"native" Windows 10 Installation auf Mac Pro über VirtualBox Real Disk

Macschrauber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.676
Punkte Reaktionen
5.789
Da immer wieder das Problem hochkommt hab ich mal ein bisschen zusammengestellt wie man auf einem Mac Pro (BootScreen GPU erst mal irrelevant) Windows im sicheren Legacy Format über eine Virtualisierung installiert.

(mit USB oder per DVD / EFI Auswahl gebootete Windows Installer installieren im UEFI Mode und bescheren uns Zertifikate die mittelfristig die Firmware zumüllen Thema 'Mac Pro 5.1 Rom / Firmware Backup Beschreibung und technischer Hintergrund')

Die Virtualisierung aus Bequemlichkeitsgründen, um keine DVD brennen zu müssen und um den Rechner nicht zu blockieren.

Die anschließende Installation der Bootcamp Treiber hab ich hier gezeigt: #8

Die Erklärung setzt voraus das man das Terminal etwas bedienen kann und VirtualBox installiert hat. Auch das logische Denken und die Vorsicht nicht die falsche Platte zu formatieren setze ich voraus. Aktuelles Backup ist nie verkehrt vorher, auch wenn wir kein MacOs System verändern (abgesehen vom Installieren von VirtualBox). SIP war in meinem Fall aus, hab aber nicht gestestet ob das notwendig war. Das verwendete MacOs war Mojave, VirtualBox in Version 6.1.30. VB ist freie Software für den Privatgebrauch. Die Windows ISO wurde von der Microsoft Seite geladen.


1.) SSD oder Platte extern anschließen. Keine Notwendigkeit, aber war für mich bequemer da ich oft für andere Maschinen installiere.

1. USB-Sata adapter via front port.jpeg


(alle dick geschriebenen Kommandos im Terminal)

Festplattendienstprogramm: Platte/SSD mitMasterBootRekord (mbr) und 1 Partition Fat32 formatieren.

disknummer im Terminal mit diskutil list herauslesen, in meinem Beispiel wäre das disk7 gewesen.

sudo VBoxManage internalcommands createrawvmdk -filename Win10.vmdk -rawdisk /dev/disk7

(erzeugt für VirtualBox einen Verweis auf die physische Festplatte im home Folder, hier disk7)

Rechte (777, jeder) setzen:

sudo chmod 777 Win10.vmdk
sudo chmod 777 /dev/disk7
sudo chmod 777 /dev/disk7s1


beim USB Betrieb hab ich noch für VirtualBox notiert:
check use Host I/O Cache in Hardware Settings !
(machine - settings - storage - Controller: Sata - Use Host I/O Cache checked √)


in Virtual Box eine neue Maschine erzeugen, die Win10.vmdk einsetzen.

Ich hab das am Mac Pro 3,1 gemacht und habe 1 (!) Prozessor/Thread eingestellt gelassen, mit mehr wie 1 Thread war die Maschine unbenutzbar langsam. Die Virtualisierung läuft zäh, aber ist bedienbar. Man sollte nicht stoppen und neu starten weil sonst evtl. der Verweis auf die echte HDD nicht mehr gültig ist. Pausieren geht.

3. use real hdd vmdk.png




die Windows ISO als virtuelle DVD einfüngen, hier steht auch nochmal der i/o Cache zum Einschalten für USB Betrieb der echten Platte/SSD


Screenshot 2021-12-07 at 15.48.33.png



VirtualBox wird eventuell beim Starten der Maschine eine Fehlermeldung bringen (anschauen) dass die Resource busy ist.

dann im Terminal sudo diskutil unmountdisk disk7

die 7 ist unsere Disknummer aus dem Beispiel



Die Virtuelle Maschine starten, die DVD ISO lädt. Benutzerdefiniert installieren und die FAT32 Partition formatieren lassen. Windows installiert auf die Platte/SSD

10. iso installs user mode.png

11. iso installs select ntfs partition.png






anschließend die Bootcamp Treiber installieren ( #8 )


danach hab ich die Platte in einen onBoard Sata Slot gesteckt und konnte Windows auswählen zum Booten.

(Bei Bootscreen GPU ist man fein raus, alt-Taste gedrückt halten beim Start und Windows auswählen.)




hoffe das bringt etwas Licht ins Legacy Windows am Mac dunkel.





