Kaufberatung NAS nicht erwünscht

Diskutiere das Thema NAS nicht erwünscht im Forum MacUser TechBar.

  1. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.489
    Zustimmungen:
    4.425
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Ich hatte mit 10.12 und dem Windowserver auch Probleme. Nach der Serverumstellung haben wir uns einen "alten" Server genommen, Debian drauf und uns vom restlichen Netzwerk abgekapselt, sodass nur noch wir zu zweit mit 4 Workstations drauf zugreifen. Link-Aggregation am Mac und es läuft sehr schnell. In InDesign kann ich wieder über den Server arbeiten, für RAW Entwicklung nehme ich aber die SSD, da der server gerade "nur" mit einem Kabel verbunden ist, erreichen wir "nur" volles Gigabit.
    Daheim habe ich alles von Ubiquiti aus der UniFi-Serie, Musik liegt auf nem Entwicklerboard, läuft auch alles stabil mit Linux, keine Abbrüche.
     
  2. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    1.098
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...meine Güte, kümmert euch ums Netzwerk! Das ist doch affig, mit einer Hand auf dem Rücken ("igittigitt, bloss kein Netzwerk und kein NAS!") nach irgendwelchen halbgaren Lösungen zu suchen. Irgendwo ist netzwerktechnisch der Wurm drin, da muss man halt mal auf die Suche gehen. Wir haben an der Uni tausende vernetzte Arbeitsplatzrechner und mindestens ein Fünftel davon sind Macs und die greifen fast alle auf SMB-Shares zu. Es geht. Manchmal zwar mit komischen Problemchen die meist von extended Attributes herrühren, aber auch die sind lösbar und alles in allem kann man damit arbeiten.
     
  3. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.489
    Zustimmungen:
    4.425
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Hilft nichts, wenn sich die IT bei Macs quer stellt, kenn ich selber, da musst es halt selbst machen. Die können und wollen das oftmals nicht.
     
  4. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.226
    Zustimmungen:
    2.945
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Normalerweise sollten getrennte Netze für ein UNIX-System oder ein modernes Windows-System kein Problem darstellen. Ich möchte an dieser Stelle allerdings das normalerweise nochmals betonen, denn ich hab vor allem bei Macs schon alles mögliche an Kuriositäten erlebt wenn es um den TCP/IP-Stack geht. Ich weiß gerade nicht ob Apple den original BSD-Stack übernommen oder ihn für Darwin neu geschrieben hat, aber das Ding kann unter gewissen Umständen ein richtiger Krampf sein - was dann genau zu den von dir beschriebenen Netzwerkproblemen und zum Verlust der Verbindung zum NAS führt.

    Ich gehe mal davon aus, dass du die zwei getrennten Netze (1x Produktiv-LAN, 1x NAS-LAN) auch in komplett getrennten IP-Bereichen fährst? Also das Produktiv-LAN vermutlich irgendwo im Class-C Netz im 192.168.[0-254].0/24 Bereich? In welchem Netz wird das zweite Netz gefahren? Falls du dies ebenfalls in einem 192.168.[0-254].0/24 Bereich fährst würde ich das mal auf einen der 20-bit Blöcke im 172.16.0.0-172.31.255.255 Bereich umstellen, damit die beiden wirklich nicht nur physikalisch sondern auch logisch komplett getrennt sind.

    Hintergrund (ich sag ja nix ohne Grund): Theoretisch reicht es völlig aus, wenn du das Produktiv-LAN im sagen wir 192.168.178.0/24 Netz und das NAS-LAN im 192.168.1.0/24 Netz fährst. Das bedingt allerdings, dass sich alle Komponenten in beiden Netzwerken korrekt verhalten - ein einziges Gerät, dass sich im 192.168.178.0/16 oder 192.168.1.0/16 Bereich sieht kann dir alles komplett durcheinanderwürfeln - hab ich leider selber schon erlebt, war eine spannende Fehlersuche. Deshalb ist es in solchen Angelegenheiten immer besser die Netze auch logisch komplett voneinander zu trennen.
     
  5. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.523
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.036
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ich selbst und auch Kunden von mir haben die Synology 21xj (aus den Jahren 2012-2017) und die laufen Problemlos, auch in Mischnetzwerken (also Windows und macOS).
     
