Musik machen als Mac-Einsteiger!

Diskutiere das Thema Musik machen als Mac-Einsteiger! im Forum Musik, Audio, Podcasting.

  1. mcfil

    mcfil Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    olaaa liebe community!

    ich bin wie viele hier im forum ein neuling in sachen mac os x und hab nun wie ihr seht meinen ersten thread mal erstellt :)
    nach jahrer langer pc-erfahrung war ich nun mal so klug, und gab mein geldd für ein apple-produkt aus :) undzwar den neuen mac book! (total begeistert wie die meisten ein/umsteiger)
    aber nun gut...zu meinem eigentlichen anliegen. ich mache schon seit ca. 5-6 jahren selbst musik (rap) doch habe dies jahrelang an einem windows rechner getan. da nun mein pc etwas lahm unter der haube ist (amd athlon 1800mhz), dachte ich mir ich könnte doch nun mit meinem Mac Book weiterhin musik produzieren! wenn man ja so überlegt, sind die Macs in sachen Musik-Produktion total beliebt, wenn ich mich da nicht irre, nicht wahr?!??
    nun ja..ich hab mich ein wenig schlau gemacht was es da so für programme gibt unter OS X und da traf ich sofort auf das geniale tool LOGIC PRO 8! Logic Studio ist mir ein wenig zuuu monströs, schon allein wegen dem festplattenspeicher...ist ja übetrieben was diese ganzen addons da brauchen!!! und auf so einem hohen niveau in sachen musik-produktion bin ich nach 6 jahren erfahrung trotzdem noch nicht

    im windows arbeite ich mit dem programm COOL EDIT PRO 2 sprich ADOBE AUDITION! ziemlich simple gestrickt, doch total effektiv!

    meine frage an euch ist nun, ob mein mac book (2,1ghz variante 1gb bzw bald 4gb ram) für das tool LOGIC ausreicht!?! oder soll ich lieber weiter an meinem windows-pc arbeiten?! würde schon gern am Mac arbeiten da es einfach total spaß bereitet, wie ihr ja selbst alle wisst

    und sind hier leute die ein wenig erfahrung mit Logic Pro 8 haben? ich habe eigentlich nicht sooo hohe anforderungen. ich muss keine instrumente irgendwie aufnehmen, sondern nur mich selbst (also vocals).. dann diese spuren evtl. ein wenig mit compressoren, delays, echos etc bearbeiten...aber alles im kleinen rahmen!

    und wie sieht das bei so einem riesigen programm mit der installation aus?? ist das ebenfalls so einfach alla "das symbol in den programm-ordner ziehen" ??? kann ich mir irgendwie bei sonem riesigen tool net vorstellen hehe

    nun gut...tut mir leid jungs ich kann mich nie kurz fassen...hab euch jetzt auf übelster weise voll geschwätzt! ich hoffe ihr könnt mir paar tipps, ratschläge oda sonst was, mit auf dem weg geben! bin für alles offen...
    ich bedanke mich im voraus

    mfg
    Fil
    p.s. hab meinen thread nicht in der section DIGITAL AUDIO gepostet, da ich ein total mac-neuling bin...falls ich aber hier falsch bin, entschuldige ich mich dafür bye bye
     
  2. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    => :sick:
     
  3. MACzeugs

    MACzeugs Mitglied

    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    27.08.2006
    Ich empfehle Dir die 4 vom mann-aus-wurst genannten Punkte ;) und habe selbst noch einen gaaanz wichtigen:

    Es heißt nicht "der mac book" sondern "das Macbook" :D

    Viel Spaß mit deinem neuen Mac und schönes Komponieren :)
     
  4. ralfinger

    ralfinger Mitglied

    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    466
    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Ich empfehle Dir als erstes die Rechtschreib-Klugscheißerei zu überlesen.
    Schau Dir mal Logic-Express an. 16 Spuren sollten erstmal genügen. Garageband hast du ja schon an Board Deines Macs, das dürfte aber zu rudimentär sein. Ansonsten hast Du für Deine Zwecke fast die selbe Auswahl wie beim PC: Cubase, Ableton live etc. gibt es alle auch für OSX.

    Viel Erfolg
     
  5. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    => :sick:
     
  6. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.455
    Zustimmungen:
    5.206
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    und selbst wenn du das geld für logic pro ausgibst, du musst nicht die ganzen audio content dvds installieren, weil die ja nicht wirklich was für rap liefern...

    das schon installierte garageband hat ja auch GB an loops dabei, die dir nicht viel bringen werden...
     
  7. Ob der Threadersteller nur klein schreibt sollte man alleine ihm überlassen und diese ständige Kritik nervt hier. Wer der englischen Sprache mächtig ist wird auch mit der überwiegenden Kleinschreibung klar kommen.

    Ausdrücke wie "ich könnte kotzen" empfinde ich als viel schlimmer.

    ------------

    Auch mein Tip: Garageband ersteinmal ausgiebig testen, bevor man zusätzliches Geld ausgibt.
     
