MS Office für Mac, fehlen Funktionen, die es nur für Windows gibt?

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Hallo, mein Neffe hat eine Umschulung begonnen und ist am Macbook Pro 2020 interessiert. Er macht eine kaufmännische Umschulung und die müssen mit Excel und Word arbeiten, fehlen beim Microsoft Office for Mac Funktionen wie die WENN(UND/ODER) Funktion oder sowas, so dass er lieber ein Windows Laptop nehmen sollte?
Er muss nur die normalen Kaufmännischen Aufgaben in Excel und Word können.
Er macht die Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen, wenn er dann im Krankenhaus arbeitet wird sowieso mit SAP usw Briefe und wahrscheinlich auch kalkulationen geschrieben.
Aber während der Ausbildung ist Microsoft Office Pflicht.
Kann jemand sagen, ob irgendwelche Funktionen bei der Mac Version fehlen.
Habe ihm ein Microsoft Office 2019 bei Saturn als Geschenk gekauft und nun will sein Vater ihm ein Macbook Pro kaufen.
Wir brauchen nur die Gewissheit, dass er keine Nachteile in der Ausbildung hat, während der Corona Zeit hat er keine Präsenzunterricht und macht alles mit Word und Excel.
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.901
Es fehlen Funktionen in allen MS Office Produkten für den Mac. Die Programme selbst sind sogar manchmal relativ unterschiedlich, auch wenn sie Oberflächlich gleich aussehen. MS Outlook ist hier besonders schlimm da es gefühlt nur die Hälfte der Windowsversion kann.
Nicht nur fehlen manche Dinge, ein paar (wenige) Sachen sind auch inkompatibel bzw. leicht inkorrekt und sehen auf den verschiedenen Versionen (Windows <-> Mac) je anders aus.
 

Birma

Mitglied
Mitglied seit
17.07.2019
Beiträge
599
So weit mir bekannt ist, sind die Befehle alle gleich. Um sicher zu gehen würde ich jedoch bei dem Unternehmen das die Umschulung durchführt nachfragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Autsch, dann werde ich ihm lieber zur einem Surface Laptop raten, soll er sich später einen Mac kaufen.
Danke für die schnelle Aufklärung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

gerwag85

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2015
Beiträge
31
Also, die macOS Versionen von M$-Office waren immer irgendwie abgespeckt, auf meinem MacBook Pro 2016 laufen sie auch grottig!
Das Scrollen durch eine Excel-Tabelle erinnert mich an die 90er ... (und das bei einem 2.000 € Rechner!)

Hast Du ein normales Microsoft Office bei Saturn gekauft?
Dann ist das am Mac nicht installierbar! Das ist ein Windows-Programm!
Es gibt eine explizite Version von Microsoft Office für macOS!
Wenn Du nur den Lizenzschlüssel gekauft hast, müsste er sich auf seinen Mac ein Office für macOS herunterladen und dann kann man schauen, ober Lizenzschlüssel funktioniert oder nur auf Windows-Versionen funktioniert.
Evt. könntest Du, bevor ihr den Schlüssel aktiviert, ihn zurückgeben, gegen eine Warengutschrift tauschen und dann wenn der neue Computer da ist, dann nochmals die jeweilige Version kaufen, die für das Betriebssystem geeigent ist.

Und ganz ehrlich:
Wenn es nur um Microsoft Office geht, würde ich keinen Mac nehmen.
Da tut es ein durchschnittlich gutes Windows Gerät allemal!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und Birma

gerwag85

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2015
Beiträge
31
Ah! Da steht eh, dass der Key auch für eine macOS Installation gilt!

Und ganz blöde gefragt:
Wenn das in der Ausbildung Pflicht ist, wird das doch normalerweise über die Ausbildungsstätte zur Verfügung gestellt!
Oder etwa nicht?!
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.024
fehlen beim Microsoft Office for Mac Funktionen wie die WENN(UND/ODER) Funktion oder sowas,
Das muss dann oder sowas sein, denn =WENN(), =UND() und =ODER() gibt es in Excel:mac.
Wär’ auch wunderlich, wenn nicht.

Was es nicht gibt, sind (siehe dein eigener Thread-Titel) Windows-Funktionen. Gewöhnlich .NET- oder ActiveX-basierte Anwendungen, wenn sie innerhalb von MS-Office-Dokumentdateien operieren sollen. Diese Programmierumgebungen sind aber kein Teil von MSO; die gibt’s auch unabhängig vom Büropaket.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Nein, ist ne Erwachsenenbildungseinrichtung keine Uni oder sowas. Er hat das genehmigt bekommen nach einem Bandscheibenvorfall im letzten Job.
 

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Das muss dann oder sowas sein, denn =WENN(), =UND() und =ODER() gibt es in Excel:mac.
Wär’ auch wunderlich, wenn nicht.

