Netzwerk-Probleme, sobald Switch angeschlossen wird

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
Hallo Zusammen,

ich habe ein MacBook Pro und einen Windows Arbeitsrechner parallel mit einigen anderen Geräten im WLAN laufen. Da über WLAN teilweise mit starken Verlusten zu rechnen ist, habe ich mich entschieden, meine beiden Rechner per Ethernet an den Router anzuschließen. Hierfür dachte ich mir, ich hole mir einen Plug&Play Gigabit Switch und schließe die Geräte einfach an. Der Windows-Laptop läuft so auch wunderbar, der Mac jedoch absolut nicht. ich kriege keine Verbindung zum Internet und selbst wenn dann kämpft er mit unter 1Mbps. Ich weiß tatsächlich absolut nicht mehr weiter, weil ich schon alles getauscht hab.

Mein Setup:

- Fritzbox 6590 Cable mit 400/40MBit Vodafone Leitung (FB hatte ich auch schon zurückgesetzt - ohne Erfolg)
- 20m Cat6 Kabel von der FB zum Switch
- TP-Link TL-SG105 V5 Switch (hab ich auch schon mit dem NETGEAR GS105GE V5 getauscht - leider ohne Erfolg)
- MacBook Pro 2019 mit Ethernet to USB C Adapter (auch den Adapter hab ich erfolglos getauscht gehabt) mit macOS 10.15.6

Ich vermute fast dass hier eine IP-Einstellung der Haken ist, kenne mich damit aber leider absolut nicht aus. Einstellungen sind auf DHCP und die Google DNS Server hab ich auch schon probiert gehabt.

Mysteriös hierbei ist, dass, sobald der Switch an die FB angehängt wird, einige WLAN-Geräte auch Probleme kriegen ins Internet zu kommen...

Ich hoffe wirklich dass mir hier jemand helfen kann, denn ich komme einfach nicht auf die Lösung auch nach Tagelanger Google-Search.
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.962
Der genannte Switch ist unmanaged und sollte sich daher neutral verhalten. Ergo kann es eigentlich nicht sein dass es WLAN-Probleme gibt sobald nur der Switch an die FB gehangen wird.

* Hänge doch mal testweise Winbook und Macbook direkt an die Ethernet-Ports an der FB.
* Am Macbook mal den Ethernet-Port in den Einstellungen komplett löschen und neu anlegen.
* Mal kontrollieren ob die verwendeten Ports an der FB nicht für das Gäste-LAN konfiguriert sind.
 

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
- auch das hab ich schon versucht. Wenn das Macbook direkt am Ethernetport hängt, bekomme ich die volle Verbindung.
- Ethernet Port hab ich auch schon gelöscht und neu hinzugefügt (sogar die Datei in der Library verschoben, damit sich die Konfiguration komplett neu setzt
- Gäste-LAN hab ich gar nicht erst aktiviert aber gerade trotzdem nochmal neu gecheckt.

Falls es tatsächlich daran liegt, dass der/die Switch/es ungemanaged sind und ich mir einen gemanagten besorgen soll, mache ich das natürlich aber mit meinem Halbwissen sollte das eigentlich auch mit einem Plug&Play Switch klappen...
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.962
> und ich mir einen gemanagten besorgen soll
Nee, für den Zweck ist ein unmanaged sogar besser. Ich hatte mal einen Switch der ein eigenes Webinterface und per Default die gleiche IP wie der Router hatte.

Also Macbook direkt an FB geht und mit Switch dazwischen geht nicht? Kann fast nicht sein, vorausgesetzt Switch und Kabel sind nicht defekt.
 

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
Ja genau ich könnte mir halt natürlich jetzt 2 20M Ethernet Kabel durch die ganze Wohnung verlegen damit ich beide Rechner am LAN hab aber das ist irgendwie nicht Sinn der Sache ich würd das schon gern über nen Switch regeln.

Switch und alle Kabel (FB - Switch / Switch - Macbook) hab ich auch getauscht gehabt - leider immer wieder die gleichen Probleme. Hab auch zwischenzeitlich versucht mit fester IP zu arbeiten, leider ohne Erfolg.

Es hat kurz für einen Tag geklappt als ich die LAN IP-Adresse auf die gleiche IP gesetzt hab wie die WLAN IP Adresse vom Macbook aber am nächsten Tag war die Verbindung wieder weg. Abgesehen davon hab ich gelesen, dass man das ohnehin nicht machen sollte
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.673
Es hat kurz für einen Tag geklappt als ich die LAN IP-Adresse auf die gleiche IP gesetzt hab wie die WLAN IP Adresse vom Macbook aber am nächsten Tag war die Verbindung wieder weg. Abgesehen davon hab ich gelesen, dass man das ohnehin nicht machen sollte
Das hier klingt etwas seltsam.

