Mysql und Apache

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
Hallo MacUser.

Habe folgendes Problem:

Mein Apache Webserver Startet erst nachdem ich im Terminal
"sudo hostname localhost" eingegeben habe.

Jedoch startet dann Mysql nicht, muss dann in das verzeichniss wechseln in dem sich die Datei: mysqladmin befindet und dann ebenfalls "sudo hostname localhost" im Terminal eingeben.
Danach muss ich den MAC neu Starten und mysql lässt sich starten.

Dann lässt sich der Apache nicht mehr Starten und so wiederholt sich das Spiel.

Wer kann mir da weiterhelfen?
Bitte um ausführliche Anweisung da ich noch nicht sehr erfahren bin bezüglich apache und mysql unter OSX.

Danke im voraus und hoffe auf rasche hilfe

cu sioux
 

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
Hi kann dort nix zu meinen Problem finden kannte diese Seite schon, Dort steht vieles, jdoch zu meinen Problem kann ich da nix finden.

Bitte weiter um echte hilfe nicht um irgendwelche links.

cu sioux
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Registriert
13.11.2001
Beiträge
1.196
hmmm, dann müsstest du noch ein paar angaben mehr machen so das wir die simplen sachen außschließen können.

hattest du websharing aktiviert und dir das MySQL StartupItem installiert?
hattest du deine conf.httpd bearbeitet? lief dein apache server/MySQl schon mal ohne fehler oder hast du ihn erst aufgesetzt?

viele grüße, appel :D
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
Hallo Sioux ...

... na das Problem kenne ich.

Allerdings verstehe ich nicht, warum Du den Hostname setzt???
Normalerweise kannst Du den Apache mit normalen Befehlen wie z.B.

sudo apachectl restart
sudo apachectl restart graceful
(Hier bekommst Du Fehler aufgelistet, die entstehen können, wenn Du Module nachlädst)
Besser jedoch, Du gehst in „echten SuperuserModus“ einfach su und dann das Rootpasswort.

sudo apachectl start
sudo apachectl stop

Bei Deinem MySQL Problem kann ich nur sagen, benutz die Anleitung, die explizit für MacOS X 10.2 unter entropy.ch/software/macosx/mysql gibts da ein nettes kleines StartUpScript, was Dir einen MySQL Eintrag in /Library/StartUpItems bringt.

Desweiteren kannst Du (als Root natürlich) in der Datei /etc/hostconfig bestimmte Dienste wie Apache usw... starten lassen.
Angucken kannst Du die Datei mit z.B.
sudo less /etc/hostconfig (einfach "q" zum beenden drücken)
Ändern der Datei mit
pico /etc/hostconfig
(Mit "STRG+O" speichern, mit "STRG+X" beenden; neu starten fertig) ;-)

Gruß Markus
 

Andreas [S]

Mitglied
Registriert
08.11.2002
Beiträge
380
Bei mir lag das ganze an dem startupitem, das hatte ich vergessen. Da findest du ein extra tool auf der oben genannten seite. Nachdem ich das installiert hatte ging alles wieder einwandfrei.
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
... ach und ...

... was immer sehr hilfreich ist, um so Probleme allerart zu lösen, ist immer das Programm

„Console“, was in
Applications/Utilities/
Programme/Dienstprogramme/

zu starten und dann bei allen Dingen, die so schief gehen können laufen lassen, dass hilft umgemein weiter. Selbst, wenn Du nur die LogFiles rauskopierst und hier reinposten würdest ;-)

Also, mach das mal.
Da ich das Problem hatte, dass ich meinen SSH Server nicht starten durfte, weil die Rechte der Dateien in /etc/ über 700 lagen (warum auch immer, so ein Scheiss manchmal mit den Updates) musst man sowieso die Konsole und das Terminal bemühen!!!
 

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
Original geschrieben von appelknolli
hmmm, dann müsstest du noch ein paar angaben mehr machen so das wir die simplen sachen außschließen können.

hattest du websharing aktiviert und dir das MySQL StartupItem installiert?
hattest du deine conf.httpd bearbeitet? lief dein apache server/MySQl schon mal ohne fehler oder hast du ihn erst aufgesetzt?

viele grüße, appel :D
 


Habe meinen Apachen und meine Mysql vom GoLive 6 GoLive_Preconfigured_Servers und habe alles bereit zum 2 mal Installiert hatte vorher auch nicht funktioniert.
Die httpd.conf musten nur soweit bearbeitetwerden indem man alias für den Speicherort zufühen musse. Habe an die Anleitung von der Webseite www.golivein24.com gehalten

genaue Fehlermeldungen poste ich am Abend wenn ich zu hause bin.

Danke vorerst
cu sioux.
 

