1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nemo findet Gold für Pixar

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von HAL, 07.05.2004.

  1. HAL

    HAL Thread Starter

    Dank der über den Erwartungen liegenden DVD-Erlöse von "Finding Nemo" sind
    Umsatz und Gewinn des Hollywood-Studios Pixar http://www.pixar.com im ersten
    Quartal 2004 explodiert. Der Nettogewinn konnte von 8,2 Mio. Dollar im Vorjahr auf
    diesmal 26,7 Mio. Dollar oder 0,46 Dollar pro Aktie mehr als verdreifacht werden. Der
    Q1-Umsatz ist mit 53,8 Mio. Dollar mehr als doppelt so hoch wie im Jahr zuvor (18,7
    Mio. Dollar), teilte das kleine Animationsstudio mit.

    "Mit den weltweiten Home-Video-Erlösen von Finding Nemo, die sogar Monster AG
    überbieten, ist Pixar stark ins Jahr 2004 gestartet", zeigte sich Pixar-CEO Steve Jobs
    zufrieden. Vor allem außerhalb der USA sei das Geschäft mit DVDs und Video-
    kassetten von Finding Nemo besser als erwartet gelaufen. Insgesamt hat das
    animierte Meeresabenteuer im ersten Quartal (Kino und Home Video) 51,1 Mio.
    Dollar eingespielt. Seit dem Kinostart Mitte 2003 habe der Film an den Kinokassen
    rekordverdächtige 864 Mio. Dollar eingespielt. Der nächste Pixar-Film sei kurz vor der
    Fertigstellung, so Jobs. "The Incredibles" startet Anfang November 2004 in den US-
    Kinos. Für 2005 ist der Film "Cars" geplant.

    Pixar ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Vertriebspartner für seine
    Filme. Der derzeitige Vertrag mit Disney endet im nächsten Jahr. Die Verhandlungen
    seien aber noch nicht sehr fortgeschritten. Jobs will sich für die Wahl eines neuen
    Vertriebspartners Zeit nehmen. Das Animationsstudio will künftig nur noch eine
    Vertriebsgebühr zahlen, die Gewinne aber zur Gänze für sich behalten. Der
    derzeitige Deal mit Disney sieht vor, dass der Gewinn geteilt wird und Pixar
    zusätzlich eine Vertriebsgebühr an Disney zahlt. Diese Bedingungen wollte Jobs
    nicht mehr verlängern, konnte sich aber mit Disney über einen neuen Vertrag nicht
    einigen

    Quelle : pressetext.at
     
  2. Difool

    Difool Frontend Admin

    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Beiträge:
    8.359
    Medien:
    32
    Zustimmungen:
    1.471
    Na hoffentlich stellen sich Pixar & Co dann ein bisserl schlauer an,
    als wieder so eine Firma wie Disney (blödes Gesinge!) zu nehmen.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...