Nachrichten - Catalina* Bonjour Nachrichtenaustausch im lokalen Netzwerk (mit Macs unter anderen MacOS-Versionen)

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Moin, Leute,
ich richte gerade ein neues Netzwerk mit 4 iMacs ein, Homeschooling macht's nötig,
Voraussetzungen: schlechte Platte-Land-Internetverbindung (Warten auf Glasfaser ....)
4 iMacs mit
a) 10.11.6
b) 10.9.5
c) 10.15.7 (irgendein patch)
d) Papa-iMac mit SnowLeopard ;)

Verbindung zwischen a), b) und d)
läuft prima über iChat und Nachrichten in den zum Betriebssystem gehörenden Versionen und unter Bonjour (kein Internet/messenger oder apple-account)
c)'s Nachrichten.app (Catalina) hat offenbar keine Bonjour-Option mehr?

Frage: ist die Catalina-Nachrichten-Version zu einer Verbindung über Bonjour oder sonstwie im
lokalen Netzwerk ohne Nutzung von online-Ressourcen zu bewerkstelligen, oder ist dieser Weg totgelegt inzwischen?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.748
Bonjour gibt es nicht mehr in Nachrichten. Aber was willst du überhaupt tun? Im Netzwerk rumchatten? Daten übertragen?

Wenn du Daten austauschen willst, nutze lieber Freigaben.
 

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Aber was willst du überhaupt tun? Im Netzwerk rumchatten?
jup, die Macs stehen in Kinderzimmern im Haus verteilt, Fernwartung/Filesharing und sowas ist funktionabel, es geht nur um Sprach(eventuell Videochat)austauschmöglichkeiten

Müsste ich also den Catalina-Mac downgraden für sowas? (bisher begeistert mich Catalina eh nicht so wirklich, und es ist vermutlich auch nicht richtig gut perfomant auf dem iMac ... vielleicht einfach den Kapitän ranlassen?)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.748
Naja, für so etwas das Ding zurücksetzen? Ich würde eher mal überlegen die teilweise uralten Systeme mal zu aktualisieren. Gerade wenn da unbedarftere Kinder dran sitzen. Ich weiß auch gar nicht wann Bonjour weggefallen ist. Ist meine ich schon länger her.
 

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Ich würde eher mal überlegen die teilweise uralten Systeme mal zu aktualisieren
... das sind alte Möhren, meine persönliche Erfahrung sagt eher, Betriebssystemversionen, die wesentlich neuer als die ursprünglich mitgelieferten sind, machen alles lahm ... never change a running system ... der
a) 10.11.6
scheint derzeit alles gut zu machen, was wir brauchen ...
 

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Gerade wenn da unbedarftere Kinder dran sitzen.
... wie muss ich das verstehen? Alles oberhalb SnowLeopard ist doch eh ziemlich abgeschottet, oder?
Aber egal, die Hardware erlaubt eh kein aktuelles System mehr.
Meine Frage ist aber im Kern beantwortet "Catalina -Nahcrichten: no bonjour" :( Der Rest wäre dann hack-workaround, und das werde ich mir vermutlich eh nicht geben ...
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.681
ich richte gerade ein neues Netzwerk mit 4 iMacs ein, Homeschooling macht's nötig,

Frage: ist die Catalina-Nachrichten-Version zu einer Verbindung über Bonjour oder sonstwie im
Unter Catalina ist einiges wegkastiert, nicht nur Bonjour.
Früher konnte TeamViever auch nur für lokale Kommunikation verwendet werden, ob das heute noch mit der aktuellen Version so geht weiß ich nicht.

Ich nutze für diverse Maschinen hier Apple Remote Desktop, das hat auch eine Chat Funktion.
Das gibt es allerdings nur gegen den Einwurf von Münzen bei Apple. Dafür bietet es auch einige andere Funktionen.
 

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Unter Catalina ist einiges wegkastiert, nicht nur Bonjour.
..ich habe inzwischen kurzerhand ein downgrade auf El Capitan gemacht (nicht, ohne über den Fehler im recovery system dieser Version zu stolpern ... :( Apple ist echt in vielen zentralen Punkten nicht mehr so schrecklich vorteilhaft gegenüber Konkurrenzsystemen, muss ich zu meinem Bedauern feststellen, aber das, was man nach wie vor über das Terminal so machen kann, erfreut mich immer wieder), belastet den alten 2009er iMac weniger und hat etliche Funktionen, die ich dem Schnickschnack bei Catalina vorziehe. Auch 64bit ist nicht unbedingt das, was ich dringend brauche für unsere Zwecke.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.748
Auch 64bit ist nicht unbedingt das, was ich dringend brauche für unsere Zwecke.
Du hast doch trotzdem 64bit. Unter den neuen Systemen hast du lediglich kein 32bit mehr, statt wie jetzt beides.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.681
..ich habe inzwischen kurzerhand ein downgrade auf El Capitan gemacht (nicht, ohne über den Fehler im recovery system dieser Version zu stolpern ... :( Apple ist echt in vielen zentralen Punkten nicht mehr so schrecklich vorteilhaft gegenüber Konkurrenzsystemen, muss ich zu meinem Bedauern feststellen, aber das, was man nach wie vor über das Terminal so machen kann, erfreut mich immer wieder), belastet den alten 2009er iMac weniger und hat etliche Funktionen, die ich dem Schnickschnack bei Catalina vorziehe. Auch 64bit ist nicht unbedingt das, was ich dringend brauche für unsere Zwecke.
Apple ist da gnadenlos.

Man könnte schon den Eindruck gewinnen das mit dem EL Captain Recovery ist volle absicht, weil, wenn nicht muss man dies als
bei einem so tollen Hersteller als beschissenen Anfängerfehler werten. Als wenn sie das bei EL Captain Recovery zum ersten mal gesehen hätten..
EL Captain hatte zu wenig wirklich ernste Fehler, das war zu gut.. :)

64-Bit sind nicht schlecht und auch keine Erfindung von vorgestern, auch nicht von Apple, aber halt nicht so wie Apple es durchgetreten hat.
Das wäre durchaus wesentlich Nutzerfreundlicher gegangen.

Wirklich benötigen tut man genau das mit dem man am besten klar kommt und bei dem genau das läuft das man benutzen möchte.
Ich hab da ehrlich gesagt keinen Bock drauf für so ein affiges Zeug nach Feierabend auch noch den Betatest zu machen.

Ich habe zwar Catalina und Big Sur auf extra separaten Volumes, ich wüsste allerdings nicht was diese beiden Betriebssysteme für mich tun.
Erst wenn ein System etwas für mich tut ist es brauchbar. Catalina und Big Sur tun nur was für Apple.
 

frankpaush

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
535
Du hast doch trotzdem 64bit.
...hatte ich das nicht sogar schon beim Uraltkätzchen Schnee Leopard?
Erst wenn ein System etwas für mich tut ist es brauchbar.
... so sehe ich das auch.
Auf den Dingern hier muss Scumm :) laufen und Firefox für Anton.app und iServe. Vielleicht noch mal irgendwann eine alte Office-Version.
Mein Spaß an hacks und patches und updates/grades hat auch deutlich nachgelassen in den Jahren, ich will ein unkompliziert pflegbares, zuverlässiges und gerade ausreichend performantes System und fettich.
 
Oben