NeoOffice 2.1 für Mac OS X

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Ma., 02.03.2007.

  1. Ma.

    Ma. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    107
    Mitglied seit:
    29.10.2005
    Seit einigen Monaten verwende ich NeoOffice 2.0 Aqua Beta 3 und bin damit (Text u. Tabelle) vollstens zufrieden.
    Gestern kam NeoOffice 2.1 Early Access raus, habe es spontan für 25 USD gekauft, nicht weil ich es unbedingt sofort brauche, sondern weil ich die Entwickler unterstützen will.

    Aus etlichen Posts hier entnehme ich dass NeoOffice garnicht beliebt ist - als einziger Grund wurde vereinzelt "es ist lahm" genannt, von Leutz mit 512 MB oder weniger Arbeitsspeicher!

    Auf meinem iMac C2D mit 1 Gig Arbeitsspeicher läuft NeoOffice flott, ich hatte bisher noch nie irgendwelche Probleme - und verglichen mit dem MS Office auf einem PC auf der Arbeit ist NeoOffice übersichtlicher und keineswegs langsamer.

    Wie sind Eure Erfahrungen mit NeoOffice?

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/86016
     
  2. adreu

    adreu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Das Neo Office teilweise so langsam läuft, hat wohl vor allem mit der Java-Implementierung in OS X zu tun. Dies betrifft aber vor allem PowerPC-Macs, dort ist die Geschwindigkeit gegenüber Open Office auf einem PC einfach nur ein Witz. Auf Intel-Macs macht die Rechenleistung dieses Defizit anscheinend wett. Ist aber nur mein Eindruck hier aus dem Forum, da ich noch mit PowerPC arbeite.
     
  3. Kann ich bestätigen, zumindest, dass NeoOffice mit nem PPC massivst langsam ist. Bis das Programm mal hochgefahren ist kann schonmal nen Minütchen vergehen und ich habe ebenfalls 1 GIG RAM.

    Wenn es denn dann einmal läuft ist es akzeptabel schnell, aber immer noch sehr langsam. Freue mich schon auf meinen neuen Mac, dann wird sich das hoffentlich ändern.
     
  4. Kulfadir

    Kulfadir MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Also ich benutze Openoffice und finde das es nicht schlimm ist das es noch X11 verwendet. Ich sehe für mich auch keinen Bedarf Neooffice zu verwenden.
    Bei Openoffice wird auch an einam Nativen Port gearbeitet.
    Die bald erscheinende Version von OpenOffice (2.2.0) hat viele Verbesserungen besonders für die IntelMacs.
    Falls du Interesse hast kann ich auch den Link posten wo du die RC2 bekommst, dann kannst du dir selber ein Bild machen.
     
  5. mex

    mex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    So ist das. Auch bei viel Speicher.

    Aber damit nicht genug - NO kann alles so gut wie ich Rollschuh fahre. Es geht, aber es ist alles irgendwie eirig und instabil, unausgereift und häßlich.
    Ein gutes Programm für Leute die sparen wollen, ein schlechtes für Leute die damit arbeiten wollen.
     
  6. buellman

    buellman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    12.05.2006
    Also ich hätte wohl interesse an einem link :)

    Munter. Der Buellman
     
  7. Kulfadir

    Kulfadir MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Hier der Link zu den RCs

    ftp://ooopackages.good-day.net/pub/OpenOffice.org/MacOSX/

    wenn jemand interesse hat das ganze mal zu Testen kann sich dafür gerne mal bei de.openoffice.org umschauen.
    Es sind immer Leute gesucht die die einzelnen Versionen testen bevor sie released werden.
     
  8. buellman

    buellman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    12.05.2006
    Man dankt :)
    Munter. Der Buellman
     
  9. atc

    atc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.608
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Meine Erfahrungen mit NO decken sich mit denen meiner Vorredner. Ich hatte es auch eine Weile bin dann aber entnervt doch gewechselt da es zunehmend Problem gab. Nicht nur das es wirklich selbst bei genügend RAM sehr langsam ist, es ist auch instabil und ab und an stürzt es einfach ab. Das wollte ich mir dann nicht mehr länger antun.
     
  10. SCAMPER

    SCAMPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Auf meinem iBook läuft NeoOffice auch sehr träge. Wirklich Spaß macht es nicht. Ich habe es nur installiert, falls ich mal eine OpenOffice-Datei geschickt bekomme und weil das original mit X11 auch mies läuft.

    Wenn man sieht, wie schnell OpenOffice unter Windows oder Linux läuft könnte man als Mac-User echt heulen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen