Musik auf dem iPhone löschen und/oder hinzufügen + Infos/Tags ändern, ohne zu synchronisieren

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
Hi,
ich habe seit ein paar Tagen gezwungenermaßen auf Catalina geupdated und wollte gerade wie früher mein iPhone an mein MacBook anschließen, um dann Musik-Dateien auf meinem Handy zu bearbeiten, löschen und neue hinzuzufügen. Nun gibt es das klassische iTunes ja nicht mehr, stattdessen gibt es jetzt die (Achtung: Ironie!) tolle "Musik"-App, mit der das scheinbar nicht mehr so einfach wie früher funktioniert: bisher habe ich noch keinen Weg gefunden, gezielt Titel/Alben mit der Suche herauszufiltern (auf meinem iPhone befinden sich über 4.000 Titel), um diese dann zu bearbeiten, bspw. umzubenennen. Löschen kann ich natürlich im Notfall am iPhone selbst (wobei ich mir hier z.B. auch nicht sicher bin, ob das auch mit einzelnen Titeln klappt), aber wie kann ich nun genau neue Musik hinzufügen (oder eben auch bearbeiten), ohne synchronisieren zu müssen? Mein ehemaliges iTunes, bzw. jetzt "Musik" ist noch voller als mein iPhone und wesentlich unsortierter, demnach möchte ich ungern alles daraus auf meinem iPhone haben.
Gibt es vielleicht (einfache/kostenlose) Alternativen in Form von anderen Apps?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.833
Punkte Reaktionen
9.456
Das iPhone wird jetzt direkt über den Finder synchronisiert.
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
Das iPhone wird jetzt direkt über den Finder synchronisiert.

Richtig, nur kann ich hier keine Musik-Dateien bearbeiten, hinzufügen und/oder gezielt Titel löschen (löschen ist zwar möglich, aber ohne zu filtern/Suchfunktion und in einem Brei aus über 4.000 Titeln ist das sehr zeitaufwendig).
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.833
Punkte Reaktionen
9.456
Aber iTunes musste doch auch immer alles Synchronisieren?
Ich schnalle nicht was du willst.

Die Darstellung des iPhones in iTunes ist in Catalina 1:1 in den Finder gewandert.
Geändert hat sich da jetzt eigentlich nix. :kopfkratz:

Die Musik App hat auch Ähnlichkeiten mit iTunes.
Musik musst du halt jetzt in Musik Bearbeiten... Das sollte auch gehen.
Soo schlimm ist die app jetzt auch nicht - ich werde trotzdem noch lange nicht wechseln.

Im Grunde wurden doch nur Hörbücher völlig überflüssig und mutwillig zerstört!
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
Jein, das iPhone synchronisiert(e) am Anfang mit iTunes, nachdem man es ans MacBook angeschlossen hat(te), da wurde aber im Endeffekt nichts auf dem iPhone geändert. Die gesamte Darstellung war auch viel simpler: Da gab es dann links einen Reiter unter dem angeschlossenen iPhone, der "Musik" hieß, da habe ich raufgeklickt und hatte meine gesamte Musik auf dem iPhone auf einen Blick. Dann konnte ich über die Suche filtern, welche Alben/Titel ich genau dargestellt haben wollte, mit Rechtsklick auf einen Titel "Informationen bearbeiten", also die Tags bearbeiten (Song- und Albumtitel oder Interpreten umbenennen z.B.). Das klappt jetzt nicht mehr. Ich kann mir die Musiktitel im Finder (unsortiert) anzeigen lassen, aber hier nichts bearbeiten oder Songs hinzufügen, höchstens löschen. Und dann auch nur einzelne Titel, die ich nicht mehr per Suche filtern kann. Über die Musik-App auf dem MacBook bekomme ich ebenfalls alle Titel angezeigt, aber kann da dann nicht mal einen Rechtsklick machen, um irgendwas zu bearbeiten oder löschen. Das möchte ich aber alles wie früher auf einen Blick und am liebsten alles in einer App, so wie vorher auch.
Ich hoffe, das war nun etwas verständlicher. :)
EDIT: Die einzige Möglichkeit, die ich aktuell sehe, um neue Musik hinzuzufügen, ist, wenn ich das "Musik synchronisieren"-Häkchen im Finder setze, dann wird aber alles, was ich in der Musik-App (ehemals iTunes) habe synchronisiert, also aufs iPhone gezogen, was ich aber nicht möchte, sondern lieber wie vorher per drag & drop rüberziehen und fertig. Dann im Optimalfall noch bearbeiten/umbenennen und alles wäre wieder fein.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.833
Punkte Reaktionen
9.456
oha, manuelles bearbeiten einzelner Lieder ist komplett an mir vorbei gegangen.

