns ist der Aufbau auch etwas einfacher, Arbeitszimmer unterm Dach, hier alle PC per Kabel verbunden, ein Notebook über Wlan. Das Notebook wird gelegentlichen ins Wohnzimmer, bzw. Garten genommen.
Ich habe mir ein DEVOLO-Netz zugelegt um die 2 Etagen zwischen Arbeitszimmer (Dach) und Wohnzimmer (EG) zu überbrücken. Da der Router im Arbeitszimmer an der Gartenseite steht reicht das WLAN-Funknetz bis in den Garten (auch EG ;-).
 

Breed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
228
So ich habe mich nun doch für AirPort Extreme entschieden. Ich hoffe, dass es alles ohne größere Probleme klappen wird. Zur Not hab ich ja das 14tätige Rückgaberecht. Für eure Hilfe möchte ich mich nochmal bedanken.

Spätestens bei der Netzwerkeinrichtung melde ich mich allerdings wieder. :D
 

kadok

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
421
Ich meine das Kabel, was aus der Wand kommt und in der der Telefondose endet. Früher hat die Post besagte rote Drähte in den Kabel gehabt. Wenn Da 6 Drähte drin sind, dann kannst Du Tel. und LAN parallel betreiben, Sofern die Kabel sternförmif von einem Punkt weg gehen.
wenn nur vier drähte da sind oder gar nur 2 kann man hiermit noch weitermachen. geht gut, ist bei mir im einsatz
 
Oben