NeoOffice scriptfähig?

  1. Paddexdonautal

    Paddexdonautal Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    nutze als OfficePaket NeoOffice 1.2 Beta. Öffne ich im Scripteditor "verzeichnis" erscheint NeoOffice nicht als scriptfähiges Programm. Kann man es trotzdem irgendwie scripten?

    Ich habe vor, Daten aus Filemaker per Script in das Textprogramm von NeoOffice zu setzen. Z.B. Adressdaten im Briefkopf etc. Am Besten indem ich das Script durch eine Filemaktertaste aufrufen lasse.
     
    Paddexdonautal, 02.03.2006
    #1
  2. chebfarid

    chebfarid MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    75
    Wenn die Anwendung kein Dictionary hat kann man sie nicht skripten.

    Du kannst FileMaker via AppleScript mit TextEdit kommunizieren lassen. TextEdit's RTF-Dateien sollten 100% kompatibel mit NeoOffice sein.

    Good scripting
    Farid
     
    chebfarid, 03.03.2006
    #2
  3. Paddexdonautal

    Paddexdonautal Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank,
    kann man den in TextEdit Feldbefehle oder Datenfelder einfügen, um z.B. Serienbriefe zu erstellen?
     
    Paddexdonautal, 05.03.2006
    #3
  4. chebfarid

    chebfarid MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    75
    Auch das geht nicht, TextEdit ist ja nicht viel mehr als der große Bruder von "Simple Text".
    Aber Du kannst diese Features ohne weiteres über AppleScript erhalten, oder - da Du ja ohnehin mit FileMaker arbeitest - warum erstellst Du Deine Serienbriefe nicht direkt mit FileMaker? Ist kinderleicht und Du brauchst noch nicht einmal AppleScript dafür.

    Schönen Sonntag
    Farid
     
    chebfarid, 05.03.2006
    #4
  5. Paddexdonautal

    Paddexdonautal Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hast natürlich recht, der einfachere Weg geht über Filemaker. Sofern ich für mich drucke, geht das auch.
    Leider brauche ich manchmal Dokumente, die ich in der Dienststelle drucken muss, die die Daten enthalten müssen, die ich in ein Textdokument setzen muss, da die Dienststelle leider kein Filemaker hat. Sprich ich muss ein Seriendokument erstellen, welches ich nach Seriendruck in Word transferieren kann.
    Trotzdem Danke!
     
    Paddexdonautal, 06.03.2006
    #5