Nach fortgesetzten Catalina 10.15.1 Problemen: Was nun?

helalwi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Ich habe immer noch Probleme mit
- Mail: Dieses stürzt mehrmals täglich ab, weil es zu wenig Speicher gäbe
- Adobe Lightroom Classic 9.0 macht vielerlei Probleme (immer etwas anders: Lässt sich nicht öffnen, Katalog lässt sich beim Schliessen nicht sichern, Bearbeitung bleibt zuweilen hängen, Fotoimport sehr schwierig und braucht mehrere Anläufe etc. etc. etc.)
- heute hatte ich erstmals mit Excel Probleme: Excel Sheet liess sich nicht abspeichern, da zu wenig Speicherplatz vorhanden sei (rund 2TB Speicher von 4TB sind leer)
- Mac startet nicht mehr, resp. nach der Eingabe des Passwortes zittert das Passwortfeld so wie wenn das Passwort falsch eingegeben wäre. Dann geht gar nichts mehr. Ev. kann ich durch langes Drücken des On/Off-Knopfes das System abwürgen und neu beginnen. Wenn das wieder nicht geht, muss ich Catalina neu installieren (starten mit command und r). Das habe ich seit Cataline nun schon etwa 5mal machen müssen.

Ich habe internen SSD von 4TB wovon 2TB belegt sind. Zudem habe ich 32GB Hauptspeicher. Hauptanwendung, die ich benutze ist Lightroom Classic.

Soll ich das System völlig neu aufsetzen? Falls ja: Wie macht man das am besten? Ich habe noch 2 andere Macs und iPads, die alle über dieselbe Appel ID den Kalender und die Kontakte synchronisiert haben (ich darf diese Infos keinesfalls löschen)
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.177
Zurück zu einem System was für dich funktioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tomric und flyproductions

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.350
das passwort problem hab ich auf mojave auch manchmal, als würde nicht das korrekte tastatur layout aktiv sein. obwohl oben rechts german steht, ist es das US layout.
also z und y vertauscht usw.
kannst mal gucken wie man dein passwort auf der US tastatur tippen würde und es damit mal versuchen, falls er wieder auftritt.

aber ja, zurück zu mojave, falls du dein backup noch hast und es nicht mit dem catalina update auch kaputt gemacht wurde.
 

helalwi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Danke. Dummerweise lief das erste Timemachine Backup nach Catalina auch nicht. Dann habe ich etwas Dummes gemacht und den Timemachine-Disk formattiert und neu begonnen (da ich 2 Timemachine Disks habe konnte ich das zuerst auf dem ersten dann auf dem zweiten Disk machen). Ich bin jetzt also auf Catalina angewiesen. Anderseits habe ich nur 2 Hauptanwendungen: Microsoft Office und Adobe Lightroom. Als Daten habe ich rund 20GB PDFs und .exe oder .doc. Daneben 1,5TB Fotos. Das ist schon alles.

Ich stelle mir vor, dass ich diese Daten uf einen leeren Disk kopiere, dann den Lightroom Katalog und anschliessend meinen internen 4TB Speicher formattiere und dann via Command und r das Catalina neu installiere, dann die Daten wieder zurück und Office und Lightroom neu installieren. Das tönt für mich sehr einfach. Nur hat der Apple Suppport mir das nicht empfohlen. Ich denke aber nicht, dass die das so gut wissen. Deshalb stelle ich die Frage hier. Ich warte sehnlichst auf 10.15.2, das aber nicht kommen will und vielleicht mein Problem wieder nicht löst.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.251
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001, electricdawn, LuckyOldMan und 3 andere

helalwi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Das stimmt zwar ganz genau. Ich gehe aber davon aus, dass das neue System nicht immer rumzickt, sondern dass mal eine Version kommt, die wieder läuft oder dass ich neu aufsetzen kann. Dass jetzt 10.15.2 so lange auf sich warten lässt, führt mich eben dazu zu fragen, ob es besser sei, neu aufzusetzen.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Beim nächsten Mal - zumindest auf Rechnern, die du zum Arbeiten brauchst - vielleicht einfach mal warten, bis die Schwarm„intelligenz“ von halbwegs zuverlässiger Funktion kündet...