Gehen wir's mal der Reihe nach durch:

Switch: Strom ist drauf. Ja?
Fritzbox: DHCP Server ist an. Ja?
MacBook: IP-Adresse per DHCP ist an. Ja?
MacBook: mach bitte mal einen screenshot der Netzwerkeinstellungen vom MacBook. Sowohl die Übersichtsseite, als auch den Reiter TCP und den Reiter DNS.

Edit:
Ach ja, da du einen Adapter nutzt, heißt der Anschluss am MacBook nicht "Ethernet" sondern sowas wie "USB 10/100/1000 Ethernet..."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
Switch: Strom ist drauf
Fritzbox: DHCP Server ist an
MacBook: IP-Adresse per DHCP ist an

Hab jetzt hintereinander mal Speedtests gemacht:
Winbook: Ping 11ms/Down 419,73Mbps / Up 34,18Mbps
Macbook: Ping springt von 200 auf 500 dann auf 15ms / Down mit Mühe am Ende auf 5,08Mbps / Up 36,7Mbps

Edit: Okay beim nächsten Speedtest ging der Upload dann auch wieder auf 0,08Mbps runter
 

Anhänge

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.673
Hmmm, das sieht für IPv4 alles ganz korrekt aus.

Lediglich dass keinerlei Angaben zu IPv6 vorhanden sind, macht mich etwas stutzig.

Da du bei Vodafone bist, vermute ich mal du hast Internet via Kabel und das sehr wahrscheinlich als DS Lite (was dann letztendlich auch heißt, dass IPv6 auch in der FB korrekt konfiguriert sein _muss_, da sonst die DNS-Auflösungen und das NATen auf Vodafone-Seite nicht funktioniert.) Da sollte dann auf jeden fall ein IPv6 ebenso da sein. Da die nicht auftaucht, lässt mich das vermuten, dass an deiner FB was nicht korrekt konfiguriert ist.

Abseits davon kann ich mir dann nur noch vorstellen, dass der Adapter defekt ist. Das könnte auch die schwankenden Pings erklären.
 

iCeeKay

Neues Mitglied
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
37
Du bist mit beiden Adaptern im gleichen Netz, deaktivier mal wlan, wenn du das Kabel angeschlossen hast
 

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
Also WLAN hab ich auch schon deaktiviert und sogar entfernt gehabt - leider mit dem gleichen Ergebnis.

Die FB ist mit den Standardeinstellungen konfiguriert, ich wüsste AdHoc jetzt nicht was ich wo einstellen sollte. Mit dem Winbook läuft die Verbindung über Ethernet am Switch ja komischerweise reibungslos, deswegen hatte ich die FB jetzt erstmal ausgeschlossen...
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.673
Also WLAN hab ich auch schon deaktiviert und sogar entfernt gehabt - leider mit dem gleichen Ergebnis.

Die FB ist mit den Standardeinstellungen konfiguriert, ich wüsste AdHoc jetzt nicht was ich wo einstellen sollte. Mit dem Winbook läuft die Verbindung über Ethernet am Switch ja komischerweise reibungslos, deswegen hatte ich die FB jetzt erstmal ausgeschlossen...
naja, warum kommt dann keine IPv6? Du bist doch bei Vodafone via Kabel, oder? Dann hast du definitiv auch ein IPv6-Präfix. Und da dein MacBook keine IPv6-Adresse zeigt, ist die FB falsch konfiguriert.

Eidt:
Du könntest natürlich auch deinen Mac so zu Tote konfiguriert haben, dass du dabei den kompletten IPv6-Stack deaktiviert hast. Ich wüsste aber nicht, wie das gehen sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.087

ERNIE_ms

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2018
Beiträge
143
Hast Du in der FB vielleicht irgendwelche Filter gesetzt, z.B. Kindersicherung?
 

Mickan0594

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
11
generell ist es auch Mysteriös, dass ich volle Leistung bekomme, wenn ich das Kabel direkt von der FB ans Macbook hänge
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.673
Okay also IPv6 kann ich doch ausschließen, denn als ich jetzt nochmal was testen wollte, wurde mir etwas angezeigt
nee, nicht ganz. Die angezeigte IPv6 ist nur im lokalen Netz gültig. Eine globale, externe geroutete IPv6 beginnt nicht mit fd... oder fe...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SirVikon
Oben