Nach Update auf Catalina 10.15.4 kein Time Machine Backup mehr möglich

3ik3

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.04.2019
Beiträge
4
Liebe Community,
ich arbeite mit einem MacBook Air (2017) und nutze (seit kurzem) macOS Catalina 10.15.4.
Bisher habe ich meine Time Machine Backups auf meiner WDMyCloudEX2Ultra abgelegt. Alles ohne Probleme. Seit dem Update auf Catalina 10.15.4 (ich weiß gerade nicht, welche Version ich vorher hatte, habe aber immer brav jedes Update gemacht) funktioniert es nicht mehr. Folgende Probleme treten auf:

- Das Backup wird mit insgesamt 7 GB berechnet. Das erscheint mir sehr klein, da es bisher immer 60 GB waren.
- Diese 7 GB dauern unglaublich lange. Zuletzt 8 Stunden.
- Hauptproblem: Am Ende wird das Backup gar nicht abgeschlossen, sondern "läuft einfach aus" (siehe letztes Bild). Es gibt keine Fehlermeldung und es wird immer nur das Backup als letztes Backup angezeigt, das vor dem Update auf 10.15.4 gemacht wurde

Was ich bisher gemacht habe:

- Backupvolumen entfernt und noch einmal neu ausgewählt.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen kann? An der Festplatte oder am Netzwerk wurde nichts verändert. Alleine das Update auf 10.15.4 ist die einzige Neuerung.

Habt schon einmal vielen Dank

1.png 2.png 3.png
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.085
Bei mir hat es früher mal geholfen, wenn Du das Backup-Volume nochmals verbindest
 

3ik3

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.04.2019
Beiträge
4
kleines Update:
Ich habe ein neues Backup- Volumen auf der NAS angelegt und ausgewählt. Im Moment läuft das Backup auch. Aber wie oben beschrieben EXTREM langsam. 6 Stunden für 32GB und noch 30 to go. Ich hoffe ja, dass er das Backup wenigstens abschließt. Aber wie kann es sein, dass so so langsam ist auf einmal?

Edit: Zum Verzweifeln. 10GB in den letzten 3 Stunden

Bildschirmfoto 2020-03-27 um 19.07.05.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Langhaariger

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
19
Ich habe genau das gleiche Problem wie Du. Seit Dienstag bin ich am fummeln. Das erste Backup auf Synology NAS hat bei meinem MacBook von 2018 ewig gedauert, danach finden keine Backups mehr statt. Es bricht mit und ohne Fehlermeldung ab (Fehler 45). Clean Install / löschen und neues einrichten vom NAS hat auch nichts gebracht. Es hängt definitiv mit dem update auf 10.15.4 zusammen. Davor klappte alles ohne Probleme.

Ich habe noch ein MacBook von Mitte 2014. Dieses läuft völlig ohne Probleme und macht die Backups auf das gleiche NAS Laufwerk!

Wenn man übrigens mit 10.15.4 ein NAS Backup startet, wird bei meinen beiden MacBooks auch die W-LAN Verbindung kurz getrennt, danach bricht dann irgendwann auch TimeMashine beim 2018 Modell ab, beim 2014er nicht. Das habe ich mit dem Programm WIFI-Signal festgestellt.

Vielleicht liegt es am T2 Chip? Keine Ahnung....
 

3ik3

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
18.04.2019
Beiträge
4
Update von mir. Nach 15 (in Worten fünfzehn!) Stunden hat er das Backup (60GB) abgeschlossen. Das (nach der Formatierung jetzt wieder) erste Backup soll ja etwas länger dauern, aber das kommt mir doch sehr lange vor.
Ich werde nachher schauen, wie es sich jetzt mit den Folge-Backups verhält. Jetzt habe ich erstmal keine Lust mehr...

Laienfrage: Kann es irgendetwas mit IPv4 bzw. IPv6 zu tun haben?
 

MisterMacintosh

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2010
Beiträge
131
Ich habe genau das gleiche Problem wie Du. Seit Dienstag bin ich am fummeln. Das erste Backup auf Synology NAS hat bei meinem MacBook von 2018 ewig gedauert, danach finden keine Backups mehr statt. Es bricht mit und ohne Fehlermeldung ab (Fehler 45). Clean Install / löschen und neues einrichten vom NAS hat auch nichts gebracht. Es hängt definitiv mit dem update auf 10.15.4 zusammen. Davor klappte alles ohne Probleme.

Ich habe noch ein MacBook von Mitte 2014. Dieses läuft völlig ohne Probleme und macht die Backups auf das gleiche NAS Laufwerk!

Wenn man übrigens mit 10.15.4 ein NAS Backup startet, wird bei meinen beiden MacBooks auch die W-LAN Verbindung kurz getrennt, danach bricht dann irgendwann auch TimeMashine beim 2018 Modell ab, beim 2014er nicht. Das habe ich mit dem Programm WIFI-Signal festgestellt.

Vielleicht liegt es am T2 Chip? Keine Ahnung....

Moin zusammen!

Und ich dachte schon, ich bin der einzige mit dem Problem :D Ich sichere auch auf eine Synology (DS 218+), zusätzlich noch auf eine Time Capsule und verwende Mac OS 10.15.4
Mit der Time Capsule funktionieren Backups derzeit ohne Probleme. Möchte ich auf die Synology sichern, klappt dies hin und wieder....je nach Lust und Laune. Wenn ich das Backup manuell anstoße: keine Chance, lässt man den Mac hingegen einfach machen, sodass er seiner eigenen Routine folgen kann, klappt es hin und wieder mit dem Backup auf der Synology.

in der Konsole sind mir vor allem diese Einträge aufgefallen:

fehler 17:32:37.759427+0200 tccd failed to get text offset for /System/Library/CoreServices/backupd.bundle/Contents/Resources/TMHelperAgent.app/Contents/MacOS/TMHelperAgent[5830]: (#3) No such process
standard 17:32:38.056724+0200 distnoted register name: com.apple.backup.prefschanged object: com.apple.backupd token: f8e5c pid: 533
fehler 17:33:39.184272+0200 backupd Failed to attach to '/Volumes/.timemachine/FredericsDS._smb._tcp.local./FEB52316-E47E-4842-99B2-97BF2CE9423C/Time Machine Backup/Frederics MacBook Pro.backupbundle', error: 35 Die Ressource ist zeitweilig nicht verfügbar
fehler 17:33:39.437496+0200 backupd Giving up after 3 retries.
fehler 17:33:39.440854+0200 backupd Backup failed with error 21: 21


Warten wir also auf Mac OS 10.15.5 oder sollten wir Apple eine Mail schreiben? :confused:;)
 

Langhaariger

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
19
Ich werde auf das nächste Update warten.....Hoffe es läuft dann wieder. Es ist aber so wie Du sagst, manuell geht nichts und wenn man das Ding nicht anrührt, macht das MacBook mit viel Glück mal ein Backup.......Irgendwann.......
Auf lokaler Festplatte direkt am Mac ist das Backup aber kein Problem.
 

muenstereifel

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
74
Hallo @3ik3,
wie verbindest du dich zum NAS? LAN oder WLAN?

Ich hatte auch gerade schon im Thread Catalina 10.15 ist raus... geantwortet. Ich denke, hier kann das Thema aber spezifischer aufgerollt werden. Deshalb nochmals meine Beobachtungen bisher:
Ich habe genau das gleiche Thema. Time Machine-Backup mit 10.15.4 via WLAN 2,4GHz und via LAN funktioniert. Via WLAN 5GHz kommt es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen der WIFI-Verbindung und entsprechend scheitert das Backup.
 

muenstereifel

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
74
Ich habe habe weiter gesucht und bin auf diesen Thread aus dem offiziellen Apple-Supportforum gestoßen. Das Problem wird dort u.a. im Zusammenhang mit NAS-Systemen von WD, Synology und auch QNAP diskutiert.
 

Langhaariger

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
19
Apple soll endlich mal ein Update liefern. Ich habe keine Lust, mit der Konsole da irgendwelche Klamotten zu editieren, die eigentlich Apple machen sollte. Ein User hat schon Recht in dem Forum, es kommen immer mehr Emojis dazu, anstatt alte Fehler zu beheben :hamma:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: muenstereifel und dg2rbf

MisterMacintosh

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2010
Beiträge
131
Okay liebe Leute MacOS 10.15.5 ist raus und es tut sich...nichts. Der Fehler besteht immer noch, wie sieht es bei Euch aus? Sollte man hier vielleicht auch auf den Synology Support zugehen? Immerhin laufen Backups mit der TimeCapsule ja fehlerfrei, liegt das Problem also (auch) bei Synology?

Bin gespannt auf Euer Feedback!
 

Langhaariger

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
19
Bei mir hat sich auch nichts getan.......Fehler besteht weiterhin. Mittlerweile frage ich mich auch, ob es an Synology liegt. Für meine 718 gab es vor ein paar Tagen auch ein Update, dachte damit wird der Fehler behoben. War natürlich nicht so.........
 

muenstereifel

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
74
Bei mir besteht das Problem leider auch weiterhin...
Nutzt ihr zufällig eine Fritzbox? Wenn ja, welche?
 
Zuletzt bearbeitet:

Langhaariger

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2015
Beiträge
19
Ja. Ich weiß worauf Du hinaus willst. Ich habe das 5 und 2,4 Ghz Band getestet, also jeweils eins deaktiviert. Das Backup bricht trotzdem ab. Übrigens bricht das Backup auch ab, wenn man ein Netzwerkkabel direkt an die FritzBox! anschließt, ohne W-LAN Verbindung!