1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MS zu 497 Mio Euro Strafe verdonnert!

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von stuart, 23.03.2004.

  1. stuart

    stuart Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Wurde auch endlich mal Zeit, dass diese ekligen Geschäftspraktiken unter Strafe gestellt werden! :)

    Lies es nach!

    Erklärung: Ich finde das deshalb richtig, weil die Lizenzbedingungen und Geschäftspraktiken von MS unter aller Sau sind und Wettbewerb verhindern, s. z.B. die Kompensationszahlungen bei Verkauf anderer Software oder die erhebliche Verteuerung der Software, wenn andere BS als Win vorinstalliert werden.
     
  2. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    2.083
    Sorry,

    aber das ist meiner Meinung nach Schwachsinn!!!

    MS verklagen, weil sie den Mediaplayer integrieren?

    Wann wird dann Apple verklagt?
    Oder Linux?
    Oder andere Systeme, die die "Frechheit" haben, eigene Addons mitzuinstallieren?
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    Re: Sorry,

     

    der unteschied:
    alle programme(itunes, iphoto, imovie usw usf) lassen sich bei os x problemlos deinstallieren, was man von mediaplayer, outlook usw nicht behaupten kann ;)
     
  4. musklon

    musklon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    auch wenn ich mich jetzt in die Nesseln setze. Die integration von Browser und Mediaplayer im Os ist doch heute normal (Safari,Qt und in jeder Linux Distribution) und gehört zu einem modernen Betriebssystem einfach dazu.
    Da liegt es doch vor allen an der Konkurenz ein besseres Produkt auf den Markt zu bringen, welches der Endverbraucher dann auch bevorzugt benutzen wird.
    Im Browser- Krieg hat sich Netzcape doch auch selbst den Todesstoß mit der Version 7 (die wars doch?) versetzt.
    Bei der Freigabe der Apis muß ich Monti recht geben, wobei die Unterstützung der PC-Industrie hat M$ doch erst groß gemacht.......
    Solange jede Dose mit W**doof ausgeliefert wird und die Consumer nicht umdenken......
    ..... jucken M$ die paar €`s doch gar nicht.

    Also, solange ich nicht blöd bin und Geiz geil ist ändert sich da gar nichts.

    nicht`s für ungut,
    OLLI

    Ps:
    München hat es vorgemacht. Es geht auch W**los. clap
     
  5. Havoc][

    Havoc][ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Re: Sorry,

     
    Versteh ich nicht.

    Was ist denn bei Linux direkt integriert?
    Wüsste nicht das der Kernel an sich QT, nen Browser oder sonst irgendeine Software 'dabei' hat.

    Evtl meinst du bestimmte Distributionen like SuSE (wegen YAST), aber welcher anbieter macht Geld mit Programme wie YAST? Ich schätze niemand. Weil es kostenlos der grösseren Distributionen beiligt.

    Der Mediaplayer ist da schon was anderes...
    1. Wie celsius schon gesagt hat, lässt sich MP und IE nicht deinstallieren.
    2. Gibt es nen haufen andere Anbieter die mit solchen Programmen Geld machen.
    3. Sicherheitslücken und lizensen die beim MP schon immer etwas für aufsehen erregt haben, sind wohl auch ein grosses Problem.

    Ciao Havoc][
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Also Quicktime ist doch in Mac OS X eigentlich auch fest integriert.

    Den Browserkrieg hat Netscape verloren weil sie so lange gepennt hatten. MS hatte den IE schon in Version 5 als Netscape noch seinen Jahre alten 4.x Communicator hatte. Nach einer Weile kam dann Netscape 6, der auf einer früher Version von Mozilla basierte. Erst 2003 kam dann Netscape 7 der auf Mozilla 1.0 basiert. Da hatte aber MS schon längst den Marktanteil gewonnen. So hab ich das zumindest in Erinnerung.

    Ich hab das damals "live" miterlebt. Ich erinnere mich noch wie ich den ersten Release von IE 4 installiert hab. Da hatte ich mit einigen Webseiten Probleme, so wie man sie heute mit nicht-IE Browsern hat. Ich hab damals diverse Webmaster angeschrieben, die meinten ich sollte lieber einen verbreiteten Browser verwenden, den Netscape 4.
    Innerhalb eines Jahres oder so hat sich das Blatt dann komplett gewendet. Der IE wurde immer besser und verbreiteter und Netscape hat sich auf seinem 90% Marktanteil ausgeruht und verloren.

    Außerdem gibt es auch aktuelle Beispiele die zeigen das es auch andersrum möglich ist. z.B. das HP demnächst auf all seinen neuen PCs iTunes als Standardplayer installiert. Und Winamp ist ja auch ein sehr beliebter Player auf Windows, der nicht vom Win-Mediaplayer verdrängt wird obwohl er nicht vorinstalliert ist. Den nehmen die Leute weil er einfach gut ist.

    Das Problem ist imho nicht MS die verschiedene Technologien in Windows integrieren, sondern die anderen Softwarehersteller die lieber auf MS schimpfen als sich um ihren Marktanteil zu kümmern. Apple macht es doch mit iTunes vor wie man mit einem guten Konzept sehr schnell Marktanteil gewinnen kann und MS tatenlos zusehen muss wie HP iTunes installiert.

    Wenn man sich mal diverse Billig-PCs anschaut ist da zur Zeit z.B. sehr oft Cyberlinks PowerDVD vorinstalliert. Sobald MS einen vernünftigen DVD Player in die nächste Version von Windows integriert geht das Geschrei wieder von vorne los. Da wird dann Cyberlink auf MS schimpfen weil sie Marktanteile verlieren.
     
  7. zauberer

    zauberer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2004
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Das würde mich viel mehr interessieren. Die Integration von Multimediasoftware etc. stört mich nicht so sehr. Höchstens von ihr ausspioniert zu werden.
    Eine Strafzahlung kann nicht schaden, weil dann mal wieder die breite Öffentlichkeit näheres erfährt.
    Ob es etwas bringt, ist die andere Frage.
     
  8. Havoc][

    Havoc][ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
     
    Würde es ja auch benutzen, wenns hier in Deutschland funktionieren würde *grml*

    (Musste mal gesagt werden!)

    Havoc][ out...
     
  9. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
     

    Ich meinte ja nicht nur den Store, der wird ja hoffentlich auch bald hier kommen, sondern iTunes und den iPod generell.
     
  10. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    109
    Das ist Wahnsinn, kollektiver MS Hass, oder was?

    Ich will will aber meinen Browser benutzen, wäääh, und der doofe IExplorer muss unbdeingt raus, wäääh!

    So ein Riesenschwachsinn! Mann kann doch als browser oder Mediaplayer benutzen was man will! Man ist nicht zur Nutzung gezwungen!

    Vor allem: Sollen alle MAC kaufen, es gibt Alternativen genug!

    Es darf nicht jemand verurteilt werden, nur weil er sein Softwarepaket immer mehr erweitert.

    Dann muss aus dem Buchhaltungprogramm die online Banking Funktion raus.
    Wie, geht nicht? Verklagen!
    Der Finder muss raus, ich will meinen eigenen.
    Geht nicht? Verklagen!

    Irgendwann wird alles so verklagt, dass wir wieder am prompt landen, Mahlzeit!

    Wimmern, winseln, Windeln vollpupen, aber selbst nix gebacken bekommen. Die MS Konkurrenz macht alle rebellisch, jetzt glauben sogar die Politiker dass MS böse ist.

    Hätt ich den Scheiß nur nicht gelesen,

    bin kotzen ( ;) )