Benutzerdefinierte Suche

Namen schützen lassen?

  1. 2nd

    2nd Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Hallo,

    ist es möglich, z. b. den Namen "2ndreality" so schützen zu lassen, dass mir niemand ans Bein pinkeln kann (bzgl. Unterlassungserklärung/Kosten etc.), wenn ich den Namen beruflich nutzen möchte (als Webadresse, auf Visitenkarte)? Sozusagen mein Geschäftspseudonym!

    Ich habe schon von Fällen gehört, dass kleine Firmen/Freelancer mit grossen Kosten für sie abgemahnt worden, weil irgendein Schuhladen in Hinterpusemuckel den selben Namen bereits länger führte...

    Frank
     
  2. in2itiv

    in2itivMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.121
    Zustimmungen:
    1.635
    ....schützen als was ? ....namen oder marke ? ....und für welchen bereicht/thema ?

    ....du kannst mit kosten in höhe von 700 - 800 euro rechnen

    ...such dir nen anwalt der sowas macht....tip: patentanwälte eignen sich hierfür gut.
     
    in2itiv, 10.11.2005
  3. 2nd

    2nd Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Als Namen für mein Geschäft als kreative freie Lanze :)

    Ich sinniere gerade in die Zukunft und da schoss mir neben 10000+1 Namen auch die Frage nach dem "Schutz" deselben durch mein verwirrtes Hirn.

    Frank
     
  4. Altair

    AltairMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    "2ndreality" ist übrigens noch nicht als Marke beim DPMA registriert. Siehe auch https://dpinfo.dpma.de (Anmeldung und Recherche sind kostenlos). Ich habe meine Produktionsfirma auch angemeldet und als Marke geschützt. Das war recht teuer (±300 Euro), ist angesichts der Juristenschwemme in den letzten Jahren wohl aber notwendig...
     
    Altair, 10.11.2005
  5. aro74

    aro74MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    4
    Alles klar? :D

    Anmelden kannste Deine Marke selber, die Infos dazu gibt's auf www.dpma.de zum Downloaden. Ein (Patent-)Anwalt kann neben der eigentlichen Anmeldung (die man auch als Nicht-Jurist vornehmen kann) durch Recherche prüfen, ob bereits eine ähnliche Marke für die von Dir beanspruchten Klassen registriert ist und Du mit Deiner Marke gegen Markenrechte Dritter verstößt.
     
    aro74, 10.11.2005
  6. gester

    gesterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    4
    @2ndreality
    du kannst vorher mit dem musterschutz für das logo mit einem zusatzschriftzug anfangen. kostet viel weniger und kann als eine grundlage für ein evtl. unterlassungsverfahren dienen.
    rob
    p.s. frank, willst du langfristig deinen job als arzt behalten?
     
    gester, 10.11.2005
  7. joemallik

    joemallikMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    15
    Schau dir doch mal das Buch "Recht für Grafiker und Webdesigner" an. Der Schreiberling ist aus einer Anwaltskanzlei und schreibt recht ausführlich (auch für Nichtjuristen) was man, wann, wo und wie schützen lassen kann und mit welchen Kosten man rechnen muß.
     
    joemallik, 10.11.2005
  8. 2nd

    2nd Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Ok, super! Danke für die Infos, da habe ich erstmal was zum selber recherchieren.

    Das Buch war mir schon fast wieder entfallen, ich hatte das mal liegen gesehen, guter Tip :)

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Namen schützen lassen
  1. amiga5OO
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.263
  2. doerpa
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.726
    shorafix
    05.10.2011
  3. NetNic
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.317
  4. perpetuummobile
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    745