Netzwerk Drucker gesucht

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Schwarz/weiß reicht dir?
Ja. Wir hatten in der Vergangenheit verschiedene Fabdrucker (Tinte). Wir haben dann festgestellt, dass wir doch nur s/w drucken.
Je nach Modell waren die Farbpatronen dann trotzdem leer, da einige Modelle das Schwarz aus den anderen Farben mischen.
Wir drucken jetzt nur noch selten, daher trocknen die Tintenpatronen immer ein.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Der Drucker ist grad angekommen. Ich bin unterwegs. ab ca. 17:00 werde ich mich mit dem Gerät beschäftigen. bis dahin darf er sich aklimatisieren.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.073
Punkte Reaktionen
9.701
Tintenstrahler mischen nicht nur schwarz aus den Farben, sie geben auch zur schwarzen Tinte in wenig Farbe dazu, weil die da bestimmte Stoffe drin haben die die Tinte besser trocknen lassen.
Und auch so wird immer wieder mal ein bischen Farbe durch die Köpfe gedrückt, damit es eben nicht so schnell eintrocknet.
Die Drucker haben da zum Teil unter der Parkposition der Tintenbehälter eine auffangschale die man nicht reinigen kann. da sammelt sich dann der schmodder. Blöd ist es wenn die geräte länger genutzt werden als der hersteller das geplant hat und dann die köpfe in den "Stalagmiten" aus alter farbe reinfahren...

Eintrocknende Tintenpatronen waren auch der Grund warum ich auf Laser gewechselt bin. Allerdings mit Farbe.
Das war 2011 und ich musste bislang nur den schwarzen Toner einmal tauschen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.547
Punkte Reaktionen
13.544
Tintenstrahler mischen nicht nur schwarz aus den Farben, sie geben auch zur schwarzen Tinte in wenig Farbe dazu, weil die da bestimmte Stoffe drin haben die die Tinte besser trocknen lassen.
Der Grund ist eher der Verbrauch der Patronen.
Damit man die schneller ersetzt, damit machen die ja den großen Teil des Umsatzes.
Deren Ausrede ist es ja damit die alle zusammen wechselt.

Bei meinen Canon konnte man es aber im Treiber einstellen, bei Graustufen/Schwarz nur die Schwarze Patrone zu nehmen.

Canon hat sich neulich übrigens selbst lächerlich gemacht, weil durch den Teilemangel selbst die Original Patronen keinen DRM Chip haben und die dann welche ohne verkaufen.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
So. Der Drucker druckt... sowohl unter OS 10.13, als auch unter win10/11 (y)
Einrichtung und Registirerung kinderleicht. Für die Produktregistireirung gibts dann 3 Jahre Garantie. Hoffen wir mal das wir die nicht in Anspruch nehmen müssen. Aber besser haben als brauchen.
Gibt es Staubschutzhüllen für Drucker? Schon gefunden.
 

kos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
660
Evtl. HP Instant Ink?

Damals kostenlos, jetzt (leider) 0,99€ für 15 Seiten im Monat = ca. 12€ im Jahr.

Ist ein Tintenabo, um Füllstände oder eingetrocknete Tinte braucht man sich da keine Sorgen machen.
 

Rubberman

Mitglied
Dabei seit
13.10.2021
Beiträge
351
Punkte Reaktionen
78
Nimm deinen alten Drucker und kauf dir eine gebrauchte AirPort Extreme, damit kannst du jeden noch so alten Drucker der von MacOS unterstützt wird als WLan Drucker einrichten.
 

maschu666

Neues Mitglied
Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
Ich bin hier mit einem Epson Workforce WF-7110 unterwegs und auch bis jetzt sehr zufrieden. Ist allerdings Tinte. Und ich benutze seit dem letzten Drucker nur Originaltinte.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Nimm deinen alten Drucker und kauf dir eine gebrauchte AirPort Extreme, damit kannst du jeden noch so alten Drucker der von MacOS unterstützt wird als WLan Drucker einrichten.
Sicher kann man das auch machen. Es gibt ja auch Printserver die USB Geräte ins Netzwerk einbinden. Da der alte Drucker eh defekt ist, kann ich ja auch gleich was gescheites nehmen, ohne Umwege.;)
WLAN gibt es hier nur für Geräte die kein LAN haben wie iPhone oder iPad. Und von diesen Geräten aus wird nicht gedruckt. Mit dem Brother kann ich das jetzt, es war aber nicht Voraussetzung.
Evtl. HP Instant Ink?

Damals kostenlos, jetzt (leider) 0,99€ für 15 Seiten im Monat = ca. 12€ im Jahr.