Playlisten in Musik erstellen: "auf dem iPhone"

Dann kann man diese Playlist in Musik ganz normal bearbeiten und beim Synchronisieren werden die Änderungen angewendet.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.502
Punkte Reaktionen
942
Verstehe ich das richtig, daß Du von iTunes aus die Musik direkt auf dem iPhone editiert hast? Das ging? Das ist mir irgendwie nie in den Sinn gekommen.
Wie machst Du dann Sicherungen der Musik, wenn sie nur auf dem iPhone ist oder wenn Du sie woanders hören möchtest?

Bei mir funktioniert das mit der Musik wie schon die letzten Jahre immer schon so:
Meine Musikbibliothek ist auf meinem Mac, dort pflege ich sie mit dem Musik Programm (früher eben iTunes) und einige Zusatzprogrammen. Dort werden regelmäßig Sicherungen erstellt.
Dort erzeuge ich eine 1:1 Kopie für meinen Logitech Media Server, der hier für die Hausbeschallung zuständig ist.
Dort habe ich für jedes der Familien-iPhones (früher auch iPod und iPod touch) getrennte Playlisten erstellt, die dann auf die iPhones synchronisiert werden. Sobald ich jetzt z.B. an einem Lied etwas in der Musikbibliothek etwas ändere, wird es dann per Synchronisation auf die einzelnen Geräte gebracht.
Solange das so funktioniert, werde ich das so machen.
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
oha, manuelles bearbeiten einzelner Lieder ist komplett an mir vorbei gegangen.

Playlisten in Musik erstellen: "auf dem iPhone"

Dann kann man diese Playlist in Musik ganz normal bearbeiten und beim Synchronisieren werden die Änderungen angewendet.

Um Playlisten geht es mir tatsächlich überhaupt nicht, sondern wirklich "nur" um das Löschen und/oder Hinzufügen sowie Bearbeiten einzelner Lieder, bzw. vereinzelt auch Alben (Playlisten kann ich mir ja auch problemlos auf dem iPhone selbst erstellen).

Verstehe ich das richtig, daß Du von iTunes aus die Musik direkt auf dem iPhone editiert hast? Das ging? Das ist mir irgendwie nie in den Sinn gekommen.
Wie machst Du dann Sicherungen der Musik, wenn sie nur auf dem iPhone ist oder wenn Du sie woanders hören möchtest?

Bei mir funktioniert das mit der Musik wie schon die letzten Jahre immer schon so:
Meine Musikbibliothek ist auf meinem Mac, dort pflege ich sie mit dem Musik Programm (früher eben iTunes) und einige Zusatzprogrammen. Dort werden regelmäßig Sicherungen erstellt.
Dort erzeuge ich eine 1:1 Kopie für meinen Logitech Media Server, der hier für die Hausbeschallung zuständig ist.
Dort habe ich für jedes der Familien-iPhones (früher auch iPod und iPod touch) getrennte Playlisten erstellt, die dann auf die iPhones synchronisiert werden. Sobald ich jetzt z.B. an einem Lied etwas in der Musikbibliothek etwas ändere, wird es dann per Synchronisation auf die einzelnen Geräte gebracht.
Solange das so funktioniert, werde ich das so machen.

