Nero bald auch für den Mac

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von CapFuture, 13.03.2005.

  1. CapFuture

    CapFuture Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.779
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Nero bald auch für den Mac?

    Anlässlich zur Cebit hat Nero alias Ahead eine Linuxversion rausgebracht.

    http://www.nero.com/de/NeroLINUX.html

    Haltet ihr's für möglich, dass es auch eine Mac version geben wird oder zumindest einen Port der Linux version auf den Mac?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2005
  2. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2004
    Also ich weiss nicht. Gab es nicht sogar mal vor sehr langer Zeit ein, zwei offizielle Statements von Ahead, dass sie eine Mac-Version entwickeln wollten(?) und mehr ist daraus bisher ja wohl nicht geworden.
     
  3. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    hmm was fehlt euch denn an funktionen im toast?
     
  4. BTW glaube ich nicht dass Nero auf Linux mehr als ein Nischendasein fristen wird.

    Die meissten sind doch zufrieden mit dem KB3 Brennprogramm (oder wie dat heisst...)

    Und den Linuxern kommt sowas closed source mäßiges eh nicht auf den Rechner.


    Gruss

    Retrax
     
  5. Karlimann

    Karlimann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    22.12.2004
    z.B. ein Nero Recode Pendant?
    Und sag mir jetzt nix von Popcorn, das bietet ja nur rudimentäre Funktionen.
     
  6. CamBridge

    CamBridge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.04.2004
    Also mir fehlt nix ;) und die GUI von Nero 6 in aktueller Version ist ja selbst für Windowsverhältnisse sowas von gruselig... :p
     
  7. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Was hat "Nero" was "Toast" nicht hat? Ich hab bis jetzt alles gebrannt bekommen und allein der optische Aufbau von Nero ist mehr als Windoof-typisch und so was nervt und schreckt ab. Wäre natürlich dafür, wenn es einige Plug-Ins mehr für Toast gäbe, damit man wirklich sämtliche Wünsche erfüllen kann um eine CD/DVD zu verewigen.

    Mortiis
     
  8. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    > hmm was fehlt euch denn an funktionen im toast?

    eine komplizierte, undurchsichtge Oberfläche ;-)
     
  9. oglimmer

    oglimmer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    86
    Mitglied seit:
    16.11.2004
    Was bis jetzt geschrieben wrude stimmt eigentlich alles.

    ABER, die Akzeptanz von Linux und OS X scheitert doch häufig an der verfügbaren und bzw. verfügbar gewohnten Software.

    Insofern halte ich es für sehr wichtig, dass bekannte Win-Software auf OS X, Linux kommt.

    (Das natürlich alles nur, wenn man will dass sich alternative Plattformen verbreiten)
     
  10. hab grad mal im Heise Forum die Kommentare zu dieser News gelesen...

    mhm...die Linuxer scheinen ja überwiegend feuchte Höschen bekommen zu haben bei dieser Meldung - scheint so als ob sie das Frickeln doch irgendwo satt haben und sich stattdessen nach "Major-Software" sehnen, nach einem System was einfach funktioniert.


    Gruss

    Retrax
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen