1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

NAS als Backup-Lösung

Diskutiere das Thema NAS als Backup-Lösung im Forum Netzwerk.

  1. Peta

    Peta Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    21.06.2006
    Hallo Leute,

    ich hoffe ich bin mit diesem Thema in diesem Unterforum auch richtig, ansonsten gerne verschieben!

    Ich plane schon länger meinen Mac (MBAir mit 128 GB) zu ersetzen. Jedoch brauche ich eigentlich kein neues Notebook weil mein einziges Problem der Speicher ist. Bisher behelfe ich mir mit einer 64 GB SD-Karte als "Erweiterung". Ich weiß, wie ärmlich! ;)

    Ich habe mich schon länger für eine WD MyCloud interessiert. Weiß aber nicht ob das wirklich das Richtige für mich ist.

    Ich will eine schnörkellose einfache Lösung. Die ganzen NAS-Systeme werden immer mit Streaming etc. beworben. Das nutze ich aber 0. Ich will ein verlässliches Backupsystem auf dem sich 1-2 Rechner sowie iPhones backuppen können.

    • Ist eine MyCloud dann für mich die richtige Lösung?
    • Kann auch ein aktuelles macOS Catalina damit betrieben werden?
    • Hat einer von euch so eine Lösung und kann mir ggf. etwas zu Lautstärke und Stromverbrauch sagen?

    Vielen Dank schon einmal im Voraus für eure Hilfe!
     
  2. marcel90

    marcel90 Mitglied

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    02.03.2016
    1. Ob das das richtige für dich ist, kann ich dir nicht wirklich beantworten. Ich betreibe bei mir eine NAS und ein Server. Ich will das ganze nicht mehr missen. Ich mag diesen Vorteil, von allen Rechnern darauf zugreifen zu können. Auch den Vorteil von Benutzerverwaltung etc. Aber schlussendlich muss das glaube ich jeder für sich entscheiden. Wenn man nur Speicher braucht, würde ich eine SSD an den Mac hängen und fertig.

    2. Ich nutze Catalina und alles funktioniert. Also ja, das geht natürlich. Auser du kaufst dir eine verdammt alte NAS, wo evtl. die aktuellen Protokolle nicht mehr unterstützt werden.

    3. Wie unter 1. erwähnt. Bei mir werkelt eine NAS von Synology und ein richtiger Server. Die Lautstärke, wie auch der Stromverbrauch ist eben abhängig von dem jeweiligen Gerät und die Menge bzw. die verwendeten Festplatten. Das kannst du so nicht sagen. Zudem kommt es drauf an, ob er sich 23h am Tag im Standby befindet, oder ob du 23h Schreib/Lesezugriffe hast.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...