NAS - Wahl der geeigneten HDD

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Hier arbeitet ein Synology DS918 mit 4 HDD. Bei einer wächst die Anzahl der fehlerhaften Sektoren rapide an. Ich vermute, dass diese bald auszutauschen sein wird und habe mich deshalb nach einer Ersatz-HDD umgesehen. Wichtig wäre mir hohe Qualität hinsichtlich Datensicherheit. Nun lese ich sowohl von WD als auch von Seagate diesbezüglich sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte (Ausfall der gesamten HDD nach kurzer Zeit usw.).

Kurze und knappe Frage: welche HDD für DS918 mit 4 TB mit vernünftiger Datensicherheit? Preis und Geschwindigkeit sind eher unwichtig.

Danke!
 

dooyou

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2006
Beiträge
4.840
Die WD RED 40EFRX ist sicher zu empfehlen. Von überzeugten Seagate Käufern wirst du aber wieder eine andere Meinung hören. Egal ob diese oder jene Marke, 100 % zufriedene Käufer gibt es sowieso nicht. WD wurde ja zuletzt, zurecht, Etikettenschwindel vorgeworfen.

Reichen dir überhaupt noch 4 TB?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.964
Kurze und knappe Frage: welche HDD für DS918 mit 4 TB mit vernünftiger Datensicherheit? Preis und Geschwindigkeit sind eher unwichtig.

Also ich hatte Festplatten von WD drin, nach nur 1,5 Jahren war die erste platt.
Ich habe alle rausgeschmissen und seit dem Seagate Iron Wolf drin, die laufen jetzt alle seit 3 Jahren ohne irgend ein Problem.

Das kann aber auch genau so gut umgekehrt sein - was man im lauf der Zeit so mitbekommt.
Daher nur ein Anhaltspunkt.

Ich denke du schaust am besten mal in das Synology-Forum was so der allgemeine Tenor ist.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Die WD RED 40EFRX ist sicher zu empfehlen. Von überzeugten Seagate Käufern wirst du aber wieder eine andere Meinung hören. Egal ob diese oder jene Marke, 100 % zufriedene Käufer gibt es sowieso nicht. WD wurde ja zuletzt, zurecht, Etikettenschwindel vorgeworfen.

Reichen dir überhaupt noch 4 TB?
Etikettenschwindel hatte ich nichts von gehört. Worum ging es da? 4 TB sollten reichen, ist schon doppelt so groß wie die jetzige.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Ich denke du schaust am besten mal in das Synology-Forum was so der allgemeine Tenor ist.
Danke für den Hinweis. Da hatte ich auch schon mal geschaut. Ein allgemeinen Tenor zu finden fällt mir halt gerade schwer. So komme ich auf die Fragestellung in diesem Forum...
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.964
Danke für den Hinweis. Da hatte ich auch schon mal geschaut. Ein allgemeinen Tenor zu finden fällt mir halt gerade schwer. So komme ich auf die Fragestellung in diesem Forum...

Synology hat eine Liste welche Platten wo reinpassen.
Dann bleibt eigentlich nur aus besten Wissen und Gewissen eine eigene Entscheidung zu treffen weil man vermutlich immer Stimmen
für oder gegen eine ganz bestimmte Auswahl erhalten wird.

So war z.B meine Entscheidung für Iron Wolf.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Synology hat eine Liste welche Platten wo reinpassen.
Ja, die Kompatibilitätslisten kenne ich. Die sagen jedoch nichts über die Zuverlässigkeit / Haltbarkeit der Platten aus.
So war z.B meine Entscheidung für Iron Wolf.
Ich habe mich nun für die WD Red entschieden. Ob die besser ist, weiß ich weiterhin nicht. Der Grund für die Entscheidung war, dass bei WD der Service bei Schwierigkeiten besser sein soll. Bilde ich mir zumindest ein, nachdem ich viele Bewertungen durch User gelesen habe. Bestellt habe ich nun die EFRX bei Cyberport. Dort habe ich ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.964
Ja, die Kompatibilitätslisten kenne ich. Die sagen jedoch nichts über die Zuverlässigkeit / Haltbarkeit der Platten aus.

Bestellt habe ich nun die EFRX bei Cyberport. Dort habe ich ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung.

Ja, leider..

Mut zur Lücke. Cyberport ist auch ok.
Ich denke das passt so.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Vielen Dank nochmals für alle Antworten. Nun möchte ich eine Rückmeldung geben. Die beiden HDD sind gestern gekommen. Ich hatte gleich zwei bestellt, da eine weitere HDD im NAS fehlerhafte Sektoren hatte. Die neuen HDD waren sehr gut verpackt und es sind genau die Modelle gekommen, die ich auch bestellt hatte (EFRX). Es wurden beide HDD ausgetauscht und das NAS aus einem Backup einschl. Daten wieder hergestellt. Das funktioniert völlig ohne Probleme! Die neuen HDD haben keine fehlerhaften Sektoren, SMART Werte sind alle ok. Die Kiste rennt, als wäre nie was gewesen. Super gelaufen das Ganze.
 

TheWizard

Mitglied
Registriert
23.09.2012
Beiträge
301
Ich nutze nur WD Red. Seit Jahren. Was mich überzeugt hat war folgendes:
Als die Synology meldete, dass eine Platte zu viele Defekte zeigt, habe ich auf der WD-Seite eingetragen, welche Platte das ist. Dann wurde mir eine neue zugeschickt, ich habe die Platten getauscht und die defekte kostenlos zurück geschickt. Mich hat das Ganze nichts gekostet (außer Zeit, um die defekte Platte zur Post zu bringen), keine Ausfallzeit, keine echten Probleme.
Das hat mich überzeugt, sowohl von WD als auch von Synology.

Ja, ich habe auch von den WD-Platten gelesen, die falsch gelabelt waren. Passende Stories findet man bei jedem Hersteller. Wichtiger ist, wie die bei einem Problem damit umgehen: sind es nur Werbeversprechen oder kann man sie daran messen?

P.S: der Defekt war in einer DSM-215 und die Platten waren gespiegelt (Mirroring). Die zweite (ältere) Platte läuft immer noch ohne Probleme (seit 2015). Habe jetzt vier Platten in zwei Systemen und alle laufen 24/7 ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheWizard

Mitglied
Registriert
23.09.2012
Beiträge
301
Ja, die Kompatibilitätslisten kenne ich. Die sagen jedoch nichts über die Zuverlässigkeit / Haltbarkeit der Platten aus.

Ich habe mich nun für die WD Red entschieden. Ob die besser ist, weiß ich weiterhin nicht. Der Grund für die Entscheidung war, dass bei WD der Service bei Schwierigkeiten besser sein soll. Bilde ich mir zumindest ein, nachdem ich viele Bewertungen durch User gelesen habe. Bestellt habe ich nun die EFRX bei Cyberport. Dort habe ich ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung.
Denk dran, die WD-Platten auf deren Seite zu registrieren. Dann klappt das auch mit dem Service.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.08.2019
Beiträge
417
Ich nutze nur WD Red. Seit Jahren. Was mich überzeugt hat war folgendes:
Als die Synology meldete, dass eine Platte zu viele Defekte zeigt, habe ich auf der WD-Seite eingetragen, welche Platte das ist. Dann wurde mir eine neue zugeschickt, ich habe die Platten getauscht und die defekte kostenlos zurück geschickt. Mich hat das Ganze nichts gekostet (außer Zeit, um die defekte Platte zur Post zu bringen), keine Ausfallzeit, keine echten Probleme.
Das hat mich überzeugt, sowohl von WD als auch von Synology.

Ja, ich habe auch von den WD-Platten gelesen, die falsch gelabert waren. Passende Stories findet man bei jedem Hersteller. Wichtiger ist, wie die bei einem Problem damit umgehen: sind es nur Werbeversprechen oder kann man sie daran messen?

P.S: der Defekt war in einer DSM-215 und die Platten waren gespiegelt (Mirroring). Die zweite (ältere) Platte läuft immer noch ohne Probleme (seit 2015). Habe jetzt vier Platten in zwei Systemen und alle laufen 24/7 ohne Probleme.
Von dem guten Service habe ich auch mehrfach gelesen. Das war ein wichtiger Grund für die WD Entscheidung.
 

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
8.058
hallo, frage zur dreh-geräuschen bitte: wer hat eine WD RED PLUS, die neuen, mit 7200rpm?

ich habe eine art "nas", metallkörper, Thunderbolt 3, in dem 4 interne WD RED stecken, 3 x WD RED 6 TB von 2015 und eine neue WD RED PLUS 10TB.
die normalen WD RED drehen 5400rpm und ich höre nur den lüfter des NAS, die festplatten sind unhörbar! sobald ich die neue WD RED PLUS 10TB dazustecke, höre ich sie laut brummen. also relativ laut. ist das normal bei 7200rpm drives? ich hab im archiv noch eine WD RED 10TB von 2016, die mit 5400 dreht, die höre ich nämlich auch nicht. also liegt es nicht an den 10 TB. witzig. ich hatte seit 20 jahren keine 7200 rpm festplatte, daher bin ich verwundert. :)

vielleicht müssen 4 schrauben die platte im halter fixieren, ich habe leider nur immer je 2 schrauben pro HD-halterung.
danke
 
Zuletzt bearbeitet:

csomm004

unregistriert
Registriert
01.07.2021
Beiträge
246
Ich hab ne 14 Terra Ironwolf von Seagate. Wurde von Seagate sofort getauscht weil der Postbote das Ding zu heftig rumgeworfen hat. Die Platte rennt auch extrem Stabil seit nun 3 Jahren 24/7
 
Oben Unten