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
ich packe es nicht mehr

Habe von der entropy.ch alles anweisungen durchgemacht:

download: mysql-3.23.53.pkg und mysql-startupitem.pkg

danach die dinger installiert laut update anweisung.

dann:

cd /usr/local/mysql
sudo ./scripts/mysql_install_db
sudo chown -R mysql /usr/local/mysql/*
sudo ./bin/safe_mysqld --user=mysql
/usr/local/bin/mysql test

und siehe da mysql startete beim starten von osx

danach starte ich den webserver nicht den der bei osx dabei ist sonden den
GoLive_Preconfigured_Servers verknüpfung am schreibtisch doppelklick startet die datei "start_all.command" im verzeichniss GoLive_Preconfigured_Servers

im terminal kommt die meldug am schluss: ./apachectl could not be started

also gut schau ich mal in die console

meldung:
Dec 17 22:24:55 g4 lookupd[261]: DNSAgent: dns_send_query_server - multicast send failed on interface lo0 for 224.0.0.251

möchte schon ins internet auf die macuser.de und diese meldung posten
verbinde mit dem internet, versuch nochmal zu starten und juhu:

DER APACHE STARTET: ./apachectl start: httpd started

bin irgendwie misstraurisch und starte mysql noch mal um zu gucken ob noch läuft (übrigens auch per verknüpfung am desktop) und f..k bekomme diese meldung im terminal:
[g4:~] g4% /Applications/GoLive_Preconfigured_Servers/start_mysql.command; exit
Starting MySQL Database...
Password:
A mysqld process already exists

MySQL Status...
/usr/local/mysql/bin/mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Access denied for user: 'g4@localhost' (Using password: NO)'
logout
[Process completed]

was kann ich machen habe dann den mac neu gestartet. apache will wieder nicht
erst als ich mich soeben mit dem internet verbunden habe kann ich ihn wieder starten und mysql bring wieder die meldung (wie oben).

schön langsam werde ich sauer scheiss adobe scheiss mac osx

wenn ich nich bald hilfe bekomme scheiss ich drauf und verkaufe diesen verdammten mac samt go live 6 und gehe wieder zu billy boy zurück.

gute nach
habe es für heute satt.
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
... ;-)

... man, man,

was willt Du denn auch mit dem Scheiss GoLive Server??? Dreck's Adobe Web-Scheiss. Die sollen bei den Printmedien bleiben und gut ;-)

Dein MySQL Connect kann auch nicht klappen, weil Du Dich als G4@... bei ihm anmeldest!

Du musst natürlich als Root verbinden. Da Du kein anderen MySQL User eingerichtet hast. Allerdings geht man den Weg so, wie auf den ganzen Links beschrieben, Root-Passwort setzen und gut. Dann per Console verbinden, um zu testen:
cd /usr/local/bin
./mysql -u root -p (wenn Passwort gesetzt) sonst
./mysql -u root

... dann eine Datenbank anlegen, dei Du sowieso brauchst (nur die Befehle aus den Anführungen benutzen):
mysql> "create database g4;"
mysql> "use g4"
mysql> "exit"

... fertig. Wenn Du Dich nicht mit diesem Sachen befassen willst, musst Du auch die Finger von sowas lassen. Schliesslich geht es laut allen Posts und Berichten der anderen. Setz die einen normalen MySQL und normalen Apache mit WebDAV und PHP auf und gut. Lass den GoLive Scheiss weg ...

Sorry, aber das musste jetzt mal sein
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Registriert
13.11.2001
Beiträge
1.196
@Clickibunti,
ich wollte auch schon fragen ob er überhaupt einen MySQL User eingerichtet hatte aber ich traute mich nicht :D. denn sein connect zur database sah nicht so aus.

viele grüsse, appel :D
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
... ;-) na ist auch manchmal

... wie eine Verschwörung aller guten Geister gegen Dich.

Allerdings kann mir jeder glauben, dass es auf nem Winrotz weis Gott viel, viel schwerer und lästiger ist einen Apache mit PHP und MySQL aufzusetzen ;-) Nur die FTP GUI Verwaltung ist unter Winrotz ganz nett ....

@sioux: Knall Dir ganz laut Rage Against the Mashine rein! Das hilft. Ist zwar ein bisschen heftig, aber es geht.
 

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
na ja schön langsam wird es was

Hallo Helfer.

Erst mal Danke an appelknolli und Clickibunti, für die mühen hoffe ihr helft mir jetzt weiter.

also Mysql läuft:
Starting MySQL Database...
Password:

MySQL Status...
Uptime: 2556 Threads: 1 Questions: 5 Slow queries: 0 Opens: 5 Flush tables: 1 Open tables: 0 Queries per second avg: 0.002
logout
[Process completed]
sollte so passen oder?

jetzt zu meinen beiden apachen

Der adobe apache würde starten wenn ich ihm "sudo hostname localhost"
in den Terminal eingeben würde, dann mag aber mysql nicht mehr.