Korrekt, vereinzelt habe ich, nachdem ich Songs/Alben aufs iPhone gezogen hab, diese dann noch nachträglich bearbeitet, weil vielleicht irgendwo ein Tippfehler war, ein falscher Interpret/Song-/Albumtitel stand oder ein Cover gefehlt hat. Das ging ganz simpel, in dem man entweder per Rechtsklick auf den betroffenen Titel geklickt und diesen dann per "Information bearbeiten" editiert hat oder man hat alle betroffenen Albumtitel markiert und dann auch wieder per Rechsklick "Information bearbeiten" gedrückt, wenn man ein komplettes Album bearbeiten wollte. Das ging in iTunes immer sehr einfach und problemlos. Jetzt mit der neuen Musik-App stellt es sogar schon eine gefühlte Herausforderung dar, überhaupt neue Musik aufs iPhone zu ziehen oder alte zu löschen, geschweige denn sie eben auf dem iPhone zu bearbeiten.

Und genau diesen Vorgang, den du mit deinen verschiedenen Playlists erstellst, möchte ich eben tatsächlich NICHT. Meine Titel in der Musik-App (ehemals iTunes) auf dem MacBook haben rein gar nichts mit den Titeln auf meinem iPhone zu tun, das trenne ich seit Anbeginn, einfach auch, weil der Speicher auf dem iPhone um einiges begrenzter ist und die Titel im alten iTunes die Titel sind, die nicht mehr aufs iPhone passen, also quasi eine Art Erweiterung.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.502
Punkte Reaktionen
942
Playlisten kann ich mir ja auch problemlos auf dem iPhone selbst erstellen

Die Playlisten bei mir sind nicht Playlisten im eigentlichen Sinne. Sie enthalten einfach nur die Musik, die ich auf dem iPhone haben möchte. Da ist keine Abspielreihenfolge drin oder so.

überhaupt neue Musik aufs iPhone zu ziehen oder alte zu löschen, geschweige denn sie eben auf dem iPhone zu bearbeiten.

Diese Frage hat sich mir eben nicht gestellt, da meine Musik komplett auf dem Mac ist und das iPhone eben nur einen Teil enthält. Ich möchte meine Musik halt an zentraler Stelle, vernünftig wartbar und vor allem gesichert haben. Auf dem iPhone ist dann immer nir der Teil, den ich gerne hören möchte. Das wechselt ja auch mal, dann lösche ich z.B. Ein Album aus der Playliste und füge ein neues dazu oder lösche nur ein Lied wie auch immer.
Dann eben das iPhone stecken und die Synchronisation machen, fertig.
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
Dann eben das iPhone stecken und die Synchronisation machen, fertig.

