Nadeldrucker und FileMaker 7.0

Dieses Thema im Forum "Datenbanken und Archiv Software" wurde erstellt von Nadine, 04.11.2004.

  1. Nadine

    Nadine Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wer kann mir sagen, wie man einen Nadeldrucker (Epson LQ-570) mit FileMaker 7.0 zum Drucken bewegt.
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    früher ging das mit "Powerprint" von GDT www.gdt.de

    Das lief allerdings nur unter dem klassischen MacOS, also 8-9, nicht unter OSX.

    Ich kann Dir aber aus Erfahrung sagen, daß Dir so beim Nadeldruck "das Gesicht einschläft", weil der Mac die Druckdaten als Grafik zum Drucker schickt (wie es auch bei Tintenstrahlern und Lasern üblich ist), damit Layout, Schriftbild usw. erhalten bleiben. Es ist also nicht die bei Nadelndruckern sonst übliche Kommunikation mit reinen Zeichen, ohne Formatierung.

    Selbst mit 5 Durchschlägen bist Du mit einem Laser WEIT schneller als mit einem Nadeldrucker.

    No.
     
  3. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    62
    norbi hat Recht, es dürfte ein schwieriges Unterfangen sein, zumal ja FM 7 unter OS X läuft, und PowerPrint eben nicht.
    Ich hatte bei einem Kunden jahrelang (bis vor kurzem) zwei Macs mit dem PowerPrint LT (LocalTalk) laufen, bei dem Endlos-Etiketten bedruckt wurden. Das ging ganz gut, aber Etiketten sind naturgemäß schmal. Bei der fälligen Aufrüstung jetzt (die Performas kamen mit der Datenbank an ihre Grenzen) konnte ich tatsächlich nur kleine Win-PCs empfehlen (voller Widerstreben), weil alles andere viel zu teuer geworden wäre.
    Selbst mit einem PrintServer, durch den man ja die Umsetzung Ethernet->Parallel hinbekommen könnte, wäre man nicht weiter, weil dann wieder die Treiber für den Drucker fehlen (was der PowerPrint-Treiber erledigt hat, aber eben nur speziell für die PowerPrint-Hardware).
    Grüße,
    Matthias
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    gaaanz wichtig: Laser sind seit Jahren schneller...

    Wir drucken die "akut" benötigten Dokumente aufm Laser aus (je 2 Exemplare pro Lieferschein z. B.). Das was wir für die Ablage brauchen (z. B. Rechnungskopien für den Steuerberater) drucken wir am Monatsende auf einen Schlag. Das geht mit einem ordentlichen Laser ratz fatz.

    Etiketten drucken wir übrigens auch mit dem Laser, nicht endlos aber DIN A6.

    No.
     
  5. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    62
    Hätte ich dort auch gern eingeführt, aber öffentliche Einrichtungen sind so etwas wie "no budget". So musste, "wenn schon neue Rechner angeschafft werden, wenigstens der Drucker weiterlaufen"...
    Grüße,
    Matthias
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen