1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachhilfe für Mac (von Windoof) devolo, dlan

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von snop, 14.04.2004.

  1. snop

    snop Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Situation:
    Wir haben einen PC (Win XP) ein Powerbook G4 (Mac OS X10.33) und ein Win 98 Laptop.
    wir haben die ganze Sache so aufgebaut:
    telekom Modem (Siemens)
    Devolo Microlink Lan Router
    dann per dlan (netzwerkadapter das sind geräte die ein netzwerkkabel ersetzen um auch in anderen stockwerken ins internet zu gehen. fast wie wireless lan ( so siehts aus )) an alle rechner. (derzeit ist der win xp rechner direkt per patchkabel am router angeschlossen, da es probleme mit einem dlan adapter gab.router am modem. wie immer halt
    er soll dann aber auch an einem dlan adapter hängen.)

    Problem:
    Ich komm mit dem Powerbook nicht in Internet.
    Kaum dass der PC im Internet ist, kommt das Powerbook auch rein.
    Logische Schlussfolgerung: Das Powerbook kann den Router nicht dazu bringen sich einzuwählen. Dies muss der PC machen.

    Frage:
    Warum?
    Liegt es an den DNS Adressen? Hab ich keine eingegeben.
    Falsche Konfiguration des Routers? Glaub ich nicht.


    Außerdem: Wie kann ich den Router dazu bringen dass er 24h am Tag online ist.
    Ohne Traffic läuft. 24 h Zwangstrennung bei 1und1 kenn ich.
    Das Einwahlproblem wär somit provisorisch gelöst. Weil ich den PC mind 1 mal am Tag anmache und mit Surfe etc.(einstellungen im Bezug auf meinen Router bitte.
    wir haben 1und1 volumen Tarif. Sollte keine Kosten verursachen

    Danke drumm carro :music <-- nur zur aufheiterung;)
     
  2. ApfelRalf

    ApfelRalf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    22
    Hallo,

    Frage eins: Was ist ein dlan?
    Frage zwei: Wenn der WinXP per Patchkabel am Modem hängt, wie soll dann der Router die Einwahl übernehmen?

    Gruß vom verwirrten

    McGyver
     
  3. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2003
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    verstehe ich Dich richtig?

    Der PC hängt direkt an dem Modem?

    Dann kann ich mir nur vorstellen das das Modem nur reagiert, wenn der PC sich anmeldet und dann per Router die Signale an die anderen Rechner weitergibt. Dann ist es klar, das das Powerbook sich selber nicht anmelden kann.

    Wir haben bei uns auch einen XP und einen Mac angeschlossen. Auch wir haben 1&1. Unser Aufbau sieht so aus:

    Mac an Router
    PC an Router
    Router an Modem

    keine Probleme...
     
  4. snop

    snop Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    ok war einiges falsch. habe es nochmal bearbeitet. lest es euch doch bitte nochmal durch klappt des mit dem link?
    mal sehen
     
  5. Hansi

    Hansi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ein kleiner Hinweis: habe ähnliche Einrichtungen, auch dLAN von Devolo
    und einen Router von Netgear. Der 1. Klient der in das Internet einsteigen
    will, muß sich bei dem Router anmelden und die Verbindung zum Internet
    herstellen. Vermute das ist bei Dir genauso.

    DSL - Router - dLAN - PowerMac G4
    - dLAN - PowerBook G4
    - Windows-PC
    - Windows-Laptop

    Funktioniert hervoragend.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...