Und genau das kann's ja eigentlich nicht sein. Früher ging es halt problemlos anders, jetzt nicht mehr – "Pech, dann eben ab jetzt nur noch so eingeschränkt". Kann ich schwer hinnehmen, da muss es doch irgendwelche Alternativen geben...
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
So, nochmal ein kleiner Nachtrag: Es ist möglich, Musik-Dateien in der Musik-App per drag & drop aufs iPhone zu ziehen. Problem dabei: In meinem Fall wurden die Cover nicht übernommen und es gibt nach wie vor keine Option, die Dateien in der App oder direkt auf dem iPhone zu bearbeiten.
Ich habe nun auch mal etwas nach "Alternativen" zu iTunes geschaut und mittlerweile AnyTrans, iMazing, VOX und iFunbox ausprobiert. Fazit: Keine der Apps lässt einen Lieder auf dem iPhone bearbeiten = unbrauchbar für meine Zwecke. Es ist zum Haare raufen... Ich möchte mein altes iTunes zurück!!
EDIT: Habe dank Retroactive 1.9 nun wieder iTunes 12.6.5.3 auf mein MacBook installieren können und es erkennt sogar mein iPhone. Der große Haken ist nur, dass ich hier nichts hinzufügen oder bearbeiten kann :( ich kann zwar einen zu bearbeitenden Titel wie gewohnt über die Option "Informationen" anklicken, allerdings sind sämtliche Felder grau und nicht bearbeitbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Kann ich schwer hinnehmen, da muss es doch irgendwelche Alternativen geben...
Du hast also von Anbeginn an, iTunes nicht so genutzt, wie es gedacht war oder auch jetzt mit der Musik.App/ oder dem Finder sein sollte, sondern es abseits dieser Vorgaben genutzt, die Hintertür scheint jetzt verschlossen und du solltest dich darauf einstellen und jetzt endlich den „ normalen“ Weg nutzen, auch wenn es schwerfällt.
was ich nun gar nicht verstehe, das du glaubst, das synchronisieren bedeutet, das alle Musik der Musik App aufs iPhone zieht, oder wie ist dieser Satz zu verstehen
Meine Titel in der Musik-App (ehemals iTunes) auf dem MacBook haben rein gar nichts mit den Titeln auf meinem iPhone zu tun, das trenne ich seit Anbeginn, einfach auch, weil der Speicher auf dem iPhone um einiges begrenzter ist und die Titel im alten iTunes die Titel sind, die nicht mehr aufs iPhone passen, also quasi eine Art Erweiterung.
 

Noob0ne

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.04.2009
Beiträge
172
Punkte Reaktionen
2
Du hast also von Anbeginn an, iTunes nicht so genutzt, wie es gedacht war oder auch jetzt mit der Musik.App/ oder dem Finder sein sollte, sondern es abseits dieser Vorgaben genutzt, die Hintertür scheint jetzt verschlossen und du solltest dich darauf einstellen und jetzt endlich den „ normalen“ Weg nutzen, auch wenn es schwerfällt.

Ich denke nicht, dass es eine "Hintertür" war, sondern eine ganz reguläre Option, die, nach ein bisschen Recherche, anscheinend nicht nur ich gerne genutzt habe. Von daher würde ich auch nicht sagen, dass es nur den einen "normalen Weg" gibt.

was ich nun gar nicht verstehe, das du glaubst, das synchronisieren bedeutet, das alle Musik der Musik App aufs iPhone zieht, oder wie ist dieser Satz zu verstehen

Richtig. So wie ich es verstanden habe, werden sämtliche Titel, die ich in meiner Musik-App-Mediathek habe, versucht auf mein iPhone zu ziehen. So meine ich es zumindest damals vor zig Jahren erlebt zu haben, als ich einmal das Synchronisations-Häkchen gesetzt hatte. Ist dem etwa nicht so?
Mir ist z.B. auch nicht klar, was dann mit meiner bereits auf dem iPhone vorhandenen Musik (es sind übrigens nicht nur 4.000 sondern 6.000 Titel) passieren würde. Ich hätte es einfach gerne wie vorher, damit kam ich sehr gut zurecht und es gab keinerlei Probleme.

