MS365: Krasses Fehlen von Funktionen in Outlook für Mac im Vergleich zu Outlook für Windows

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Moin.

Gerade erhielt ich vom Support für "MS365 Business" die Bestätigung:

"Outlook für Mac bietet nicht die Möglichkeit, zwischen Cache-Modus (Offline) und Online-Modus zu wechseln, und auch die Steuerung des Cache-Zeitraums (der Offline-E-Mails) ist nicht verfügbar."
Ich hatte mich gewundert, weil die Funktion für die Windowsversion leicht auffindbar war, siehe Screenshot.

Welche relevanten Funktionen, die in der Windows-Version von Outlook bereitstehen, fehlen in der Mac-Version von Outlook eurer Kenntnis nach noch?

Dann wären wir etwas vorbereitet.

Ich selber muss OL glücklicherweise nicht verwenden. Ich unterstütze nur andere dabei.
 

Anhänge

  • Screenshot (14).png
    Screenshot (14).png
    33,6 KB · Aufrufe: 92

V8-Driver

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.05.2021
Beiträge
1.506
Punkte Reaktionen
1.042
Auf der einen Seite benutzt ihr in der NGO Signal als sicheren Messenger und auf der anderen Seite die Datenschleuder Office 365? Warum kein LibreOffice und Thunderbird?
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Welche kollaborative Software dort verwendet wird, entscheide nicht ich.

Ich selber verwende seit Libreoffice (damals Openoffice) seit dem Jahr 2000 und setze mich aktiv für die Verbreitung ein. Dito mit Thunderbird.

Soweit ich weiß gibt es zum Gesamtpaket mit all seinen kollaborativen Funktionen (Teams, etc.) leider bisher keine benutzbare Alternative.

Ein Freund hostet Nextcloud und hat mal rumgespielt mit Onlyoffice. Das hakte laut seiner Aussage an allen Ecken und Enden.
Vielleicht ändert sich das endlich, wenn Schleswig Holstein auf Librefoffice wechselt.
 

Stefan_Kiel

Mitglied
Dabei seit
08.04.2006
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
156
Der Titel ist natürlich auch nur ein bisschen reißerisch
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.643
Punkte Reaktionen
1.107
"Outlook für Mac bietet nicht die Möglichkeit, zwischen Cache-Modus (Offline) und Online-Modus zu wechseln, und auch die Steuerung des Cache-Zeitraums (der Offline-E-Mails) ist nicht verfügbar."
Dafür kann doch Apples Mail / Contacts / Calendar wunderbar mit einen Exchange Server arbeiten.
Ich finde Apples Umsetzung und die systemweite Integration besser gelungen, als bei Outlook.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.643
Punkte Reaktionen
1.107
Ich selber verwende seit Libreoffice (damals Openoffice) seit dem Jahr 2000 und setze mich aktiv für die Verbreitung ein. Dito mit Thunderbird.
Ich habe jetzt gerade Ärger mit Thunderbird/Ligtning, um die Kalender-Daten und Kontakte aus einem Exchange Server in Thunderbird zu integrieren.
Weißt Du wie das mit der aktuelle Version von Thunderbird auf Windows geht?
Ich möchte mich von Office loslassen, LibreOffice ging ganz gut, Thunderbird Mails auch aber Kalender und Kontakte nicht.

Mit MacOS (Mail/Contacts/Calender) ging alles wunderbar, da ist alles automatisch mit den Accountdaten erldigt.
Aber mit Boot Camp Windows das Gleiche auf Thunderbird-Basis zu bekommen ist schon nicht so leicht...
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.185
Punkte Reaktionen
6.560
Mit MacOS (Mail/Contacts/Calender) ging alles wunderbar,
Wenn da doch alles wunderbar ablief, warum (sich) dann jetzt Ärger mit Thunderbird (machen)? Es gibt dann doch gar keinen Wechselgrund. (Also, wenn es sich immer noch um eine macOS-Umgebung handele.)
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Ich habe jetzt gerade Ärger mit Thunderbird/Ligtning, um die Kalender-Daten und Kontakte aus einem Exchange Server in Thunderbird zu integrieren.
Weißt Du wie das mit der aktuelle Version von Thunderbird auf Windows geht?
Tut mir leid, damit habe ich keine eigenen Erfahrungen. Ich verwende den Thunderbirdkalender gar nicht. Und meine eigenen Kontakte liegen auf 2 CardDav-Servern (Apple und Baikal). Und die integriere ich über die Thunderbirderweiterung TBSync.

https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/tbsync/
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.643
Punkte Reaktionen
1.107
Wenn da doch alles wunderbar ablief, warum (sich) dann jetzt Ärger mit Thunderbird (machen)? Es gibt dann doch gar keinen Wechselgrund. (Also, wenn es sich immer noch um eine macOS-Umgebung handele.)
Stand doch im Text: Boot Camp / Windows.
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.185
Punkte Reaktionen
6.560
Stand doch im Text: Boot Camp / Windows.
Das ist aber nicht ausreichend:
Es ist ein Mac. Unter macOS habe alles wunderbar funktioniert.
Genau dann aber gibt es für das wunderbar Funktionierende keinen Grund, auf ebenjenem Mac mit BootCamp/Windows zu experimentieren.

Und zu unabweislichen weiteren Gründen ist im gegebenen Text nichts ermittelbar.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.643
Punkte Reaktionen
1.107
Zuletzt bearbeitet:

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.643
Punkte Reaktionen
1.107
Genau dann aber gibt es... keinen Grund, auf eben jenem Mac mit BootCamp/Windows zu experimentieren.
Lasse die Gründe für mein Tun meine Sache sein.
Dass Du ein Grund nicht erkennen kannst, heist nicht, dass es ein solches nicht gibt.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
TBSync hat bestens geklappt, den Kalender mit outlook.com zu synchronisieren.
BESTEN DANK!
:love:
Gern! : )

Bei den Kontakte lief es nicht so rund.
:rolleyes:
Da ist die Hälfte des Mappings falsch.
Es gibt für Exchange noch diese Erweiterung https://addons.thunderbird.net/de/thunderbird/addon/eas-4-tbsync/

Ich habe damit aber keine eigenen Erfahrungen.

Mit dem Entwickler John Bieling hatte ich vor einigen Jahren mal kurz geschrieben. Er ist freundlich und engagiert. Da könnte es sich also lohnen, eventuell Fehler genau zu schildern, mit allen "steps to reproduce".
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.497
Punkte Reaktionen
1.642
Schau dir mal DavMail an. Das ist ein "POP/IMAP/SMTP/Caldav/Carddav/LDAP Exchange and Office 365 Gateway", der als lokaler Dienst läuft. Man kann den auch im Intranet zentral laufen lassen. Lokal betrieben ist es leicht einzurichten. Das macht man genau einmal und sieht davon erst wieder bei einer Änderung der Server-Daten etwas.

Ich benutze es seit Jahren ohne jegliche Probleme. Ich benutze davon aber nur den IMAP und SMTP in Verbindung mit MailMate. Das Schöne an DavMail an dieser Stelle ist, daß es die Exchange Categories von und zu IMAP Keywords übersetzt. Das bedeutet, daß mein relativ umfangreiches Tagging super funktioniert.

Auf Kalender und Kontakte greife ich via Exchange mit BusyCal und BusyContacts zu. Falls Fragen zum Setup bestehen, einfach fragen. Ich könnte auch die DavMail-Konfig zur Verfügung stellen.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Wir haben uns ja weit vom Thema entfernt. Webforen fehlt eben ein vernünftige Option zum Abbilden eines Themenwechsels (wie es ihn z.B. im Usenet schon immer gab).

Nochmal zu Outlook-Mac:

Kann man dort alle älteren Mails eines Exchange-Kontos manuell integrieren? Falls ja: wäre das nachhaltig?

Wie lösen andere Nutzer von Outlook-Mac die Aufgabe auf ältere Mails zugreifen zu wollen?
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.185
Punkte Reaktionen
6.560
Wie lösen andere Nutzer von Outlook-Mac die Aufgabe auf ältere Mails zugreifen zu wollen?
Hmm?
Unterstellt, es gibt einen als Archiv auf dem Server angelegten Ordner (mit folglich dort archivierten Daten): diesen zur Anzeige im Programm abonnieren.

Für lokale Archive¹:
a) Es gibt einen lokalen Ordner (»Auf meinen Computer«) mit den Emails
oder
b) eine OLM-Archivdatei dieses Ordners. Da hilft aber mit Bordmitteln nur ein Import als zusätzlichen lokalen Ordner zur Anzeige in Outlook (Drittanbietertools zum Ebenmal-Reinkucken-in-eine-OLM-Datei außenvor gelassen).

Ich schreibe das zwar zu Outlook2011, der Ténor dieses Threads lässt aber vermuten, dass sich das in jüngeren Outlook:mac-Versionen wohl nicht geändert hat.

___________________
¹ Wobei sich der »Archiv«-Begriff unterscheidet: Unter Outlook:mac ist ein Archiv eine statische Datei eines bestimmten Zeitpunkts; unter Win kann einem Archiv dynamisch was hinzugefügt oder entfernt werden.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.11.2011
Beiträge
2.676
Punkte Reaktionen
224
Die älteren Mails befinden sich sämtlich im Posteingang des Exchange-Kontos. Sie befinden sich nicht in einem Unterordner.

Es geht ganz schlicht darum, dass sie in Outlook-Mac auch im Posteingang angezeigt werden.

Um lokale Archive geht es nicht. Der Nutzer greift auf seine älteren Mails ggfs. auch via iOS-Outlook-App zu.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.497
Punkte Reaktionen
1.642
Wir haben uns ja weit vom Thema entfernt.
Naja, so weit ja nicht. Ich bin hauptsächlich wegen Thunderbird angeschlagen. Probiere doch mal TB + DavMail mit dem Exchange. Ich hab, wie gesagt, nur Erfahrungen bzgl. IMAP/SMTP zu bieten. Cal-/CardDAV würde mich auch interessieren. :) Und womöglich kann man diese Kombi ja den Leuten als Alternative bieten.

Webforen fehlt eben ein vernünftige Option zum Abbilden eines Themenwechsels (wie es ihn z.B. im Usenet schon immer gab).
In all den Jahren hab ich nicht mal ansatzweise etwas neuartiges gesehen, was auch nur annähernd so mächtig wie das Usenet war. Ich vermisse auch Scoring und das Muten von Teilthreads, die mich nicht mehr interessieren. Killfile… :)
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.185
Punkte Reaktionen
6.560
Die älteren Mails befinden sich sämtlich im Posteingang des Exchange-Kontos.
Dann verstehe ich nicht das spezifische, erwachsende Problem in Bezug auf deine Frage:
Wie lösen andere Nutzer von Outlook-Mac die Aufgabe auf ältere Mails zugreifen zu wollen?
Einfach reinkucken. Die Emails seien ja noch alle da. Das Programm ggf. geschickt formuliert suchen lassen.

Deine weiter oben entwickelte Frage ergibt für Betrachter von Außen nur Sinn in Zusammenhang mit einem Auslagern (aka Archivieren) jener älteren Emails eben genau aus dem Posteingang raus woandershin, um eben relativ Neues von relativ Altem trennen zu können – und um die Übersicht wahren zu können. – Und den sich nunmehr ergebenden (Nicht–)Möglichkeiten, das auszuführen.

Abgelegte Emails in einen oder mehrere serverseitige Ordner auszulagern, auf die den betreffenden Endgeräten Zugriff gewährt wird, erscheint mir die folgerichtige, zumindest aber plausible Herangehensweise. Gibt’s dabei Schwierigkeiten, wäre das Anlegen solcher Ordner u.U. im Benehmen mit dem zuständigen Serveradmin zu klären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten