MS Surface Tipps, Tricks, Erfahrungen

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.438
Das soll kein MS Surface Bashing Thread werden und sicherlich kann man in einem MS-Forumn detailiertere Hilfe bekommen, suche aber dennoch gerne Unterstützung in diesem Forum.
Eigentlich sollte es ja ein Dell werden, aber ist wegen Verfügbarkeit ein Surface geworden.
Anfangs war ich echt freudiger Erwartung, da ich mich an positive Kommentare bzgl. dem Surface in dem ein oder anderen Thread erinnern konnte.

Jetzt hab ich das gute Teil ca. 2 Wochen und bin bisher nicht wirklich warm geworden.
Ich finde (wie immer sehr subjektiv) das Keyboard echt bescheiden und das Trackpad...gut wenn man Apple Trackpads gewohnt ist wird es schwer.

Dann sind es noch so Kleinigkeiten wie zB wer ist bei MS auf die Idee gekommen den USB-C Anschluss so zu positioniewren, dass im aufgeklappten Betrieb ein Dongle oder Docking Kabel möglichst hoch hängt...? Da soll noch einer mal übder den Ladeanschluss MagicMouse herziehen...

Wo ich aber aber wirklich nicht klar komme ist das OS, vorallem der Tablet Modus.
Wenn ich die Tastatur umklappe oder abtrenne erscheint das Pop-up (ja kann man einstelle), ob ich das Ding im Tabletmodus betreiben will. Aber irgendwie ist die Bedienung komisch - es fühlt sich eher so an, als ob man WIn mit Pen als mit Mouse bedient....

Jemand auch schon den Wechsel bzw parallel Betrieb von iPad und Surface unternommen und hat Tipps und Tricks wie man es am besten Anpasst, das man als Apple User damit zurecht kommt?

Und wie in dem oben verlinkten Thread ist OneNote leider kein Program meiner Wahl und suche noch eine gute GN Alternative
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2019
Beiträge
1.847
Um welches von den vielen Surface-Geräten geht es denn hier überhaupt?
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.327
Die Sorge hatte ich auch damals und entschied mich letztendlich für MBP16" und iPad. Ich kann Dir erst einmal nicht helfen, bin aber an der Entwicklung interessiert, falls ich doch mal wechseln sollte / müsste.

EDIT: Was mir noch einfiel. Die Positionierung der Anschlüsse habe ich oft in den Tests damals gelesen. Ist es wirklich so schlimm?
 

Verdeboreale

Mitglied
Registriert
21.11.2018
Beiträge
988
Jemand auch schon den Wechsel bzw parallel Betrieb von iPad und Surface unternommen und hat Tipps und Tricks wie man es am besten Anpasst, das man als Apple User damit zurecht kommt?
Ja ich. Mein Tipp: Surface wieder in die Wüste schicken.
Das Surface ist als PC ein klasse Teil, aber als Tablet eine Katastrophe. Die Tastatur (Logitech?) fand ich damals gar nicht so schlecht. Ich wurde aber auch nie warm mit dem Surface, weshalb es dann (für diese Zwecke) ein iPad Pro mit Tastatur wurde. Klar, wenn man Windows-Programme braucht, hilft einem das nicht weiter...
 

toolted

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
1.096
Das Surface ist ein super Arbeitsgeräte. Ich habe mein Surface Pro 4 ca. vier Jahre genutzt. Zuhause eher als stationäres Gerät.

Es ist jedoch kein iPad und will es auch nicht sein. Wenn du das erwartest, wird das nichts.
Dafür brauchst du aber auch kein weiteres Gerät.

Die Tastatur finde ich super. Stabil, leicht und abnehmbar.

toolted
 

sonny1406

Aktives Mitglied
Registriert
26.10.2004
Beiträge
1.033
Ich empfand es wie du....meins habe ich genau aus diesem Gründen nach 14 Tagen abgegeben. Ich nutze nur noch os x. Ich finde das Windows wirklich furchtbar. Ich weiß es ist immer Sache des Geschmacks, aber ich bin froh und hoffe, dass mein 8 Jahre altes MacBook Pro mir noch länger reichen wird. Dieses in Kombi mit einem iPad Pro 11 Zoll ist ideal (für mich)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.583
Ein Surface nutzt man wenn man einen Windows Computer Nutzen möchte oder muss.

