NAS gesucht

Matze1983

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
22
Hallo zusammen,

falls ich hier im falschen Forum bin, bitte verschieben - Danke!

Da ich nun seit einer Woche mit einem IMac den Umstieg von Win auf Mac geschafft habe, wollte ich mir in diesem Zuge noch ein NAS zulegen.

Ich habe schon etwas im Netz gelesen und mir daraufhin das Western Digital MyBook World Edition 2 zugelegt.
Leider macht dieses Gerät nicht so ganz was ich damit eigentlich vorhatte und wird deshalb wohl wieder zurückgehen.

Nun meine Frage:
Habt Ihr ein NAS im Einsatz und würdet es weiter empfehlen?

Was habe ich damit vor?:

1. Speicherung von Foto´s und Einbindung in IPhoto
2. Speicherung von Musik und (echte) Bereitstellung in ITunes (das WD streamt die Musik lediglich, eine Synchronisierung auf´s IPhone ist damit ja leider nicht möglich)
3. Streamen von Filmen + Musik auf die PS3 (das WD hat einen "beschnittenen" TwonkyServer installiert, von dem ich nicht wirklich angetan war)
4. und wichtig: es sollten 2 Platten verbaut sein zwecks Spiegelung
5. Speicherplatz sollte mind. 2TB (effektiv 1TB-durch Spiegelung) sein
6. es wäre schön wenn sich die Platten auch noch von Haus aus Formartieren (unterteilen) lassen würden für´s TimeMachine-Backup, da TimeMachine ja immer weiter wächst und mir somit das komplette NAS füllen würde wenn ich das richtig verstanden habe?!

Gibt´s so ein Gerät überhaupt für um die 200-250€ oder komm ich mit dem Betrag nicht hin?

Bin für jeden Tipp dankbar!!

Vielen Dank + Grüße
Matze
 

Hadouken

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
8
Hi,

ich hab mir bei Amazon eine Synology DS211 NAS mit 2x 2TB Festplatten gekauft und bin super zufrieden damit, das gerät läuft leise und schnell und lässt sich super gut konfigurieren und nutzen. schau dir die Synology geräte mal an, alternativ sind auch Drobo geräte ganz nett zu nutzen aber meist etwas teurer.
 

IndianerMac

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2008
Beiträge
80
Hi,
fuer 200-250 Euro kannst du Glueck haben und was adequates finden bei: Thecus, Synology oder Qnap. Alle 3 Hersteller bieten auch Einstiegsgeraete, die in die Region deines Budgets gehen und das abdecken, was du oben aufgefuehrt hast. Man darf halt keine Wunderdinge bzgl. der Uebertragungsraten solcher Geraete erwarten. Bzgl. TimeMachine Backup wirst du wohl keine Partitionierung brauchen, da du die maximale Groesse des Backup-Ordners beschraenken kannst. Ich selbst hab ein Thecus NAS N0503, welches recht ordentlich funktioniert allerdings auch etwas ueber deinem Budget liegt. Was vielleicht noch interessant sein koennte fuer dich ist Wake On Lan...damit kannst du dein NAS bei entsprechender Konfiguration deines Netzwerks auch von ausserhalb Starten und musst es nicht 24/7 laufen lassen. Dieses Feature findet sich dann allerdings erst oberhalb deines Budgets. Ich erwaehne es nur, weil es mir so geht, dass ich mein NAS nur laufen haben will, wenn ich es wirklich brauche und es ansonsten keinen (kaum) Strom verbrauchen soll.

LG
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
2. Speicherung von Musik und (echte) Bereitstellung in ITunes (das WD streamt die Musik lediglich, eine Synchronisierung auf´s IPhone ist damit ja leider nicht möglich)

6. es wäre schön wenn sich die Platten auch noch von Haus aus Formartieren (unterteilen) lassen würden für´s TimeMachine-Backup, da TimeMachine ja immer weiter wächst und mir somit das komplette NAS füllen würde wenn ich das richtig verstanden habe?!
2. Das echte iTunes-Streaming kann im Moment nur ein Rechner mit laufendem iTunes. NASse sind in der Funktion beschnitten, obwohl immer von den Herstellern der "iTunes-Server" propagiert wird.

6. Ich rate dringend, Media-Inhalte und Backup auf physikalisch getrennten Festplatten zu organisieren.
 

johannkali

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
206
Die Lösungen von iomega sollen gut sein, habe mich entschieden diese zu kaufen wenn Apples Time Capsule heute nicht ein im Preis gesenktes, schnelleres und funktionaleres System bringt. Ich habe ungefähr das gleiche vor wie du und da die Time Capsule wohl nie gut mit der PS3 laufen wird, wird's wohl die iomega Home Media Network Nas werden.
 

Matze1983

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
22
Hallo zusammen,

wow, so viele Antworten in so kurzer Zeit - vielen Dank!!!

Mit Synology habe ich auch schon geliebäugelt, diese scheinen wohl wirklich gut zu sein.
z.B. das DS211j in Verbindung mit 2x 2TB scheint preislich auch OK zu sein.

Ist es damit nun definitiv nicht möglich Itunes einzubinden?

Und hat jemand Erfahrung im Zusammenspiel mit der PS3 - hauptsächlich mit dem Abspielen von AVI-Files?

und kann ich da den Backup-Ordner tatsächlich begrenzen?

Grüße
Matze
 
Zuletzt bearbeitet:

walter_f

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
3.171
Da ich nun seit einer Woche mit einem IMac den Umstieg von Win auf Mac geschafft habe, wollte ich mir in diesem Zuge noch ein NAS zulegen.

Ich habe schon etwas im Netz gelesen und mir daraufhin das Western Digital MyBook World Edition 2 zugelegt.
Leider macht dieses Gerät nicht so ganz was ich damit eigentlich vorhatte und wird deshalb wohl wieder zurückgehen.

Nun meine Frage:
Habt Ihr ein NAS im Einsatz und würdet es weiter empfehlen?

Was habe ich damit vor?:

1. Speicherung von Foto´s und Einbindung in IPhoto
2. Speicherung von Musik und (echte) Bereitstellung in ITunes (das WD streamt die Musik lediglich, eine Synchronisierung auf´s IPhone ist damit ja leider nicht möglich)
3. Streamen von Filmen + Musik auf die PS3 (das WD hat einen "beschnittenen" TwonkyServer installiert, von dem ich nicht wirklich angetan war)
4. und wichtig: es sollten 2 Platten verbaut sein zwecks Spiegelung
5. Speicherplatz sollte mind. 2TB (effektiv 1TB-durch Spiegelung) sein
6. es wäre schön wenn sich die Platten auch noch von Haus aus Formartieren (unterteilen) lassen würden für´s TimeMachine-Backup, da TimeMachine ja immer weiter wächst und mir somit das komplette NAS füllen würde wenn ich das richtig verstanden habe?!

Gibt´s so ein Gerät überhaupt für um die 200-250€ oder komm ich mit dem Betrag nicht hin?
Wenn dir Qualität und Performance wichtig sind, machst Du mit einem NAS-Gehäuse von Qnap oder Synology nichts falsch.

Modelle für 2 HDs gibt es von beiden Anbietern ab ca. 170 eur (die Platten sind da noch nicht enthalten):
http://www.heise.de/preisvergleich/eu/?cat=gehhdnas&xf=2149_Qnap~2149_Synology~1180_2#xf_top

Ich habe mehrere Synology-NAS im Einsatz, fast ausschließlich für Backup-Zwecke.

Das "immer weiter Wachsen" bei TimeMachine-Backups kann nicht auf das gesamte NAS übergreifen, wenn Du das nicht willst. Time Machine greift ja nicht auf das gesamte Laufwerk zu, sondern auf einen Ordner*, den Du in Time Machine zuweist. Wieviel Plattenplatz für das Backup eines bestimmten Benutzers maximal zur Verfügung steht, kannst auf diese Weise festlegen.

Trotzdem halte ich es für eine gute Idee, eine Backupmöglichkeit im LAN und eine Multimedia-Quelle nicht auf dem selben Laufwerk zu realisieren. (Wenn Du zwei HDs im NAS hast und diese zueinander gespiegelt sind, wäre das ja wie ein Laufwerk.)

Zu iTunes: Wie das mit Synchronisierung von einem NAS auf ein iPhone wäre, kann ich leider nicht beurteilen. Ich vermute, dass NAS-Geräte z.B. generell mit DRM-beladenem Content (Musik, Filme) nichts anfangen können. Die iTunes-Funktionalität von NAS-Laufwerken dürfte bei keinem Hersteller so weitgehend sein wie bei einem Mac oder PC, auf denen iTunes installiert ist. Da sind sicher Abstriche zu machen.

Walter.

*) Eigentlich kein Ordner, sondern ein Behälter für ein Laufwerks-Image (ähnlich einer dmg-Installationsdatei) vom Typ sparseimage, mitwachsend. Ab 10.5 gibt es dafür den Typ sparsebundle, der flexibler ist. Die maximale Größe kann mit -size begrenzt werden.

http://www.blogator.de/macos/time-machine-auf-samba-laufwerk-sichern/
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben