Nach Start und/oder Ruhezustand ist Arbeitsoberfläche größer als Bildschirm

Atti33

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2021
Beiträge
6
Servus und Hallo an alle!!

Ausstattung: macMini (MacOS Catalina 10.15.7) angeschlossen an 42 Zoll Panasonic TV, sowie Kenwood Verstärker.

Zwei Probleme dabei, die ich bei meinem vorherigen macMini nicht hatte:

1. Wenn ich den Mini starte und der Schreibtisch geladen ist, ist dieser größer als der Bildschirm. D.h. ich sehe die Taskleiste und die Sidebar (ich habe sie rechts) nicht. Gehe ich in die Systemeinstellungen für Monitore wird der Panasonic-TV erkannt und wenn ich kurz eine andere Auflösung einstelle und dann wieder auf die vorherige, passt der Bildschirmausschnitt.
Dieses vorgehen nach jedem Starten bzw. aufwecken aus dem Ruhezustand nervt tierisch.
Habe auch schon etliche Einstellungen in den Monitorsystemeinstellungen ausprobiert (andere Auflösung, skaliert, Standard...) aber es ist immer das gleiche.
Die Zoom-Funktion aus folgendem Thread ist bei mir deaktiviert:

https://www.macuser.de/threads/ober...ildschirm-wo-hab-ich-da-nur-hinklickt.882957/

Kann es evtl. sein, dass ich im Panasonic was einstellen muss?


2. Nach dem Starten bzw. aufwecken aus dem Ruhezustand kommt der Sound über die TV-Lautsprecher und nicht über meinen Kenwood Stereo-Receiver mit Boxen. Der Receiver ist über den Kopfhörerausgang mit dem Mini verbunden. Ziehe ich am Mini kurz den Stecker und stecke ihn wieder ein, dauert es ein paar Sekunden und der Ton kommt über Receiver und Boxen!? Auch das Phänomen hatte ich bei meinem anderen Mini nicht.

Bin für jeden Tipp/Hinweis dankbar. Evtl. sehe ich auch einfach vor lauter Bäumen den Wald nicht...
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.358
Könnte etwas mit einem ARC zu tun haben. Hast du den Mini mit HDMI am TV? Einfach mal anderes Kabel oder anderen HDMI Port versuchen.
 

Atti33

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2021
Beiträge
6
Danke für Deine Antwort. Ja ist per HDMI am TV. Anderen Port werde ich versuchen.

PS: Weder anderes Kabel, noch zwei andere HDMI-Ports haben das Problem gelöst. Immer das gleiche :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

JoergS1969

Mitglied
Registriert
12.05.2021
Beiträge
249
Bin für jeden Tipp/Hinweis dankbar. Evtl. sehe ich auch einfach vor lauter Bäumen den Wald nicht...
Soviel wie ich weiß gibt es bei manchen TV, die als Computermonitor benutzt werden, das Problem mit der Overscan-Funktion. Standardmäßig schneidet der TV bei Darstellung von Filmmaterial die Ränder des projezierten Bildes etwas ab, um störende Artefakte zu vermeiden. Dies ist aber so geringfügig, dass es vom Betrachter nicht bemerkt wird. Wird dieser TV dann jedoch von einem Computer angesteuert und muss dessen Bild darstellen, kann es passieren, dass der TV auch hier die Bildränder einfach wegfallen lässt, was natürlich in diesem Fall absolut unerwünscht ist. Je nach TV-Gerät muss man dann bei dessen Nutzung als Monitor diese Overscan-Funktion abschalten oder es gibt sogar direkt die Einstellung "Als Monitor nutzen, 1 zu 1 Bilddarstellung" oder halt ähnliche Texte. Je nachdem gibt es aber auch Geräte, wo die Bildquelle automatisch erkannt wird. Wie das nun bei dir ist kann ich nicht sagen, evtl. hängt dein Problem aber auch in gewisser Art und Weise mit eben dieser Overscan-Funktion zusammen, vielleicht erkennt der TV aus irgend einem Grund erst nach einer Aulösungsänderung, dass ein Computerbild dargestellt werden soll.

Edit : Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du deinen TV hinsichtlich seiner Auflösung und Bildwiederholfrequenz vom Mac passend bzw. korrekt ansteuern lässt. Das ist natürlich Grundvorraussetzung, denn wenn das schon nicht stimmt, dann ist keine gesunde Basis vorhanden und dann kann alles andere auch nicht richtig funktionieren.
Nutzt du den Mac denn ausschliesslich mit diesem TV, oder wechselst du schonmal von einem Display zum anderen? Falls ja so könnten natürlich unterschiedliche Auflösungen der verwendeten Displays Probleme machen, unmittelbar nach dem Wechsel von einem anderen Display auf den TV und erstmaligem Einschalten des Mac könnte es ja sein, dass der Mac zu diesem Zeitpunkt noch die Daten des anderen Displays gespeichert hat. Das sind natürlich alles nur Vermutungen, aber man kann es nicht ausschliessen.

Hier mal ein Direktlink zu einer Beschreibung der Overscan-Funktion :
https://tipps.computerbild.de/unter...edeutet-dieser-fuer-das-fernsehen-594537.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Atti33

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2021
Beiträge
6
Auch wenn du die Auflösung per Hand einstellst?
Sorry erstmal, dass ich jetzt erst antworte. Arbeit war die Tage ein wenig stressiger. Ja, auch wenn ich die Auflösung per Hand einstelle passiert es. Habe sämtliche Auflösungen durch :)
 

Atti33

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2021
Beiträge
6
Edit : Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du deinen TV hinsichtlich seiner Auflösung und Bildwiederholfrequenz vom Mac passend bzw. korrekt ansteuern lässt.
Bei der Einrichtung hat der Mac es als Panasonic erkannt und Auflösung & Frequenz passte. NAch dem 1. Neustart fing es dann an, dass sich das Bild umstellt.
Soviel wie ich weiß gibt es bei manchen TV, die als Computermonitor benutzt werden, das Problem mit der Overscan-Funktion (...).
Danke für den Hinweis! Lese ich mir in Ruhe durch.
Nutzt du den Mac denn ausschliesslich mit diesem TV, oder wechselst du schonmal von einem Display zum anderen? Falls ja so könnten natürlich unterschiedliche Auflösungen der verwendeten Displays Probleme machen, unmittelbar nach dem Wechsel von einem anderen Display auf den TV und erstmaligem Einschalten des Mac könnte es ja sein, dass der Mac zu diesem Zeitpunkt noch die Daten des anderen Displays gespeichert hat. Das sind natürlich alles nur Vermutungen, aber man kann es nicht ausschliessen.
Ich nutze den Mac nur am Panasonic und diesen nur als Riesen-Monitor und für BluRay/DVDs. Fernsehen normal gucke ich gar nicht mehr. Für viele sicher ein No-Go, aber der Panasonic wurde mir geschenkt und ich komme sehr gut klar, auch beim surfen oder normaler PC-Arbeit (Office, Mails etc.). Nur das er die Auflösung umstellt ist nervig.
 

JoergS1969

Mitglied
Registriert
12.05.2021
Beiträge
249
Bei der Einrichtung hat der Mac es als Panasonic erkannt und Auflösung & Frequenz passte.
Wenn das tatsächlich so ist und du das nachgeprüft hast, kann es eigentlich nicht an einer falschen bzw. unpassenden Ansteuerung seitens des Mac liegen. Irgendwas scheint der Panasonic da nicht richtig zu machen, aus irgendeinem Grund. Leider kann ich mir das selber bei dir vor Ort nicht selber anschauen, manchmal ist es besser wenn man etwas mit eigenen Augen sieht, dann erkennt man u.U. Dinge, die man so jetzt hier nicht erkennt. Ich nehme an du schaltest zuerst den Panasonic ein und anschliessend den Mac, sehe ich das richtig? Falls ja, versuche es doch rein testweise mal anders herum. Lasse dem Mac genug Zeit, um bis zur Passworteingabe hochzufahren, dann schaltest du den Panasonic mal an. Mal schauen was er denn macht bzw. ob es dann einen Unterschied gibt. Wie ist denn eigentlich die native Auflösung des Panasonic?

Ok, hat sich dann ja Gott sei Dank erledigt :) .
 

Atti33

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2021
Beiträge
6
Soviel wie ich weiß gibt es bei manchen TV, die als Computermonitor benutzt werden, das Problem mit der Overscan-Funktion.
Overscan war tatsächlich das Stichwort. 1000 Dank.

Habe nach dem Begriff im TV-Menü gesucht und gefunden. Auf AUS gestellt und siehe da, alles wie es soll. Sowohl das BIld verstellt sich nicht mehr und auch der Ton kommt wie er soll über meine kleinen Bose 201 Series IV.

Vielen Dank nochmal, natürlich auch an SirVikon und ohnec!!!
 
Oben Unten