...und nicht tagaus tagein vom genauen Gegenteil.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyOldMan, tomric, Kibitz und eine weitere Person

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Dann habe ich etwas Dummes gemacht und den Timemachine-Disk formattiert und neu begonnen (da ich 2 Timemachine Disks habe konnte ich das zuerst auf dem ersten dann auf dem zweiten Disk machen).
Oh ja, wozu macht man ein BackUp...

...wenn nicht, um es zu löschen, wenn man es braucht!

:hamma:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tomric und dg2rbf

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Ach, und um doch noch was Konstruktives beizutragen:

„Neu Aufsetzen“ halte ich für keine schlechte Idee. Aber (ich weiß, das willst du nicht hören) Mojave. Oder vielleicht sogar besser noch High Sierra. Also irgendwas was „proven workt“. Anstatt dein Heil von Sachen zu erhoffen die es noch nicht einmal gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn und dg2rbf

helalwi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Das tönt ja verheerend. Als ob alle User Probleme hätten. Wenn ich aber richtig lese, dann läuft Catalina bei ganz vielen Benutzern gut. Leider kann ich jetzt nicht mehr zurück zu einem älteren Betriebssystem, da ich eben nur noch die Catalina Sicherstellung auf Timemachine habe.
Ist denn meine Annahme falsch, dass eine ganze Neuinstallation mir ein stabileres System geben würde, als das, was ich jetzt habe. Bei vielen läuft es doch. Und ich verwende mit Adobe Lightroom und Microsoft Office keine Exoten.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Das tönt ja verheerend. Als ob alle User Probleme hätten. Wenn ich aber richtig lese, dann läuft Catalina bei ganz vielen Benutzern gut.
Na dann setz ruhig alles nochmal auf Catalina neu auf!

Wenn du das gelesen hast, dann wird das ja schon auch so sein! Wer wird sich denn gleich von ein paar nichtssagenden, unzuverlässigen persönlichen Erfahrungen irritieren lassen?

:rotfl:

Oh Mann, manchmal...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyOldMan

helalwi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2012
Beiträge
65
Zurück kann ich nicht. Es bleiben also nur 2 Möglichkeiten:

- Warten auf 10.15.xyz (xyz > 3 oder 4)
- Catalina JETZT neu aufsetzen. Damit habe ich aber keine Erfahrung und bin mir gar nicht sicher. Weiter oben habe ich skizziert, wie ich das meine.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.914
Backup löschen war jetzt wirklich keine sehr pralle idee...

Wenn du irgendwie mit den fehlern leben kannst warte ruhig erstmal auf 10.15.2...
das kommt sicherlich noch dieses Jahr.
Zwischendurch immer mal schauen, ob es Updates für deine Programme gibt.

Dann weitersehen...
ggf. macOS einfach nochmal komplett Drüberbügeln.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

uetzi

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
394
Puh ... wenn ich das alles hier so lese ... ich glaube ich bleibe erstmal weiter bei Mojave ...

Kann es sein, das macOS Catalina sich zum Pendant von Windows Vista entwickelt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Albus_D, FrankWL, tomric und 2 andere

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.055
Lass dich vom Forum hier nicht runterziehen.

Naturgemäß werden in einem Forum eben Fehler diskutiert und selten kommen User auf die Idee hier zu posten: "Toll, bei mir läuft Catalina perfekt". Und leider sind die Frustrierten, Verschwörungstheoretiker und Andere-sind-immer-schuld-Anhänger auch die, die am lautesten schreien.

Übrigens, bei mir läuft Catalina tatsächlich rund.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekki161, mj, helalwi und 2 andere

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.865
Zurück kann ich nicht. Es bleiben also nur 2 Möglichkeiten:
Nö. Die dritte (und vermutlich beste) Möglichkeit wäre, einfach auf ein erwiesenermaßen zuverlässiges, ausgereiftes Betriebssystem neu aufzusetzen.

Aber darauf hast du ja offensichtlich keinen Bock...

...wobei man sich dann schon ein bißchen fragt, wieso du dann überhaupt fragst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.276
Mojave neu installieren,
Programme neu installieren,
Daten vom Backup holen

und eins hinter die Ohren schreiben:

Niemals mit neuen Systemen spielen ohne mindestens ein Vollbackup (1:1 Kopie der Arbeitsplatte) in der Hinterhand zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyOldMan, dg2rbf und Ciccio