Ich treffe diese Geräte immer wieder in der Kundschaft, genutzt als Alternative zu Notebooks.
Dort sind sie eigentlich gut angesehen. Die Surface sind leicht und kompakt, man kann bei Bedarf
die Tastatur abmachen und das Gerät rumreichen um z.B.eine Zeichnung oder PDF optisch
zu teilen.
 

newmaci

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2008
Beiträge
1.519
Ich habe vor ca. 2 Wochen auch mal wieder den Versuch mit dem Surface Pro 7 gewagt.
Nach kurzer Zeit habe ich es wieder eingepackt und zurückgegeben.

Mich störten der schlechte Tablet Modus unter W10 und die mangelhafte Stift Erkennung.
Die Tastatur fand ich ganz gut. Es ist jedoch einfach mehr Notebook als Tablet.

Das ipad finde ich als Tablet um Längen besser. Dazu noch ein Macbook Air M1 ist das meine derzeit favorisierte Kombination.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.327
Wie gut kann man eigentlich auf dem Surface im Tablet-Modus PDFs, eBooks, Magazine lesen? Z.B. Readly?
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2019
Beiträge
1.847
Ich bin mit meinem Surface Pro X in allen Punkten sehr zufrieden. Das eingebaute Mobilfunk-Modul bietet (bisher) kein Macbook.
Die Tastatur ist gut, der BS ebenfalls und mit dem dazugehörigen Pen lässt sich im Tablet-Modus lange und einwandfrei arbeiten.
Und ja, ich besitze auch Apple-Geräte, sonst wäre ich hier in diesem Forum nicht aktiv. Als da z. B. wären: iPad Pro 11" inkl. Magic Keyboard / Macbook Pro 16".
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.483
Die Surfaces werden eher selten als Tablets genutzt, auch wenn das geht. Im Grunde sind das kompakte Notebooks, die sind zum einen Windows-Domänen kompatibel und mann kann damit "vernünftig arbeiten", weil man Standardprogramme installieren kann und vollen Zugriff aufs Dateisystem hat. Also ich könnte meine IDEs und Tools installieren. Mir sind iPads auch lieber, arbeiten kann ich mit denen aber nicht.

Der Anschluß für USB ist in der Tat bescheiden angebracht, dass Problem löst sich aber mit der Docking-Station ( im Gegensatz zum iPad) recht bequem. Man muß Surfaces nicht mögen, dafür sind die auch nicht gemacht. Das sind Arbeitsgeräte und den Zweck erfüllen sie recht gut.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.193
Ich habe neben Macs, iPad und iPhone auch das Surface Book 3. Das hat 1 USB-C Anschluss, 2 USB-3-Anschlüsse und einen SD-Kartenanschluss in dem Tastaturteil. Ich finde es sehr innovativ. Man kann es weder mit MacBook noch mit iPad vergleichen. Das iPad ist als Tablet einfach unschlagbar, dennoch ist es manchmal von Vorteil, ein vollständiges Betriebssystem nutzen zu können.
Ich arbeite seit mehr als 20 Jahren sowohl mit Macs als auch mit Windows Notebooks und mit Windows 10 kann ich auch sehr gut arbeiten. Die hier so oft genannten Bluescreens habe ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile und es stört mich immer, wenn ich „Windoof“ lese.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.327
Wer Windoof oder ähnliches nutzt disqualifiziert sich eh meiner Meinung nach.

Nutzt den jemand Readly oder kann das mal vom Lesekomfort "testen"?
Ich liebäugle auch oft mit einem Mix wie das Surfbook 3, statt iPad und MBP. Leider will das Apple nicht. Naja, mal sehen, was die nächsten Jahre bringen.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.438
Es ist jedoch kein iPad und will es auch nicht sein.
Das war meine naive Hoffnung/Vorstellung

Ein Surface nutzt man wenn man einen Windows Computer Nutzen möchte oder muss.
Die Surface sind leicht und kompakt, man kann bei Bedarf
die Tastatur abmachen und das Gerät rumreichen um z.B.eine Zeichnung oder PDF optisch
zu teilen.
Deshalb, ich benötige Win-Anwendung und SAP

Ich finde es sehr innovativ.
Das erschliesst sich mir nicht, besonders wenn es eigentlich nur als Notebook-Ersatz wirklich brauchbar ist

Wer Windoof oder ähnliches nutzt disqualifiziert sich eh meiner Meinung nach.
Wer sich hier disqualifiziert ist die Frage.
Mit "Windoof" zum Bleistift ist man ein total lustiger und originell Zeitgenosse.
Tschüssikowski
:rolleyes:
 
Oben