  8. donhulio

    donhulio Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    wayne? .. **** doch..

    edit: ohh.. das 1. mal das was von mir zensiert wird. "ztok" wollt ich sagen..
     
  9. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst Mitglied

    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    252
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Mach ich glatt, in diesem Sinne noch viel Spaß mit dem Thema. Mir ist's ehrlich gesagt zu dumm, habe ich nicht nötig.
     
  10. donhulio

    donhulio Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    ach mann-aus-wurst, erst den 1. stein werfen (1. tonfall(!) 2. off topic) und dann wenn es "aus dem wald zurückschreit wie du rein geschrien hast" anfangen die beleidigte leberwurst zu spielen..

    da hätte ich dir mehr zugetraut.
     
  11. Chillin

    Chillin Mitglied

    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    11.06.2005
    Garage Band!

    Hallo,

    Du hast ein wunderbares Programm (Garageband) für Deine Ansprüche auf Deinem Rechner. Im Netz und in Foren findest Du eine Vielzahl von kostenlosen Zusatzloops für dieses Programm. Wenn Du Dir noch ein Keyboard dazu holst (um die 99 Euro) kannst Du auch selbst Instrumente einspielen und als Loop speichern. Und wie immer: Auch hier einfach mal Google bemühen... ;)

    Viel Erfolg!

    Frank
     
  12. mcfil

    mcfil Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    hi leute

    erst mal thx für eure antworten...auch dir wurstmann....lol ^^

    also garageband hab ich mir schon angeschaut nur hab ich da direkt ein problem undzwar wenn ich auf record drücke, "klopft" da etwas im takt lol...hab mich bisschen umgeschaut doch fand jetzt pauschal keine lösung dafür :(

    wegen geld ist jetzt eigentlich kein problem, da mir mein nachbar das logic pro 8 geben würde, da er das mal bekommen hat doch selbst nicht nutzt...

    aber ihr meint schon, dass so ein kleineS süßes weißes macbook besser geeignet wäre um musik zu produzieren, als ein alter athlon pc dessen system verschlüsselt ist und nur 1gb ddr ram hat?!? ^^

    wie siehts mit meiner soundkarte hier im macbook aus? vergleichbar mit einer onboard soundkarte vonnem asus mainboard?! wisst ihr da was dazu?!
     
  13. Frucht

    Frucht Mitglied

    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    26.03.2007
    Du bist hier in einem Mac-Forum, was sollen wir da unvoreingenommen zu sagen? ;) :D

    Im Ernst, wenn du das Macbook doch schon hast und du schnell und einfach die nötige Software bekommen kannst, dann steht einem Versuch doch nicht entgegen, oder?
     
  14. Flimmereffekt

    Flimmereffekt Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.03.2008
    Probiere unbedingt Garage Band aus! Damit kann man echt viel machen! Habe früher Logic (5.5.1) und dann Cubase (SL, SX, 4 Studio) genutzt auf dem PC. Eigentlich wollte ich mir jetzt wieder Logic zulegen...aber jetzt spiele ich seit ein paar Wochen mit Garage Band rum und das macht richtig Spaß. :)

    Und es kostet dich nichts!!
     
  15. mcfil

    mcfil Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    japp ihr habt recht :)

    bei gelegenheit teste ich einfach mal LOGIC aus (sobald ich meine 4gig ram drin habe) und eben grad hab ich herausbekommen, wie ich bei GBand dieses "Klopfen" wegbekomme :))) freu freu lol

    bin grad dabei eine testaufnahme zu machen, mal sehen wie ich damit klarkomme.....vielen dank jungs :)
     
  16. xeo

    xeo Mitglied

    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    19.03.2006
    wenn du doch das Programm von deinem Nachbarn bekommen würdest, warum spielst du es nicht einfach mal drauf und schaust wie es läuft?
    Sollte es Probleme geben oder sonstiges kannst du es ja jederzeit wieder vom mac entfernen.

    Also ich würde da nicht so lange überlegen.
     
  17. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    GarageBand-Projekte lassen sich im Übrigen auch problemlos nach
    Logic exportieren.
    Logic wird dich womöglich erstmal ein wenig überfordern, wenn es
    schon ein Problem ist das "Klopfen" in GarageBand abzustellen.
     
  18. Mit Garage Band kann man in die Möglichkeiten, Musik auf dem Mac zu machen, rumexperimentieren, aber wenn man es ansatzweise Professionell angehen will, empfiehlt sich durchaus Logic Express für den Anfang.
     
  19. mcfil

    mcfil Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.02.2008
    japp wie gesagt...hab ja nun das klopfen wegbekommen das ist schon mal ein anfang :) mit dem klopfen war es einfach undenkbar was anständiges aufzunehmen...

    ich teste nun ein wenig GBand und wage mich dann demnächst mal an Logic ran...

    ich kriegs mit GBand nicht hin, einzelne stellen einer Spur zu bearbeiten :( er bearbeitet dann automatisch die KOMPLETTE spur.

    aber nochmals vielen dank für eure tipps und anregungen...
    big thx
     
  20. Der gleiche Punkt, weshalb ich mich dann an Logic weitergetastet habe :D
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...