Musikdateien in die Cloud

Diskutiere das Thema Musikdateien in die Cloud im Forum MacUser TechBar.

  1. SergeantMajor

    SergeantMajor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.09.2013
    Ich würde gerne meine umfangreiche Musiksammlung (derzeit etwa 50 GB an Daten) in einer Cloud speichern, von wo ich die Musik dann zuhause oder unterwegs über Apples Musik-App abspielen kann.

    So wie ich das bis jetzt sehe, gäbe es wohl die Möglichkeit, die Dateien in die iCloud zu legen oder zuhause eine Festplatte an die FritzBox anzuschließen und diese als Cloud-Speicher zu nutzen.

    Ich kenne mich jetzt nicht so aus, wie würde das im Detail aussehen? Kann ich die Dateien dann immer noch über mein iTunes am Mac (steht im Büro) verwalten? Kann auch meine Frau mit ihrem iPhone auf die Daten zugreifen? Wie müsste ich Schritt-für-Schritt vorgehen, damit ich meine Musik komfortabel verwalten und von verschiedenen Geräten aus abspielen kann?
     
  2. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.170
    Zustimmungen:
    5.995
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Im Detail geht das nur wenn du Apple Music oder iTunes Match abonnierst. Nur so bekommst du die Dateien in die Apple Musik App rein.
    Deine Frau würde dann jedoch nicht darauf zugreifen können.
     
  3. SergeantMajor

    SergeantMajor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.09.2013
    Hm... blöd. Vielleicht mit einem Kompromiss? Ohne die iTunes-Verwaltung, mit einer anderen App?

    Müsste ich bei iTunes Match selbst für den Cloud-Speicher sorgen, bzw. käme dann noch der iCloud-Speicher von den Kosten her dazu? Und bei der Variante mit Apple Music: Hätte ich da nur Zugriff auf Musik von Apple oder auch auf eigene, selbstgerippte (von meinen CDs)?

    Sonst noch eine abweichende Möglichkeit?
     
  4. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.774
    Zustimmungen:
    3.417
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Google Play Music bietet das auch an (bis zu 50.000 Songs). Die App zum Abspielen gibt es auch für iOS. Für den Upload ist es egal, ob die Songs selbst gerippt wurden oder bei iTunes gekauft.
     
  5. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    906
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Plex auf eigenem NAS.
     
  6. SergeantMajor

    SergeantMajor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.09.2013
    Bin gerade auf diesen Artikel gestoßen: https://praxistipps.chip.de/itunes-server-auf-dem-nas-einrichten-so-gehts_30171

    Das wär doch das, was ich suche... Da steht jetzt nur nicht genau, wie die Steuerung vom iPhone aus funktioniert...
    [Edit]: Geht wohl dann über die Privatfreigabe Mediathek... Zumindest kann ich so mit dem iPhone auf meine iTunes-Daten auf meinem Mac zugreifen. Das muss ich mir mal in Ruhe anschauen.
     
  7. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.170
    Zustimmungen:
    5.995
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nein, das geht nicht. iOS Geräte können mit dem iTunes Server auf dem NAS nichts anfangen. Die Privatfreigabe kann der NAS Server auch nicht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...