EDIT: Und meine diesbezüglichen Bedenken scheinen auch nicht ganz unbegründet: Es scheint mit dem "normalen Weg" auch etliche Bugs unter Catalina zu geben... Gefunden auf MacWelt.de:
Nach dem ersten Start von Musik nach einem Update auf macOS Catalina fehlen fast alle CD-Cover aus der iTunes-Mediathek. Denn Musik verwendet nicht wie iTunes den Ordner „Album Artwork“ für die Cover, sondern speichert diese nun im Library-Ordner des Benutzers und muss die Cover zuerst dorthin kopieren. Das dauert etliche Zeit, wir warten nach der Installation von Catalina 10.15 gute 30 Minuten. Beim Überprüfen der dorthin kopierten Cover fällt uns zudem auf, dass etliche der Cover gleich mehrfach in das neue Verzeichnis übertragen werden, andere Cover fehlen dagegen. Es bleiben so etliche Lücken bei den Covern. Bei unserer Testmediathek mit insgesamt rund 6000 Titeln fehlen nach dem ersten Start von Musik bei etwa 2500 Titeln die Cover. Nach dem Update auf Catalina 10.15.1 machen wir den Test nochmals. Nun geht das Kopieren der Coverbilder wesentlich schneller über die Bühne, ansonsten bleiben die geschilderten Probleme aber bestehen.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.502
Punkte Reaktionen
942
Richtig. So wie ich es verstanden habe, werden sämtliche Titel, die ich in meiner Musik-App-Mediathek habe, versucht auf mein iPhone zu ziehen. So meine ich es zumindest damals vor zig Jahren erlebt zu haben, als ich einmal das Synchronisations-Häkchen gesetzt hatte. Ist dem etwa nicht so?

Hast Du einmal durchgelesen, was ich oben geschrieben habe?
Du brauchst einfach nur sämtliche Musik auf dem Mac in der Mediathek zu haben. Dann legst Du Dir eine Playlist an, mit der Musik, die Du auf dem iPhone haben möchtest. Dann setzt Du den Haken in Musik, daß diese Playlist auf Dein iPhone synchronisiert werden soll und sonst nichts. Dann synchronisierst Du und schon ist nur die Musik, die Du auf dem iPhone haben möchtest, auf dem iPhone.
Das ist das, was ich Dir die ganze Zeit schreibe!

Mir ist z.B. auch nicht klar, was dann mit meiner bereits auf dem iPhone vorhandenen Musik (es sind übrigens nicht nur 4.000 sondern 6.000 Titel) passieren würde. Ich hätte es einfach gerne wie vorher, damit kam ich sehr gut zurecht und es gab keinerlei Probleme.

Du mußt sie in die Musik Mediathek importieren, damit Du sie doirt verwalten kannst, völlig unabhängig vom iPhone. Bei der ersten Synchronisation wird die natürlich gelöscht und von der Playlist ersetzt, aber es ist ja dieselbe Musik.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Richtig. So wie ich es verstanden habe, werden sämtliche Titel, die ich in meiner Musik-App-Mediathek habe, versucht auf mein iPhone zu ziehen.
Nein, genau das versuchen wir dir zu erklären, iTunes, jetzt der Finder war/ist der Anlaufpunkt um verschiedenstes auf die iDevices zu bringen, neben Musik betrifft das auch Dateien, Bilder, Filme etc. Und seit Anbeginn gilt hier, man kann wenn man will alles synchronisieren oder eben auch nur Teile, also Playlisten, Alben, einzelne Titel/Bilder/Filme und auch Kombinationen aus diesen und das dann auch für unterschiedliche Geräte, die dann vollkommen eigenständige gesynct werden, beim Anstecken erkennt das System um welches Gerät es sich handelt und sync dann nur dessen Auswahl.
So war der Weg von Apple auch gedacht, gab oder gibt es jetzt noch andere Wege, dann sind diese Ausnahmen der Regel und in den meisten Fällen nutzen diese Wege dann Nutzer mit bestimmten Ansprüchen, wollen sich also nicht von Apple Weg überzeugen lassen und denken weiter in Ordnerschemen oder eben auch Nutzer, die wie du vielleicht einmal eine falsche Einstellung getroffen haben, und daraus dann schliessen, das bestimmte Feinabstimmungen eben nicht gehen.

Zu dem Fehler mit den Covern kann man sagen, das das ein typischer Fehler eines neuen System ist, da läuft nicht alles rund, davor schützt allerdings stets das Backup das man hat und da Cover auf unterschiedlichste Arten in einer Musikdatei eingebunden sein kann, zum Beispiel mal als eigenständige Datei, mal im Titel selbst, kann es auch hier bei der Übertragung durchaus zu Problemen kommen.
 
Oben Unten