Ist ein Tintenabo, um Füllstände oder eingetrocknete Tinte braucht man sich da keine Sorgen machen.
Ich hatte mir einenHP Laserdrucker angeschaut, den gibts aber nur mit HP+, das ist mir ein bisschen zuviel Knebel.:cautious:
Dazu kam dann noch, dass ich bei HP keinerlei Support-Seiten erreichen konnte um vorab zu schauen wie die Treiber Situation ist. Entweder 404 oder 403 error. Selbst bei Verlinkungen von der HP Shop Seite.
Bei Brother ging das fehlerfei und ich konnte mir vorab schon die aktuellen Treiber laden.
Hier läuft jetzt der Brother HL-L2370DN unter OS 10.13, win 10/11 und Linux Mint. In den nächsten Tagen kommt noch eine Staubschutzhülle drüber, dann ist hier alles so wie es sein soll.
Der Drucker hat eine eigene Weboberfläche. Die ist so simpel, kein SchnickSchnack, keine tausend Menüs. So mag ich das.

Das leidige Thema Tinte: Wer regelmäßig druckt, da wird das sicher ok sein. Da ist ein Abo evtl. auch passend. Für meinen Anwendungsfall ist das aber nicht das Richtige.
Ich bin hier mit einem Epson Workforce WF-7110 unterwegs und auch bis jetzt sehr zufrieden. Ist allerdings Tinte. Und ich benutze seit dem letzten Drucker nur Originaltinte.
Epson hatte ich garnicht auf dem Schirm. Wenn ich mir die Preise dort für Laserdrucker anschaue, dann sind diese wohl eher für den B2B Bereich gedacht.

Ich danke euch allen für die Hinweise und Tipps. (y)
Bleibt Gesund.
LG
Stephan:Waveypb:
 

kos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
660
dass ich bei HP keinerlei Support-Seiten erreichen konnte um vorab zu schauen wie die Treiber Situation
Die Drucker können doch mittlerweile alle AirPrint und sind über einen Druckdienst im Netzwerk erreichbar. Selbst für iPhone und Co.
Was willst du da noch mit Treibern?

Das leidige Thema Tinte: Wer regelmäßig druckt, da wird das sicher ok sein. Da ist ein Abo evtl. auch passend. Für meinen Anwendungsfall ist das aber nicht das Richtige.
Eigentlich gerade deshalb, man zahlt den fixen Betrag und ist fein raus. Bzw. bei "Alt-Besitzern" sind die 15 Seiten im Monat sogar noch komplett kostenlos. Möchte ehrlich gesagt nicht mehr darauf verzichten.

Aber ja, vielleicht macht ein Laser in deinem Fall wirklich mehr Sinn - Wenn du wochenlang gar nichts druckst und auf Farbe verzichten kannst.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Die Drucker können doch mittlerweile alle AirPrint und sind über einen Druckdienst im Netzwerk erreichbar. Selbst für iPhone und Co.
Was willst du da noch mit Treibern?
Manche Funktionen eines Druckers sind nur mit Treiber verfügbar. Ist Geräteabhängig. Schaden tut der Treiber jedenfalls nicht.
 

kos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
660
Zum Beispiel? Ernst gemeinte Frage, wüsste jetzt keine. Liegt aber vielleicht auch daran dass die HP Software die Treiber direkt mitbringt und mir deshalb nichts fehlt.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Füllstände.
Hatte ich mit den Sytemtreibern nicht gesehen, mit denen des Herstellers schon.
Bei Verwendung eines weiteren Papierfaches, konnte ich diese Option auch erst mit dem Treiber aktivieren.
War bei HP und bei Lexmark so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos

kos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
660
Stimmt, gut möglich.

Wobei ich mittlerweile echt überrascht bin wie modern die Teile geworden sind, mein 29€ Drucker hat sogar ein Webinterface. Da kann man drucken, einstellen, Füllstände abfragen etc. Theoretisch sogar von unterwegs, ohne VPN.
 

Vespasian

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Theoretisch sogar von unterwegs, ohne VPN.
Das habe ich unterbunden. Meine Türen und Fenster halte ich gern geschlossen. ;)
29€ Drucker hatte ich auch mal. war einLexmark, hat auch genau so lange gehalten wie er gekostet hat. :p
 

kos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.03.2010
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
660
Meiner tut's noch, hat sich dank kostenlosem Tintenabo eigentlich auch schon selbst bezahlt :hehehe:

Wenn der mal über den Jordan geht wird es wohl ein Eco-Tank Modell werden.
 
Oben