  6. uhansen

    uhansen Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    17.02.2018
    Was wäre denn mit sowas.

    Ist ein bisschen primitiv, reicht aber vielleicht?
     
  7. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.442
    Zustimmungen:
    2.613
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Gleichzeitiger Zugriff auf einen Datenspeicher ist nunmal nur über Netzwerk machbar - da wirst du nix anderes finden.
     
  8. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.904
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Nope...geht auch über TB
     
  9. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.303
    Zustimmungen:
    1.437
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Dann geht's auch mit FW. Ist aber trotzdem Netzwerk.
     
  10. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    3.659
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Wie wärs denn mit ner sicheren Cloud ?
     
  11. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.489
    Zustimmungen:
    4.425
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Je nach Programm und Daten kannst die Cloud komplett vergessen.
     
  12. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    336
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Kann man das NAS nicht einfach mit in den Switch stecken, über den die iMacs auf die Domäne zugreifen? Oder selbst eine Unterverteilung an die Raum-LAN-Dose anschließen wie unten auf dem Bild?
    Und dieses NAS sitzt logisch in einem anderen Netzwerksegment mit einer anderen iP-Nummer.
    Dann bleibt es bei den iMacs bei einem LAN-Kabel und diese können auf beides zugreifen.

    https://www.macuser.de/galerie/subnetz.56819/full
     
  13. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    1.509
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Sind denn die Daten der beiden Macs auch nur für die beiden Macuser, oder sind da auch allgemein verfügbare Dateien drauf?

    EDIT: Um welche Datenmengen geht es?
     
  14. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.904
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Das Problem ist - die IT will damit NULL zu tun haben und weigert sich auch nur annähernd was für die beiden Mac Rechner zu machen. Die richtige Lösung wäre - die 2 Mac bekommen einfach ein eigenes alleiniges Netzlaufwerk auf den Firmen Windows Servern. Es gibt in dem Betrieb mit rund 1000 Mitarbeiter genügend Gruppenlaufwerke für die Abteilungen. Aber was willst machen? Die IT will es nicht - Aus, Ende der Diskussion. Ich kann als Externer der IT auch nichts vorschreiben. Am liebsten wäre denen eh, die 2 Mac werden gegen "gescheite" Windows Rechner ausgetauscht.

    Die 2 Damen brauchen aber ein gemeinsamen Server Platz.

    Cloud scheidet aus. Wenn das raus kommt, dass Firmen Daten (auch grafische Bauzeichnungen elektronischer Bauteile - Firmengeheimnis) durch mich unkontrolliert auf einer Cloud landen - bin ich auch noch am *****. Mal von der Datenmenge (rund 3TB - Tendenz steigend) abgesehen. Zudem muss auf die Daten schnell zugegriffen werden (die Dateigrößen sind auch zu unhandlich für eine Cloud - eine Datei ist auch oftmals mehrere hundert MB groß). Die INET Geschwindigkeit ist auch nicht prickelnd.

    Das / ein NAS an das Firmennetz anschließen ist aus o.g. Gründen ein absolutes NoGo.
    Ich muss sogar 100% sicher stellen, dass der "mini Server" auf keinen Fall auch nur irgendwie in das Windows Netz kommt.

    Das kleine NAS wird eh nur geduldet - und wenn ich / die Damen auch nur irgendwie ******* machen oder Arbeit produzieren gibt es sofort Ärger.

    Ja - ich weiß - was ist denn da los. Aber Leute. Das ist eine große mächtige IT und die zwei Chefs der IT sind absolute verblendete Apple "kann ich nicht leiden" Leute. Solche wie ich sie weder unter Windows noch Apple Leuten leiden kann. Das ist das was ich hier immer schreibe. Dieses verblendete "Windows/Apple/Linux ist scheiße" schwarz weiß Denken. Wie ich sowas ... argh!
     
  15. SteveHH

    SteveHH Mitglied

    Beiträge:
    4.233
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    Ich weiss der Tip hilft Dir nicht : Schmeiss die IT Typen raus und hol Dir ein richtiges IT Büro was Beides betreut.
    Nein ich habe kein so ein Büro und mache auch keine Werbung.
    Aber ich denke in heutigen Zeiten müssen IT Firmen auf beiden Sachen Fit sein und auch beides betreuen können. :confused:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...