Nachts Unbekannter Anrufer

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.089
Punkte Reaktionen
3.503
Was nutzt das, wenn tatsächlich ein Notfall vorliegt? Wenn du als Nachbar erst dann die 112 anrufst, damit man einen Rettungswagen schickt, dann vergeht doch noch mehr Zeit, als wenn der Notfalldienst direkt einen Rettungswagen an die jeweilige Adresse schickt. Ich frage mich eh, warum der Notfalldienst nicht von selbst diesen Weg wählt...
Die meisten Fälle sind keine klassischen Notfälle. Ich habe neulich nämlich auch nach diversen dieser Dienstleister gesucht und bei fast allen stand, dass 75-80% keine Notfälle sind und durch Nachbarn geholfen werden kann. Der Nachbar ruft auch nicht du 112, der Dienstleister bleibt solange am Telefon bis eine Entwarnung gegeben wird. Meist wird ja eine Art Freisprechanlage des Dienstleisters installiert.
 

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
4.966
Punkte Reaktionen
3.685
Ja das kann ich verstehen manche klingeln ja auch nur kurz und das wars..

ich bin der Zurück Ruf Typ ich nehme niemals das Telefon ab, ich rufe immer zurück naja bei Nummern die ich kenne. Aber abnehmen tue ich niemals
Speicher doch einfach die Nummer mit einem entsprechenden Hinweis im Telefonbuch und gut ist. Je nach Telefon kannst du ja sogar einen eigenen Klingelton hinterlegen oder so.
Ich finde es gut wenn Nachbarschaft funktioniert. Hier gibt's zwar niemandem mit so einem Notruf, aber wir rufen uns im Fall der Fälle auch an.
 

RookieMac

Mitglied
Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
163
Punkte Reaktionen
64
Weil nicht jeder ausgelöster Notfall-Knopf automatisch auch ein medizinischer Notfall ist.

Die meisten Fälle sind keine klassischen Notfälle. Ich habe neulich nämlich auch nach diversen dieser Dienstleister gesucht und bei fast allen stand, dass 75-80% keine Notfälle sind und durch Nachbarn geholfen werden kann. Der Nachbar ruft auch nicht du 112, der Dienstleister bleibt solange am Telefon bis eine Entwarnung gegeben wird. Meist wird ja eine Art Freisprechanlage des Dienstleisters installiert.
Das kann man aber immer erst hinterher feststellen, was tatsächlich ein Notfall ist und was nicht. Und welcher Nachbar kann das letztlich objektiv mit dem medizinischen Hintergrundwissen entscheiden. Ein Beispiel hierzu: Der Herzinfarkt einer Frau unterscheidet sich wesentlich von dem eines Mannes. Da muss jeder Arzt erst einmal sehr genaue Untersuchungen vornehmen, um das festzustellen. Jeder Notarzt oder Notfallsanitäter wird sagen, besser einmal "umsonst" die 112 gerufen, als wenn notwenige Hilfe womöglich zu spät kommt. Das ist zumindest meine Erfahrung. Ich will in diesem Gesamtzusammenhang jetzt aber nicht spitzfindig sein, sondern es einfach erwähnt haben.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.089
Punkte Reaktionen
3.503
Das kann man aber immer erst hinterher feststellen, was tatsächlich ein Notfall ist und was nicht. Und welcher Nachbar kann das letztlich objektiv mit dem medizinischen Hintergrundwissen entscheiden. Ein Beispiel hierzu: Der Herzinfarkt einer Frau unterscheidet sich wesentlich von dem eines Mannes. Da muss jeder Arzt erst einmal sehr genaue Untersuchungen vornehmen, um das festzustellen. Jeder Notarzt oder Notfallsanitäter wird sagen, besser einmal "umsonst" die 112 gerufen, als wenn notwenige Hilfe womöglich zu spät kommt. Das ist zumindest meine Erfahrung. Ich will in diesem Gesamtzusammenhang jetzt aber nicht spitzfindig sein, sondern es einfach erwähnt haben.
Eben, da ist es schneller der Nachbar ist vor Ort, anstatt der Dienstleister, der ja kein Notarzt bzw. Sanitäter ist, und erst nach 30 Minuten feststellt, dass es etwas ernstes ist und die 112 benachrichtigt.

Oder stell dir vor, die Person ist gefallen und kann nicht aufstehen. Da ist doch der Nachbar, der einen dann nach 2 Minuten helfen kann, eine größere Hilfe, als 30 Minuten dort zu liegen bis der Dienstleister vor Ort ist. Natürlich kann auch gleichzeitig der Notdienst benachrichtig werden, aber wichtig ist, dass jemand schnell vor Ort ist, und das ist meist der Nachbar. Und wenn es nur um seelischen Beistand geht bis der Notarzt da ist. Gerade bei allein lebenden älteren Personen.

Edit: Da fällt mir noch was wichtiges ein. Stell dir vor, es wird direkt die 112 gerufen, weil der Dienstleister am Telefon dies für notwendig sieht. Der RTW ist innerhalb von 15 Minuten da. Aber ein Mitarbeiter des Dienstleisters mit dem passendem Schlüssel braucht meist länger. Auch da ist der Nachbar schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

RookieMac

Mitglied
Dabei seit
01.02.2014
Beiträge
163
Punkte Reaktionen
64
Eben, da ist es schneller der Nachbar ist vor Ort, anstatt der Dienstleister, der ja kein Notarzt bzw. Sanitäter ist, und erst nach 30 Minuten feststellt, dass es etwas ernstes ist und die 112 benachrichtigt.

Oder stell dir vor, die Person ist gefallen und kann nicht aufstehen. Da ist doch der Nachbar, der einen dann nach 2 Minuten helfen kann, eine größere Hilfe, als 30 Minuten dort zu liegen bis der Dienstleister vor Ort ist. Natürlich kann auch gleichzeitig der Notdienst benachrichtig werden, aber wichtig ist, dass jemand schnell vor Ort ist, und das ist meist der Nachbar. Und wenn es nur um seelischen Beistand geht bis der Notarzt da ist. Gerade bei allein lebenden älteren Personen.
Mir scheint, als reden wir etwas aneinander vorbei. Mir geht es nicht darum, ob der Nachbar oder der Dienstleister rascher vor Ort ist. Zweifellos ist der Nachbar schneller, da hast du völlig recht. Mir geht es vielmehr darum, dass in einem wahrscheinlichen Notfall besser gleich die 112 gerufen wird, um gegebenenfalls schnellst möglich Hilfe leisten zu können. Besser einmal zu viel die 112 oder 110 angerufen, als einmal zu wenig oder zu spät. So wird es ja auch von offizieller Seite kommuniziert. Ich hoffe, ich konnte verständlicher machen, worum es mir geht.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.089
Punkte Reaktionen
3.503
Ja, schon. Man sollte aber auch nicht unnötig den Notdienst benachrichtigen. Das kann so ein Dienestleister am Telefon, also wenn die Person noch ansprechbar ist, meist gut einschätzen. Wenn die Person natürlich nicht ansprechbar ist, ist ein Notdienst immer besser.
 
Oben Unten