Neanderthaler boykotieren!

Diskutiere das Thema Neanderthaler boykotieren! im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Wenn ich im System Stop mit zwei p geschrieben sehe, fühle ich mich ins Regime der Orks versetzt. Weiss jemand wie ich das im System ändern kann oder gibt es einen Patch für die richtige (alte) Rechtschreibung?
     
  2. mami

    mami Mitglied

    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.01.2004
    häähhhh, worauf willst du jetzt hinaus?
     
  3. OSXDEBWINuser

    OSXDEBWINuser Mitglied

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.10.2004
    Alte Rechtschreibung.
    Hätt' ich auch gern.
    Ich sag' nur Delfin!
    Bah!Pfui!
     
  4. lengsel

    lengsel Mitglied

    Beiträge:
    4.612
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Du scheinst ja generell kein Freund von doppelten Buchstaben zu sein... :rolleyes:

    Grüße,
    Flo
     
  5. Wer in einer Überschrift, bestehend aus zwei Worten, zwei Worte falsch schreibt - sowohl nach alter, als auch nach neuer Rechtschreibung...
     
  6. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Du hast den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden!
     
  7. lengsel

    lengsel Mitglied

    Beiträge:
    4.612
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Wenn das mal auch so gemeint war...

    Grüße,
    Flo
     
  8. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Wie auch immer- weiss jemand eine Möglichkeit das zu ändern?
     
  9. Im Bundle des jeweiligen Programmes gibt es jeweils eine Datei /Contents/Resources/German.lproj/Localizable.strings. Darin kannst Du das ändern.
     
  10. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Wahrscheinlich mit Resourcer oder ResEdit. Danke ut
     
  11. Lupus

    Lupus Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.10.2003
    Was ich aber noch immer nicht verstehe: Wieso soll das Wort »Stopp« jetzt englischer Rechtschreibung folgen, während das Wort »weiß« schweizerisch geschrieben wird und gleichzeitig orksische Kommaregeln angewendet werden – und weshalb regt man sich über das eine auf, nicht aber über das andere?

    Ich fürchte ja, zahlreiche Gegner der Rechtschreibreform gehören zu den Ewigvernagelten, die schon die alten Regeln von 1901 nie so richtig kapiert haben, jetzt aber irgendwie beleidigt sind, weil man ihnen mit der neuen Rechtschreibung quasi intellektuell eine Stufe (nach unten) entgegenkommt – und sie’s wohl wieder nicht kapieren werden ...

    Phrohe Pheierthage!
    Lupus
     
  12. ernesto

    ernesto Mitglied

    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    ebenphals :D :D
     
  13. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW Mitglied

    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Was memmst du so rum? "Delphin" ist auch nach neuer Rechtschreibung richtig.

    Keinen Plan von der Reform haben, aber meckern....

    @lokhi:
    Was Stopp mit Orks zu tun haben soll, verstehe ich auch nicht. Und dass man "weiß" nach alter und neuer Rechtschreibung mit "ß" schreibt, ist noch eine ganz andere Geschichte.

    PS: https://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=439007&postcount=11
     
  14. Nee, TextEdit. Das sind reine Textdateien.
     
  15. grind

    grind Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.03.2004
    Also bezogen auf den angegebenen Link, kann ich dazu nur sagen: Was hat denn die Rechtschreibung mit Logik zu tun?

    Ich würde solchen Studien auch keinen Glauben schenken, die behaupten, dass eine Sprache leichter zu erlernen ist, als eine andere. Ich bin da eher Nativist (siehe Chomsky et. al)
    Außerdem, wenn du schon mit Logik argumentierst, dass ß total doof sei, dann lass dir gesagt sein, dass mir das sehr wohl logisch erscheint, zumindest in deinem Sinne der Logik und anscheinend nicht nach Aussagen-, Prädikatenlogik 1. und Prädikatenlogik 2. Stufe.
    Ich weiß nicht ob du dich auch schonmal annähernd mit der Linguistick beschäftigt hast, aber wenn du das getan hättest (Sowas tut man im Allgemeinen, wenn man sich über ein Thema äußern will!), dann wäre dir vielleicht nicht entgangen, dass es im Deutschen so eine Regel gibt wie Auslautverhärtung. Und genau diese Regel scheint es zu sein, zumindest meiner Ansicht nach, die das ß als graphemische Darstellung des stimmlosen s motiviert.

    Falls du weitere Fragen haben solltest, dann melde dich doch...

    Aber egal. Wir sind ja hier nicht im Germanisten/Linguisten Forum, sondern im "guten alten MacUser Forum"...

    Nimms mir nicht übel, aber das musste ich einfach mal loswerden!
     
  16. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW Mitglied

    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Ich habe nichts gegen das ß, aber es sollte da eingesetzt werden, wo's Sinn macht.
    "Wir bissen" und "ich biß". In beiden Fällen spreche ich das ss bzw. das ß wie einen zwischenden S-Laut aus und das i davor ist kurz.
    Nach alten Regeln würde bei dem fiktiven Wort "bißen" das i lang ausgesprochen werden. (Vgl. auch Maße und Masse)
    Wenn es Ausnahme-Regeln gibt, die das ß am Ende mit kurzem i davor begründen, die aber kein normaler Mensch kennt oder gar versteht, ist die Regel auch nutzlos.
    Die modernen Regeln haben mit dem Unfug aufgeräumt und besagen ganz einfach (ohne sinnfreie Ausnahmen):
    ß nach langen Vokalen, ss nach kurzen Vokalen.

    Für Schiffahrt (2F) und Sauerstoffflasche (3F) nach alten Regeln mag es auch irgendwelche Begründungen geben, die wiederum garantiert kein Nicht-Germanist verstehen kann, aber die Mehrzahl der Deutsch sprechenden Bevölkerung sind keine studierten Germanisten und Kinder in der Grundschule sind das erst recht nicht.
    Ich kann mich noch erinnern, dass ich mal in der Grundschule meine Lehrerin mehrmals Fragen in Richtung von "Warum schreibt man das so, wenn man das andere Wort doch so schreibt?" gestellt habe und ich als Antwort bloß "Ist eben so" bekommen hab. Mit der modernen Rechtschreibung haben viele der "Ist eben so"-Schreibweisen ihr Ende gefunden. Gut so.

    Ich bin auch nicht so der Mega-Fan von Stopp mit Doppel-P. Das hat aber eher praktische Hintergründe, denn ich komme mit dem Wort hauptsächlich im Straßenverkehr in Berührung und da steht auf den ganzen STOP-Schildern das Wort mit einem P. *g*
     
  17. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Die alten Regeln sind ganz in Ordnung. Die Neuen sind halt der Versuch, den geistig Zukurzgeratenen entgegenzukommen, was aber nicht wirklich funktioniert hat.
     
  18. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW Mitglied

    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    OK, dann erkläre doch mal was an der alten Regel
    "Wenn auf drei gleichen Konsonantenbuchstaben ein weiterer Konsonantenbuchstabe folgt, werden alle drei Buchstaben geschrieben. Folgt ein Vokal, fällt einer der Konsonanten weg."
    ganz in Ordnung sein soll. Genau diese blöde Regel hatte zu Schiffahrt (2F) und Sauerstoffflasche (3F) geführt.

    Genau. Deswegen meckern diejenigen, die schon vorher nichts richtig schreiben konnten, am lautesten über die modernen Regeln.
    Wenn du die modernen Regeln ablehnst, sei doch wenigstens so konsequent und lehne die Reform von 1901 auch ab und am besten auch gleich das lateinische Alphabet.
    Schreibe von nun an Worte wie Theil, Thier, Athem, Eigenthum, seyn, meynen, bey, Casse, Cultur und Citrone in Sütterlin oder ja vielleicht auch in Runen.
     
  19. grind

    grind Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.03.2004
    Die neue Rechtschreibreform hat doch nicht wirklich viel mit der Rechtschreibreform von 1901 zu tun, so wie ich finde. Es geht mir einfach darum, dass die Reform nicht wirklich konsequent durchdacht wurde. Leider kann ich jetzt keine Beispiele nennen, da ich mich schon vor längerer Zeit damit beschäftigt habe. (tolle Argumentation oder? :))
    Außerdem gibts für bissen ja schließlich auch eine Regel oder? Nach dem stimmlosen s kommt halt ein kurzer Vokal und das forciert vermutlich das ss.
    Das mit dem Stopp find ich auch ein bißchen (siehe ß vor kurzem Vokal und vor einem Konsonanten!).
    weiterhin sollte man sich klar werden dass Sprache kein Regelwerk ist, dass die Menschen von sich aus entwickelt haben, sondern über die Jahre entwickelt hat und das die Menschen irgendwann entschlossen haben darüber tausende von Büchern zu schreibe, damit sie dafür ein Regelwerk schreiben können.
    Natürliche Sprache ist eben was anderes als künstlich generierte Sprache.
    Sonst könnten wir ja alle uns in c++ unterhalten
     
  20. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Wie amüsant, daß ihr Euch darüber aufregen könnt!! Glaub' mir einfach blind und voll vertrauen: Die alten Regeln sind schon ok.
     

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...