Musik Mediathek aufs iPad kopieren

marco312

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.343
Moin Forum

Ich habe hier ein Aktuelles iPad Pro mit neustem System und möchte gern meine Kompletten Musik Lokal auf dem iPad haben und das ohne immer erst bei jeder Liste oder Künstler auf die Wolke zu drücken.
Es gab doch mal die Option in iTunes mit dem Synchronisieren aber die finde ich nicht mehr, da steht nur was von Sprachmemos synchronisieren.

ich habe zwar iTunes Match und Apple Musik aber das sollte mir doch nicht verbieten die Musik dennoch auf dem iPad zu haben.
Da muss es doch eine Option für geben so ungewöhnlich sollte das doch nicht sein oder ?

Gruß aus Hamburg
Marco
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.356
ich Abe zwar iTunes Match und Apple Musik aber das sollte mir doch nicht verbieten die Musik dennoch auf dem iPad zu haben.
Da muss es doch eine Option für geben so ungewöhnlich sollte das doch nicht sein oder ?
Sobald Du die Mediathek von Apple Music aktiviert hast, kann man nicht mehr lokal synchronisieren. Du musst dann schon in der App alle Alben herunterladen, damit Du sie offline auf dem Gerät hast.

Übrigens beinhaltet Apple Music inzwischen vollumfänglich iTunes Match. Das nochmal zusätzlich zu bezahlen ist daher unsinnig.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.960
Wiedergabeliste mit allen Alben erstellen und dann diese Wiedergabeliste herunterladen auf dem iPad.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.186
zudem unter Einstellungen - Musik - Automatische Downloads aktivieren
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.356
Wiedergabeliste mit allen Alben erstellen und dann diese Wiedergabeliste herunterladen auf dem iPad.
Wobei das nicht unbedingt schneller ist. Man kann ja in der Alben-Übersicht länger auf jedes Album drücken und dann "Herunterladen" wählen. Das dürfte auch nicht mehr Aufwand sein, als jedes Album der Playlist hinzuzufügen und danach die Playlist herunterzuladen.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.960
In Musik auf dem Mac cmd +a drücken und in die Seitenleiste ziehen. 5 Sekunden.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.960
Da er iTunes synchronisieren wollte war mir das jetzt nicht so abwegig.
 

Goodchrhere

Neues Mitglied
Registriert
25.10.2020
Beiträge
7
Übrigens wenn du eine intelligent playlist machst in itunes, also in der playliste sind alle lieder über 1 sek. Und diese playliste dann herunterlädst, hast du immer alle musik offline
 

marco312

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.343
Übrigens wenn du eine intelligent playlist machst in itunes, also in der playliste sind alle lieder über 1 sek. Und diese playliste dann herunterlädst, hast du immer alle musik offline
Das klingt auch ganz gut nur habe ich dann ja einen wilden Haufen und nicht die Listen um die es mir ja eigentlich geht, aber der Ansatz ist nicht schlecht.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.356
Doch, dann nimmst du halt eine andere Cloud oder lädts dir die MP3s auf das Gerät. ;)
Das Matching der eigenen Musiksammlung mit tausenden Alben geht aber über iTunes wesentlich einfacher, schneller und vielseitiger als jede Bastellösung mit irgendwelchen separaten Clouds. Und die Nutzung der Musiksammlung mit den eigenen Alben und denen, die man aus Apple Music hinzugefügt hat, in einer gemeinsamen App empfinde ich als deutlich komfortabler als das Hantieren mit mehreren Apps.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
1.828
Na ja, die vernünftige Verwaltung von MP3-Musikalben mit Apple Music und Komfort in einem Satz zu nennen, finde ich sehr mutig und es sagt auch etwas über deinen Musikkonsum aus. Ich will das aber begründen:

Ich hatte beim Rippen meiner Klassik-CDs immer Ärger mit dem Auseinanderreißen der Alben, bedingt durch Wechsel der Tags, die häufig zwischen der 1. und 2. oder 3. CD entstanden sind. Ja, so lange Werke gibt es massenhaft in der Klassik! Und es ist Glückssache, was Apple Music daraus macht.
Auch wenn ich viel Arbeit in die Korrektur der Tags gesteckt habe, ist mir bis heute eine ordnerbasierte Verwaltung meiner gerippten Musik wesentlich lieber, weil sie die Zusammenstellung meiner Original-CDs besser widerspiegeln.

Diese Probleme treten mit Rock/Pop Musik bei Weitem nicht so geballt auf wie bei Klassik. Hier nutze ich Streamingdienste wie Spotify und Apple Music eigentlich ausschließlich.
Aber gerade bei Klassik sind die mir bekannten Streaming-Dienste einfach nicht so gut, weil nur so wenige unterschiedliche Interpretationen der Werke vorhanden sind. Da setze ich einfach lieber auf meine gerippten MP3s oder meine CDs.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.356
Na ja, die vernünftige Verwaltung von MP3-Musikalben mit Apple Music und Komfort in einem Satz zu nennen, finde ich sehr mutig und es sagt auch etwas über deinen Musikkonsum aus. Ich will das aber begründen:

Ich hatte beim Rippen meiner Klassik-CDs immer Ärger mit dem Auseinanderreißen der Alben, bedingt durch Wechsel der Tags, die häufig zwischen der 1. und 2. oder 3. CD entstanden sind. Ja, so lange Werke gibt es massenhaft in der Klassik! Und es ist Glückssache, was Apple Music daraus macht.
Auch wenn ich viel Arbeit in die Korrektur der Tags gesteckt habe, ist mir bis heute eine ordnerbasierte Verwaltung meiner gerippten Musik wesentlich lieber, weil sie die Zusammenstellung meiner Original-CDs besser widerspiegeln.

Diese Probleme treten mit Rock/Pop Musik bei Weitem nicht so geballt auf wie bei Klassik. Hier nutze ich Streamingdienste wie Spotify und Apple Music eigentlich ausschließlich.
Aber gerade bei Klassik sind die mir bekannten Streaming-Dienste einfach nicht so gut, weil nur so wenige unterschiedliche Interpretationen der Werke vorhanden sind. Da setze ich einfach lieber auf meine gerippten MP3s oder meine CDs.
Ich habe auch hunderte Klassik-Alben in meiner Sammlung. Und ja, ich stecke immer einiges an Arbeit in die Nachbearbeitung der Metadaten nach dem Einlesen von CDs - nicht nur bei Klassik - da bin ich ziemlich perfektionistisch. Das mache ich schon seit 2005, seit ich iTunes nutze. Damit habe ich eine sehr gute Datenbank und ich musste auch nie etwas zweimal bearbeiten.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.728
Genau so bei mir. Ich hab irgendwann mal angefangen alles richtig einzulesen und zu tagen (incl. teilweise selbst erstellter Cover).
Das ganze in Verbindung mit iTunes Match funktioniert bei mir seid Jahren problemlos.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
13.356
Genau so bei mir. Ich hab irgendwann mal angefangen alles richtig einzulesen und zu tagen (incl. teilweise selbst erstellter Cover).
Das ganze in Verbindung mit iTunes Match funktioniert bei mir seid Jahren problemlos.
Seit iTunes Match zu 100% in Apple Music enthalten ist, habe ich nur noch Apple Music, aber ja, klappt gut.
 
Oben