NAS Synology und USB-Copy als Sicherung mehrerer Verzeichnisse möglich ???

Diskutiere das Thema NAS Synology und USB-Copy als Sicherung mehrerer Verzeichnisse möglich ??? im Forum Netzwerk.

Schlagworte:
  1. poseidon99

    poseidon99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.06.2013
    Moin,

    seit 2 Monaten läuft hier eine NAS von Synology DS418paly, so weit so gut.
    Das Hyper Backup ist schön und gut aber nur im Zusammenhang mit Synology verwendbar.

    Ich möchte gern als ein weiteres Backup eine "einfache" Kopie der NAS auf einer externen HDD herstellen.
    Das mitgelieferte Programm USB-Copy erlaubt jedoch nur das Kopieren eines einzigen Verzeichnisses.
    Dies ist leider zu wenig.

    Gibt es eine Möglichkeit mehrere Verzeichnisse gleichzeitig auf eine externe HDD zu kopieren?
     
  2. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.144
    Zustimmungen:
    2.357
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    rsync ist ein geeignetes Linux-Tool für solche Aufgaben. Google einfach mal zum Thema "Synology rsync" und du wirst genügend Ansatzpunkte finden.
     
  3. FrankWL

    FrankWL Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    31.10.2013
    Ich nutze zu diesem Zweck Carbon Copy Cloner (CCC). Damit sichere/kopiere ich exakt das
    was ich möchte. Mit den Synology Datensicherungsprogrammen kam ich nicht zurecht. War alles murks.
     
  4. poseidon99

    poseidon99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.06.2013
    Danke, das scheint eine gute Nachtlektüre zu sein. Muss mich ein wenig mehr damit beschäftigen.

    Danke aber läuft nicht CCC über den Mac und damit übers LAN?
    Ich möchte innerhalb der Synology kopieren und unser Netz nicht zu belasten.
     
  5. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.033
    Zustimmungen:
    482
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Das kannst Du doch auch mit Hyper Backup erledigen, geht zumindest bei meinen Synos so.
    Gruß
    win2mac
     
  6. FrankWL

    FrankWL Mitglied

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    31.10.2013
    Danke aber läuft nicht CCC über den Mac und damit übers LAN?
    Ich möchte innerhalb der Synology kopieren und unser Netz nicht zu belasten.[/QUOTE]

    Stimmt, sorry dann habe ich Dich falsch verstanden.
     
  7. poseidon99

    poseidon99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.06.2013
    Leider habe ich es nicht finden können. Erkläre bitte, wonach muss ich suchen?
     
  8. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.293
    Zustimmungen:
    2.923
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Hyperbackup ist eine Kröte:

    - es sichert Blöcke und nicht einzelne Dateien. Damit kann man auf die Datensicherung nur mit Hyperbackup zugreifen. Wer meint er schließt die USB Sicherung an einen beliebigen PC an und kann auf die Dateien zugreifen, wird sich wundern!
    - Hyperbackup erlaubt keine rolierenden Sicherungsmedien. Dabei ist das A&O einer Sicherung das man die Medien durchwechselt. Bei Hyperbackup ist das nicht vorgesehen!

    USBCopy ist auch merkwürdig eingeschränkt. Bleibt eine Sicherung per rsync auf einen anderen Server. Leider gibt es immer nur schöne Anleitungen wie man Server auf Synology NAS sichert und nicht umgekehrt ( man scheint bei Synology zu glauben das man eine Sicherung des NAS nicht nötig habe). Somit kann ich Dir leider keinen schönen Link zu so etwas liefern. Aber Sicherung mit rsync scheint mir die einzig sinnvolle Lösung!
     
  9. poseidon99

    poseidon99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.06.2013
    Danke!

    Dies habe ich in den zwei Monaten ebenfalls herausgefunden. So lange man innerhalb des Synology-Universums bleibt, ist alles i.O.

    Hier werde ich mich einarbeiten dürfen...
     
  10. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.033
    Zustimmungen:
    482
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Quatsch, Du kannst das USB-Medium an einen Rechner anschließen und darauf zugreifen (ohne Hyper Backup).
    Du kannst auch über Hyper Backup rsync zu anderen NAS machen, hatte ich jahrelang zu einem Qnap.

    Gruß
    win2mac
     
  11. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.144
    Zustimmungen:
    2.357
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Also bei mir sieht das Backup auf der USB-Platte so aus - ohne Hyperbackup nicht zu lesen.
     

    Anhänge:

  12. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.293
    Zustimmungen:
    2.923
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Ich mache durchaus Fehler und lerne auch gern. Mit einem tumben "Quatsch" gebe ich mich jedoch nicht zufrieden! Du hast bei einem Hyperbackup USB Sicherungsmedium Zugriff auf die gesicherten Dateien? Direkt? Ohne Hilfsmittel? Was habe ich übersehen?
     
  13. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.033
    Zustimmungen:
    482
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Du mußt beim erstellen 'Lokaler Ordner und USB (Einzelversion)' wählen, dann hast Du eine normale Verzeichnisstruktur und kannst die Platte an einem Rechner einlesen.

    Gruß
    win2mac
     
  14. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    904
    Mitglied seit:
    08.10.2003
  15. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.293
    Zustimmungen:
    2.923
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Danke @bowman das kannt ich, daher der Hinweis "ohne Hilfsmittel". Der Tipp von @win2mac ist aber interessant. Kann man dann dabei auch die Medien rotieren, also mit mehreren Medien arbeiten? das wäre dann spannend für mich!
     
  16. poseidon99

    poseidon99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.06.2013
    Das probiere ich gleich aus, danke!
     
  17. Carmageddon

    Carmageddon Mitglied

    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    312
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Du kannst auch eine USB-Dockingstation mit zwei Einschüben nehmen und zwei Backup-Jobs (einer je Platte) laufen lassen. Funktioniert wunderbar bei mir.
     
  18. matisse

    matisse Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    24.09.2010
    nein, diese Methode macht EINE 1:1 Kopie, und das auch noch unverschlüsselt - fertig ! Für meinen Teil daher völlig unbrauchbar !
    man muss sich halt entscheiden, will man in der NAS-Welt bleiben, oder - auch - in die Mac-Welt wechseln (können). Beides mit Vor- und Nachteilen behaftet, ich nutze daher beide Sicherungsmethoden parallel
     
  19. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.293
    Zustimmungen:
    2.923
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Das hat mit Mac-Welten nichts zu tun! Ein NAS ist keine Datensicherung und ein Backup auf ein singuläres Medium ist ebenfalls unzureichend. Es muss doch möglich sein so ein NAS mit Bordmitteln auf wechselnde externe Medien zu syncen!

    Versteh mich nicht falsch: ich bin durchaus in der Lage so ein NAS via Netzwerk auf ein Linux zu syncen, ich mag das aber nicht bei jedem Kunden tun. Ich meine was Hyperbackup da auf EIN Medium krakelt, akzeptiert niemand als Backup Strategie!
     
  20. Carmageddon

    Carmageddon Mitglied

    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    312
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Wie gesagt kannst Du das mit Hyper Backup und der Option "Local folder and USB (single-version)" bewerkstelligen (auf Deutsch "Lokaler Ordner und USB (Einzelversion)". Somit wird alles in der offenen Ordnerstruktur und nicht im proprietären Hyper-Backup-Format gespeichert.
    Du kannst mehrere Backup-Jobs für mehrere externe Medien anlegen und so die Backups rotieren. Du kannst die Medien nach dem Backup deaktivieren lassen, so dass man sie einfach im entsprechenden Rhythmus entnehmen kann.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...