Benutzerdefinierte Suche

Nach Kubuntu die Sintflut: Mac OS X lässt sich nicht mehr installieren

  1. Fiodor

    Fiodor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    nachdem ich es nach stundenlanger kleinarbeit geschafft habe Kubuntu auf dem iMac G3 zu installieren, gefällt jenes meiner Sippschaft nicht, d.h. sie möchten wieder ihr altes 10.1 . Also Installations-CD eingelegt und gebootet, aber bei der Auswahl des Zielvolumes wird keines angezeigt.
    Muss ich die Platte (nur 7 gig, deswegen auch nur ein betriebssystem möglich)
    in HFS+ erneut formatieren? wenn ja wie?
    Ich freue mich auf antworten, und falls es iesen Thread schon gibt, bitte link und dicht machen :)
     
    Fiodor, 12.09.2006
  2. Fiodor

    Fiodor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, das Problem ist gelöst:
    Weil Mac OS X 10.1 ja bekanntlich ein unvollständiges system ist und - von den ganzen features gesehen - meiner meinung nach schlechter als OS 9 ist, hat es auch keine Festplattenverwaltung integriert wie z.B. Tiger. Mac OS 9 hat das aber, also Mac OS 9 installations CD eingelegt, dann Dienstprogramme > Festplattenkonfiguration und die platte initalisieren.
     
    Fiodor, 12.09.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nach Kubuntu Sintflut
  1. Tuxtom007
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    335
    Tuxtom007
    19.11.2016
  2. MisterXY
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.337
    MisterXY
    14.04.2014
  3. Harrytux
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.618
    Harrytux
    11.04.2012
  4. Schandor
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.584
    Schandor
    04.08.2011
  5. KeiserWiliem
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.319
    KeiserWiliem
    05.05.2011