Nach Start mit Shift Kernel-Panik

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Pepe-VR6, 20.06.2006.

  1. Pepe-VR6

    Pepe-VR6 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    73
    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Servus,
    seit einiger Zeit macht mir mein iMac G5 einige Sorgen.
    Alles fing damit an, dass ich das System mal neu aufspielen wollte, weil sich durch die Zeit einiger Krams angesammelt hat.

    Beim Booten mit der System CD (Original Tiger), fährt der iMac hoch und dann nix. Nur die Lüfter laufen voll drauf los. Ein Neustart war nur mit einem PRam Reset möglich.

    Zudem kam bei einer Überprüfung mit dem Festplattendienstprogramm noch die Meldung, dass der Volumeheader repariert werden müsse.

    Heute hatte ich denn den Einfall das Laufwerk mittels Firewire und dem Macbook zu reparieren, und siehe da: Erfolgreich repariert :)

    Ich dachte mir, ich könnte es also noch mal mit dem OSX probieren. Aber es kam wieder zum hochfahren des Lüfters. Also wieder PRam resettet und noch einmal.
    Diesmal wollte ich das System im abgesicherten Modus starten. Also mit Shift gedrückt halten starten nachdem OSX neu hochfährt.
    Tja, diesmal aber leider war das Ergebnis eine astreine Kernel Panik. Nach einem Neustart fand er nicht einmal das Laufwerk zum Booten. Erst nach dem Reset des PRams fuhr er normal hoch.
    Was kann das denn bitte sein? Tippe fast auf´s Logicboard... Das wäre ja Mist. Hab keine Lust auf den ultimativen Exitus zu warten :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen