Nach Update auf 10.5.6 nach gewisser Zeit: nix geht mehr

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Ich hab mein Problem schon im Appleforum gepostet, aber bisher keinerlei Resonanz bekommen.
Vielleicht ist ja hier jemand dabei, der ein ähnliches Problem hat:

Das Update selber verlief ohne Komplikationen, keinerlei Probleme.
Nach dem Reboot jedoch wurde nach ca 5 Minuten das System unbrauchbar:
  • cmd+tab funktioniert nicht mehr. Alles was man als Feedack bekommt ist ein "Ping"-Sound
  • Das gerade aktive Programm ist das Einzige, welches noch funktioniert. Wechsel mit cmd+tab nicht möglich, das Dock ist auch außer Funktion.
  • Das Dock vergrößert sich, die Icons lassen sich anklicken und tun so, als ob sie geklickt worden wären, jedoch tut sich nichts, kein hüpfen, nichts. Auch Aufrufe über Spotlight oder das Dashboard bleiben ohne Wirkung.
  • Expose funktioniert halb, sprich die Fenster fliegen schön zur Übersicht, man kann auch ein Fenster auswählen jedoch bleibt das zuletzt aktive Programm im Fordergrund. cmd+Q funktioniert auch nicht, auch ein Rechtsklick auf das Icon im Dock und das Beenden bzw. sofort beenden bleibt ohne Wirkung
  • Der Neustart (Druck auf den Powerbutton) bringt zwar das Menü nach vorne, aber Auswirkung hat das Auswählen einer Funktion (Neustart, Ausschalten) nicht.
  • Auch seltsam: Das Fenster mit den offenen Programmen (cmd-alt-esc) ist komplett leer. Normalerweise ist da ja noch der Finder zu sehen.
  • Zu guter Letzt: iTunes sagt was wie: Hab keine Berechtigung aufs Laufwerk oder Volume nicht vorhanden, Media Datenbank konnte nicht gesichert werden"...

Puh, so weit so schlecht. Ich hab schon alle zusätzlichen Programme und Funktionen die beim Systemstart hochfahren rausgenommen (Dropbox etc.) aber nix hilft.
Bei einem neu angelegten Account das gleiche Problem, hab nur mit Quicktime ne Serie geschaut und nach 10 Minuten gescheckt: Geht nichts mehr! Ein Crashlog ist denk ich auch nicht hilfreich, da ja im weitesten Sinne nichts crashed. Am Ende hilft dann nur noch Power Off für 4 Sekunden halten...

Habt Ihr nen Tipp? Ich bin gerade unterwegs mit meinem Apple und werd erst am Wochenende wieder Daheim sein, sollte alles nichts helfen werd ich wohl oder übel neu installieren müssen. TimeMachine Backup wollte ich dieses Wochenende in Betrieb nehmen, hab mir ne neue Platte geholt. Leider leider... Aber egal, ich mag neu installierte OS ;-)

Vielleicht kann mir ja wer helfen!

Danke schon mal,

Christof!

Edit:
Ach ja die Hardware: Ein März 2008 MacBook Pro 15", das Kleine. (mit Penryn)
 
Zuletzt bearbeitet:

pseudogc

Mitglied
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
704
Punkte Reaktionen
83
geneigte Leser,

schon mal mit gedrückter Umschalttaste, lies ohne jedwede Erweiterung, gestartet?

cheers,
pseudogc

n.b: Du hast ein MacBook (P)?

EDIT: last exit before "all new": von externer System-DVD booten, Rechte und Fehler reparieren lassen, dann 10.5.6 Combo-Update aufspielen
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Nein hab ich noch nicht, ja hab ich! :)
Werde wenn ich bei meinem Mac bin mal mit gedrückter Umschalttaste starten.

Und die Hardware habe ich nachgebessert im Ursprungsposting.

Meinst Du, es hilft die Rechte zu reparieren? Ich befürchte nur, dass das MBP abschmiert während es richtet.

Ich werd mal alle möglichen Startoptionen betätigen, mal sehn obs was bringt.

Wenn man sich in den Foren so umschaut scheint 10.5.6 nicht wirklich ein gelungener Wurf seitens Apple gewesen zu sein... Bisher war ich immer topzufrieden.

Danke schon mal!
 

pseudogc

Mitglied
Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
704
Punkte Reaktionen
83
Meinst Du, es hilft die Rechte zu reparieren? Ich befürchte nur, dass das MBP abschmiert während es richtet.

wesentlich wäre den Rechner von der MacOSX System-DVD direkt zu starten (DVD im Laufwerk, und beim Starten "C" gedrückt halten) - dann sollte er auch in keinem Falle (so denn die Hardware okay ist) "abschmieren". Da dann Rechte, bzw. Plattenstruktur überprüfen und ggfs. reparieren lassen.

cheers,
pseudogc
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Hmpf, die System DVD hab ich dummerweise nicht hier. Werd ich erst am Wochenende machen können.
Die System DVD meines Schwagers (Powerbook, 10.3) wird nicht gehen oder?
 

bassist75

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
2.268
Punkte Reaktionen
161
Wenn es eine schwarze Leopard-DVD ist, schon...
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Schwarz ist die nicht, ist die, die beim PowerBook dabei war. AUßerdem noch Panther.

Frage:
Schadets, wenn ich aus dem System heraus die Rechte reparieren lasse oder soll ich lieber warten und gleich ordentlich durchstarten?
 

bjoern07

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.02.2007
Beiträge
5.337
Punkte Reaktionen
587
Wenn man sich in den Foren so umschaut scheint 10.5.6 nicht wirklich ein gelungener Wurf seitens Apple gewesen zu sein... Bisher war ich immer topzufrieden.

Danke schon mal!

Huch? Hab ich wohl übersehen. Hier alles 1a.

Ich würde auch versuchen, ein Combo-Update drüberzubügeln.

Rein Interessehalber: Update von 10.5.5 auf 10.5.6?
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Ja, von 10.5.5 auf 10.5.6

Komboupdate, hmm jetzt nochmal drüberjagen? Geht das denn?
 

bassist75

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
2.268
Punkte Reaktionen
161
Bei mir 50-50...auf dem MacBook alles paletti, der iMac rührt sich seitdem nicht mehr, bleibt beim Startbildschirm hängen...naja, wollte eh' Tiger drauf machen.
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
und mit der W-O-L-L-E-N wir nicht die MacOSX 10.5-Installation bearbeiten :no: *bitte - niedrige Versionsnummer auf höhere angewandt, geht eigentlich nie.*

Ok! :)
Also: Rechte reparieren hat auch nichts gebracht, das mit Shift-Taste booten auch nicht.
Dann hab ich noch cmd-option-p-r genommen, löscht den VRAM (oder so) da gings kurze Zeit, bis zum Neustart.
Naja ich hab dann VLC gestartet und mir Reservoir Dogs reingezogen, eine Anwendung geht ja dann, heute Morgen hab ich dann meinen iPod gesynct, da musste ich rebooten, iTunes starten... :-/
 

conrai

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2003
Beiträge
3.735
Punkte Reaktionen
188
Ja, von 10.5.5 auf 10.5.6

Komboupdate, hmm jetzt nochmal drüberjagen? Geht das denn?

Ja!

Wenn Du mal die Suche nutzt, würdest Du feststellen, dass das Combo-Update in der Regel die bessere Lösung ist.
Viele Probleme beim Update werden nicht durch OS-X verursacht, sondern von den vielen kleinen Programmen, in mehr oder weniger guter Qualität, die viele Nutzer immer wieder "brauchen". Diese kollidieren dann des öfteren mit dem Update, weil sie darauf nicht angepasst sind.
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Ja!

Wenn Du mal die Suche nutzt, würdest Du feststellen, dass das Combo-Update in der Regel die bessere Lösung ist.
Witzig, wenn ich nach "Komboupdate 10.5.6" google kommt genau dieser Beitrag an erster Stelle ;-)

Bin gerade am Runterladen des Combo Updates und werde es heute Abend mal drüberbügeln. Danke für den Tipp!
 

zideshowbob

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
So das Comboupdate ist aufgespielt, natürlich ging der Neustart wieder nicht weshalb ich den Powerknopf missbrauchen musst.

Und jetzt wieder gleicher Stand wie vor dem Combo: Lage unverändert!
 
Oben Unten