_______________________________________________________________________
Anmerkungen zur Auswahl von Windows, vor allem ohne Mac Bootscreen GPU:
_______________________________________________________________________


Wer keinen Bootscreen hat kann entweder mit sudo bless --folder PATH --setBoot --legacy --nextonly Windows nur das nächste mal starten (der übernächste Boot ist dann wieder der Voreingestellte)

ein Script: https://moehrenzahn.de/So-I-wrote-an-AppleScript/

oder RefindPlus MyBootMgr: RefindPlus&OpenCore als Bootlader nehmen wenn die GPU das zulässt.

OpenCore funktioniert nicht ohne Weiteres mit Legacy Windows. Man kann aber Refind(plus) nachladen und damit Legacy Windows booten.

https://forums.macrumors.com/thread...o.2207814/page-43?post=28201756#post-28201756
 
Zuletzt bearbeitet:

Macschrauber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.676
Punkte Reaktionen
5.789
Ein bequemeres AppleScript für "das nächste mal Windows Booten, das übernächste mal wieder das was vorher eingestellt war" (once)
Achtung: save bedeutet das feste Einstellen von Windows als Bootsystem, wer keinen Bootscreen oder Bootlader hat sollte das vermeiden oder im Script rauswerfen.

SIP muss aus sein dafür. https://www.heise.de/mac-and-i/tipps/System-Integrity-Protection-SIP-in-macOS-deaktivieren-3946690.html




Code:
# Menubar Script for Mac Pro 5,1
# Reboots from Mac OS into Windows with legacy-BIOS ONLY. This script is NOT for Windows UEFI rebooting.
# A different script can be used for Windows UEFI rebooting, but Win10 UEFI booting is not recommended for MacPro 5,1.

# IMPORTANT - This script, like Reboot menu apps, requires SIP for the NVRAM to be disabled.
# To disable the SIP NVRAM boot into the recovery mode (hold cmd-R while restarting the Mac)
# and enter the following terminal command: csrutil enable --without nvram
# NOTE - PRAM reset will reenable the entire SIP and the script will cease to work until the SIP NVRAM is diaabled again.
# The entire SIP can also be reenabled from the recovery mode with the terminal command: csrutil enable

# Edit the following parameters in the script below for your Mac Pro -
# If the Windows volume name is not BOOTCAMP, then change BOOTCAMP (2 places) to your Windows volume name,
# but spaces are not permitted in the Windows volume name.
# Substitute your own password for "yourPassword" (enclose with " ") (2 places)

# This Script displays a dialog box with the choice of Once, Save, and Cancel buttons.
# Once - Restart from Win 10 will reboot to the previous OS X volume.
# Save - Restart from Win 10 will reboot to the Win 10 volume again (optional, see below).
# Cancel - will dismiss the dialog without rebooting.

# If you select Save you will NOT be able to reboot out of Windows unless you do a PRAM reset, or use
# the Windows Bootcamp Control panel to select a Mac OS boot volume. HOWEVER, the Bootcamp Control panel
# included with the Mac Pro 5,1 Bootcamp drivers no longer works with APFS volumes. But the Bootcamp Control panel
# included with the iMac Pro Bootcamp drivers (ver 6.1) will work. See MacRumors articles for installation method.

# If you do not install the iMac Pro Bootcamp Control panel you will not want to use the "Save" button option.
# You can delete the "Save" button in the next line, and the "else if (choice) = "Save"" block lines of the script below.


display dialog "Reboot to Windows 10 Legacy-BIOS" buttons {"Cancel", "Save", "Once"} # delete "Save", if desired

set choice to the button returned of the result as text

if (choice) = "Cancel" then
    return
   
   
else if (choice) = "Once" then
   
    # The line below creates an optional last chance to abort. Remove if desired
   
    display dialog "Reboot to Windows Now & Reboot to Mac OS on Windows Restart"
   
    # Change BOOTCAMP to the name of the Windows Volume in the line below, and substitute your password
   
    do shell script "bless -mount /Volumes/BOOTCAMP -setBoot -nextonly -legacy" password "yourPassword" with administrator privileges
   
    tell application "Finder" to restart
   
   
    # delete the following lines if not using the optional "Save" button
   
else if (choice) = "Save" then
   
    # The line below creates an optional last chance to abort. Remove if desired
   
    display dialog "Reboot to Windows Now & Reboot to Windows on Windows Restart"
   
    # Change BOOTCAMP to the name of the Windows Volume in the line below, and substitute your password
   
    do shell script "bless -mount /Volumes/BOOTCAMP -setBoot -legacy" password "yourPassword" with administrator privileges
   
    tell application "Finder" to restart
   
    # end of the optional "Save" button deletion lines
   
end if
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten