Netzteil lädt nicht, Bitte um Hilfe!

Tina1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.06.2021
Beiträge
8
Guten Abend, ich bräuchte dringend Hilfe… ich habe ein MacBook Pro 2012 mit verklebtem Akku. Der Akku ist kaputt, deswegen benutze ich schon lange das MacBook mit Strom-Netzteil.
Seit heute ist Katastrophe: am Stecker leuchtet die LED orange, anfangs immer kurz grün. Das MacBook stürzt nach 1-3 Minuten ab. Es wird nicht mit Strom versorgt. Auch die Anzeige der Batterie war vorher: nicht in Gebrauch, Service erforderlich. Jetzt zeigt das Batteriezeichen 1 Prozent, auch mal 5 oder 6 Prozent. Obwohl sie tot ist. Warum nur nimmt das MacBook keinen Strom vom Netzteil an? Ich habe schon SMC Reset versucht mit Control Alt Shift on-off-Taste. Aber es funktioniert nicht. Auch lässt sich das MacBook kaum bedienen mit der Maus, dauernd der rotierende Ball. Bin mit den Nerven am Ende… könnt Ihr mir helfen?
Danke im Voraus!
 

Tina1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.06.2021
Beiträge
8
Es ist ein Retina-Display und nach allem, was ich gelesen habe, ist der Akku verklebt….
 

Tina1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.06.2021
Beiträge
8
13 Zoll.
Also WENN dasMacbook kurz anbleibt , kann man es eigentlich nicht bedienen, weil es stockert und 1000-fach verlangsamt ist.
Ich nutze es wie gesagt schon länger mit einem funktionsuntüchtigen Akku, betreibe es über den Netzteilstrom. Vor ein paar Monaten blieb der Akku noch 1-2 Minuten an, wennn Ich das Notebook in ein anderes Zimmer brachte und dort an den Strom anschloss. Seit kurzem fahre ich das Notebook runter zum Rüberbringen.
Mache ich vielleicht beim SMC Reset etwas falsch? Was könnte ich noch probieren?
Danke :)
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.747
Du musst die Akkus wechseln oder wechseln lassen. Mit dem richigen Vorgehen kann man die leicht von der Verklebung lösen (mit z.B. Isopropylalkohol). Materialkosten ca 100 EUR.

Akku (kauf den Akku bei iFixit, die haben qualitativ gute Akkus, bei Ebay oder Amazon bekommst Du chinesische Nachbauten, die Du nicht einschätzen kannst, neue original Apple Akkus kann nur Apple verkaufen, sonst niemand)
https://store.ifixit.de/products/macbook-pro-13-retina-late-2012-early-2013-battery

Pentalobe TS4/P5 Schraubendreher für die Gehäuseschrauben
https://www.ebay.de/itm/201421257506

Anleitung
https://de.ifixit.com/Anleitung/Mac...e+2012+Retina+Display)+Akku+austauschen/13076

Verforme die Akkus auf keinen Fall, fahre mit einer biegsamen Plastikkarte darunter, um ihn vom Kleber zu trennen, nachdem Du ihn mit Propanol oder Primer "eingeweicht" hast. Trage unbedingt eine Schutzbrille, für alle Fälle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tina1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.06.2021
Beiträge
8
Lieber Stonefred, danke! Meinst du, ich muss unbedingt den Akku tauschen oder gibt es einen Weg, das MacBook nur über Strom zu betreiben? Danke und viele Grüße!
 

JohnnyE

Mitglied
Registriert
28.02.2021
Beiträge
376
ich würde die Moderatoren bitte die Frage in den richtigen Bereich zu setzen, da tummeln sich sicher mehr Hardware Fachleute.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.747
Lieber Stonefred, danke! Meinst du, ich muss unbedingt den Akku tauschen oder gibt es einen Weg, das MacBook nur über Strom zu betreiben? Danke und viele Grüße!
Liebe Tina, das kann ich nicht sagen. Aber aus Erfahrung ist es bei iPhone/Macbook so, dass ein defekter Akku das Gerät nahezu unbenutzbar macht. Ein neuer Akku macht das Gerät meistens wie neu.
 

Fleetwood

Aktives Mitglied
Registriert
03.04.2010
Beiträge
1.084
Der defekte Akku muss definitiv raus. (Auch der bzw. die Akkus haben so etwas wie einen Treiber und Hardwarekennung. Dadurch kann Dein Computer den Ladezustand auslesen und noch einiges mehr über ihren Status erfahren. Ein defekter Akku kann daher das ganze System lahmlegen)
 

Tina1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.06.2021
Beiträge
8
Hallo Fleetwood,
Vielen Dank.
Meinst du, es würde reichen, den Akku zu entfernen? Ob die Störungen dann verschwinden, wenn ich akkulos im Netzbetrieb bin? LG
 

Fleetwood

Aktives Mitglied
Registriert
03.04.2010
Beiträge
1.084
Hallo Tina, …theoretisch sollte es ohne Akku funktionieren, ich habs aber bei Deinem Modell noch nicht ausprobiert. Bei manchen rechenintensiven Anwendungen könnte es jedoch bei Netzbetrieb und fehlendem Akku zu Abstürzen kommen, weil auch bei Netzbetrieb Stromspitzen über den Akku abgedeckt werden, dieser jedoch fehlt…
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
4.923
Lieber Stonefred, danke! Meinst du, ich muss unbedingt den Akku tauschen oder gibt es einen Weg, das MacBook nur über Strom zu betreiben? Danke und viele Grüße!
Ja, leider. Ohne Akku bzw. mit einem defekten, läuft der Rechner im Stromsparmodus und ist hierdurch nicht mehr nutzbar. Das machen MBP s seit etwa 2010 so. Also es bleibt nur der Tausch des Akkus.

https://de.ifixit.com/Anleitung/MacBook+Pro+(13+Zoll+Ende+2012+Retina+Display)+Akku+austauschen/13076
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.920
Hallo Tina wenn du dir das wechseln selber nicht zutraust würde ich mal den Tipp von tamuli ansehen.
Ich werbe nicht dafür aber habe bisher nie Problem mit CDX gehabt.
Hinschicken machen lassen und gute Arbeit bekommen. Die Akku's von CDX sind sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

raubsauger

Mitglied
Registriert
09.04.2004
Beiträge
286
Hallo Tina, es ist schon ungewöhnlich das Dein MacBook abstürzt, denn diese Baureihe sollte auch mit einem defekten Akku laufen. Wenn die Platine des Akkus nicht mehr erkannt wird oder defekt ist sollte nur ein Leerlaufprozess gestartet werden der den Rechner lähmt, Ihn aber nicht abstürzen lässt. Hier sollte man mal die Verbindung zur Batterie trennen und prüfen wie er sich dann verhält.
 
Oben