Das verrücket an der sache ist das es auch anders geht, ich verbinde mich mit den internet, kann danach auch wieder trennen egal. Der Adobe Apache lässt sich danach wieder starten, und mysql funz auch noch. Ist jedoch keine sauber lösung
kann mir jemand sagen wie sich diese problem lösen lässt?
Den Adobe Apachen rufe ich über http://localhost:8200 auf

So jetzt zum OSX Apachen also der der mit OSX mitinstalliert wird.
Systemsteuerung - Sharing - Personal Web Sharing anklicken und Start.
habe im hintergrund die Konsole laufen lassen und bekomme diese Meldung:

Processing config directory: /private/etc/httpd/users
Processing config file: /private/etc/httpd/users/g4.conf
Processing config file: /private/etc/httpd/users/mysql.conf
/usr/sbin/apachectl start: httpd started

Na Wunderbar dachte ich mir ab in den Browser http://localhost
und schwupps es schein geklappt zu haben. Ist aber nicht so die Index.htm ist eben keine php, und so gehe ich auf eine php seite und scheisse:
NUR QUELLCODE keine php ausgabe keine fehlermeldung nur QUELLCODE.
Vermute das ich die httpd.conf bearbeiten muss? oder?

Würde mir beide Haxen ausfreuen wenn das endlich klappen würde.

pferdeuser.de war ich mal kurz werde wieder hinschauen wenn das alles klappt.
habe momentan keinen nerv für war anderes als mein problem und das jetzt schon 3Wochen.

cu sioux
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
apache//php unter osx mit der httpd.conf

... also, Du musst die httpd.conf bearbeiten:

bash:>"su"
bash:>Passwd:"xxxxxx"
bash:>"cd /etc/httpd/"
bash:>"cp httpd.conf httpd.conf-orig"
bash:>"pico httpd.conf"
(in Pico kannst Du mit "STRG+W" Suchen und mit "STRG+O" speichern und mit "STRG+X" beenden)
Hier änderst Du alle folgenden Zeilen, indem Du einfach die "#" der jeweiligen Zeile rausnimmst.
(Zeichen oder Buchstaben löschen kannst Du mit "STRG+D" oder mit "Backspace"; eine ganze Zeile löschst Du mit "STRG+K")

LoadModule autoindex_module libexec/httpd/mod_autoindex.so
LoadModule dir_module libexec/httpd/mod_dir.so
LoadModule cgi_module libexec/httpd/mod_cgi.so
LoadModule ssl_module libexec/httpd/libssl.so
LoadModule perl_module libexec/httpd/libperl.so
LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so

Dann noch ...

AddModule mod_autoindex.c
AddModule mod_dir.c
AddModule mod_cgi.c
AddModule mod_perl.c
AddModule mod_php4.c

Dann noch ...
<IfModule mod_dir.c>
DirectoryIndex index.html index.shtml default.php index.php index.php3
</IfModule>

Mit "STRG+O" und Return speichern und
dann
bash:>"apachectl restart graceful"
Das sollte es gewesen sein.

Wenn Du jetzt noch fragst, wie man einen Sendmail, HTAccess und WebDav aufsetzt, bring ich Dich um :), denn dann hast Du nicht einen Post richtig gelesen, in diesem Forum steht fast alles korrekt drin und funzt auch!

Jetzt sollte auch PHP gehen und Du darfst auch eine Index.php benutzen, was z.B. bei Strato nicht drin ist ;-)
 

sioux

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2002
Beiträge
16
@Clickibunti

hallo Clickibunti! Danke ür dein rasches posting.

Bekomme immer noch Quelltext.
Irgendwas mit den modulen scheint nicht zu funzen.

Hier die Konsolen Meldung beim start:

[Thu Dec 19 00:19:24 2002] [warn] module autoindex_module is already loaded, skipping
[Thu Dec 19 00:19:24 2002] [warn] module dir_module is already loaded, skipping
[Thu Dec 19 00:19:24 2002] [warn] module cgi_module is already loaded, skipping
Processing config directory: /private/etc/httpd/users
Processing config file: /private/etc/httpd/users/g4.conf
Processing config file: /private/etc/httpd/users/mysql.conf
/usr/sbin/apachectl start: httpd started

hilfe
und cu sioux
meine webseite:
www.musicxphoto.com
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
warte mal...

... ich werde Dir jetzt eine httpd.conf zum Testen schicken, die auf jeden Fall funktionert.

Gib mir mal Deine E-Mail-Adresse.

cu
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
... ach ja

... hast Du denn auch in der Zeile wo die Dateiendungen stehen auch nur eine Zeile, ohne Komma getrennt die Dateien wie folgt stehen?

index.html index.htm index.php index.php3 ...
 

Engelsbrigade

Mitglied
Registriert
13.09.2002
Beiträge
109
@appleknolli

... auch in Subfoldern?
wir haben das Premium S Paket und da geht eine schlichte „index.php“ in Subfoldern nicht.
 
Oben