NAS Probleme: TimeMachine, langsamer Zugriff im vergl. zu Windows

bundu

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2004
Beiträge
1.041
(...)

1.
Mit dem Mac mit einem freigegebenen Laufwerk des NAS zu verbinden dauert einige Sekunden. Unter Windows bin ich sofort verbunden.
Hat jemand eine Idee warum das so ist und ob ich die Verbindung mit dem Mac beschleunigen kann?
Läuft dann unter Big Sur nehme ich an, richtig? Es scheint als hätten die Programmierer hier am Samba-Protocol geschraubt, leider nicht verbessert. Es kommt ein bisschen darauf an, welches NAS Du einsetzt, weil man hier uU an der Samba Config schrauben kann. Bei mir hat es erst einmal nichts geholfen und ich habe nun von SMB auf NFS gestellt. Seitdem sind die Zugriffszeiten auch wieder hervorragend, sogar besser als bei Samba. Aber natürlich zu Lasten der Sicherheit. Im eigenen Netzwerk ist es mir aber egal.
 

uwolf

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2006
Beiträge
665
Ja Big Sur. Ich hoffe kommende Woche kann ich ein bisschen “spielen“
 

RostigerRoboter

Mitglied
Registriert
22.05.2019
Beiträge
281
1. Prinzipiell ist es möglich, eine TimeMachine-Backup auf ein NAS zu machen:
https://support.apple.com/de-de/HT202784#nas
Apple sieht dafür aber die Hersteller des NAS in der Verantwortung.

2. Western Digital (WD) hat hier eine Seite, auf der sie erklären, wie man ein TimeMachine-Backup auf MyCloud konfiguriert:
https://support-en.wd.com/app/answers/detail/a_id/2374/
Unter "Applied Products" ist auch Deine WD My Cloud EX2 Ultra aufgeführt.
Unter "Important" weisen sie darauf hin, dass Du nur den vorkonfigurierten Share "TimeMachineBackup" verwenden sollst und keinen eigenen erstellen sollst.
Ich habe keinen MyCloud NAS und kann dazu also eigentlich nichts sagen, aber man scheint die TimeMachine-Funktion über das Web-Frontend des NAS einschalten zu müssen, siehe hier:
https://discussions.apple.com/thread/251315897
Für den Support verweist WD auf Apple und erklärt, dass WD im Fall eines Schadens lediglich die Garantie für die Festplatte übernimmt.

3. Im Netz gibt es doch einige Berichte über Probleme mit MyCloud und TimeMachine.
https://discussions.apple.com/thread/251606678
https://discussions.apple.com/thread/8083534
Das kann aber wie immer daran liegen, dass Leute lieber über Probleme berichten, als dass was gut läuft.

Persönliche Meinung:
Wenn man ein Backup braucht, ist die Situation meistens ziemlich ärgerlich und man ist darauf angewiesen, das alles reibungslos klappt. Zum Beispiel, wenn der Rechner defekt ist und man die Daten von dem TimeMachine-Backup per Migrationsassistent übertragen will. Ich würde also dafür eine Lösung wählen, der ich vertrauen kann (guter kontinuierlicher Hersteller-Support, Erfahrungsberichte etc.). Ist Western Digital My Cloud EX2 Ultra eine solche Lösung? Das musst Du selbst entscheiden. Ich würde jedenfalls nicht die Lösung wählen, die mich als Bastler reizt (obwohl man an solchen Projekten Spass hat und klüger wird).

Für Verwandtschaft und Freundeskreis habe ich schon zahlreiche gebrauchte Apple Airport TimeCapsules bei eBay besorgt und eingerichtet. Sie funktionieren immer noch perfekt. Ein gelegentlicher CCC-Klon ergänzt das Ganze.

Das sehe ich für den Moment als beste Lösung. Perspektivisch wird das Backup der eigenen Daten im Home-Ordner irgendwann auch vom Mac auf iCloud laufen, so wie bei iPhone und iPad. Kann man ja jetzt schon machen. Auch wenn ich mich im Moment noch sicherer fühle, wenn die TimeCapsule im Keller grün leuchtet.
 
Oben Unten