Was es nicht gibt, sind (siehe dein eigener Thread-Titel) Windows-Funktionen. Gewöhnlich .NET- oder ActiveX-basierte Anwendungen, die innerhalb von MS-Office-Dokumentdateien operieren. Diese Programmierumgebungen sind aber kein Teil von MSO; die gibt’s auch unabhängig vom Büropaket.
Ich sag ihm das mal, er soll seine Ausbilder fragen, ob die .Net und ActiveX brauchen, denke nicht. Ist ja nur ne Ausbildung und kein Studium
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.024
Hast Du ein normales Microsoft Office bei Saturn gekauft?
Dann ist das am Mac nicht installierbar! Das ist ein Windows-Programm!
Du unterstellst jetzt nicht ernsthaft, dass ein Mac- bzw. macOS-Benutzer nicht wisse, dass die eigentliche zu installierende Software ein eigenes Kompilat für das betreffende Betriebssystem und dessen APIs sein muss.

Was im Falle von O365 aber nichts mehr mit dem ProductKey zu tun hat.
 

gerwag85

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2015
Beiträge
31
Bevor wir vom Thema abdriften:

Surface Laptop + Office werden super zusammenspielen und mit 999 € für den Surface Laptop ist ein Haufen Geld gespart gegen ein MacBook Pro ...

Und nein, ich hege keinen Groll gegen Apple und will Dich von einem MacBook abbringen, ich persönlich halte es für Deinen Anwendungsfall für die bessere Lösung!
Habe selbst iPhone + MacBookPro und bin im großen und Ganzen mit beidem zufrieden, bzw. nicht unzufriedener als mit anderen PRodukten ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und Birma

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Danke, ihr habt mir weitergeholfen.
Wenn er rumspielen will, dann gebe ich ihm mein altes Mac Mini, aber er wird besser ein Windows Surface laptop bekommen sein Ziel die Ausbildung zu machen geht vor seinem Spieltrieb was neues unbekanntes auszuprobieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
934
Bloss kein Surface-Gerät anschaffen, diese Teile sind quer durch die ganze Modellpalette derart mit hardwaremässigen Mängeln behaftet, dass ich nur davon abraten kann. Schaue Dich diesbezüglich mal im Answer-Forum von MS in der Rubrik "Surface" um. Ausserdem ist der Hardware-Service von MS unter aller S...
Z.B. Lenovo oder auch DELL sind im Windows-Lager jederzeit vorzuziehen.
 

mayday7

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
450
Ok, das mit dem MS Service höre ich auch nicht zum ersten Mal, dann wohl ein Thinkpad, die haben auch Modelle die bis 1500 kosten.
 

gerwag85

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2015
Beiträge
31
Oder wenn es nur um Office geht nach einem Thinkpad / Dell (XPS) / (ASUS Zenbook?) Modell vom Vorjahr oä. im Meidamarkt & Co. Abverkauf Ausschau halten ... Ich glaube die Huawei Mateboooks sind auch ganz rauchbar?

Bin diesbzgl aber kein Experte, musste mich glückloicherweise seit 4 Jahren nicht mehr mit der Neuanschaffung eines Computers auseinandersetzen! :cool:

Grundsätzlich sollte man aber mit LEnovo & Dell nicht viel falsch machen können!
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.723
Ich habe so meine grundsätzlichen Zweifel an Institutionen, die ganz bestimmte Software verlangen für Ausbildung, die keineswegs an genau diese Software gebunden ist.
Und MS Office… das ist keine spezialisierte Software wie SAP oder die zur Steuerung der amerikanischen oder russischen Langstreckenraketen, das ist Bürosoftware, da gibt es viele Alternativen.
Die sich so ähneln, daß ein halbwegs kompetenter Ausbilder mit allen umgehen können müsste.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.024
Die sich so ähneln, daß ein halbwegs kompetenter Ausbilder mit allen umgehen können müsste.
Dazu gehört aber bei jenen Ausbildern das Reifen der Erkenntnis, dass Word, Writer, TextMaker und Pages das Rad alle nicht neu erfinden. Ich befürchte aber, dass die Bereitschaft zur Erkenntnis nicht breit gestreut ist.

Überhaupt, ich habe das sinngemäß schonmal geschrieben, sollte bei Programmen zum Erfassen und Bearbeiten von Text erstmal und zuvörderst die Prinzipien des Sortierens, Erfassens, Strukturierens und Bearbeitens von Text geschult werden. Das geht auch mit TextEdit oder WordPad. (Ich habe meine frühen Studiumsreferate noch mit Erika getippt.)

Ist das erstmal intus, braucht das Erlernen des Anwendens der erleichternden Automatismen in Bearbeitungsprogrammen nicht mehr an eine einzige gebunden sein. »Hier, ich zeige dir das Anwenden der Gliederungsfunktion anhand von Word. Wenn du eine andere geläufige Software verwendest, wirst du die Prinzipien ähnlich bis ziemlich gleich auch dort umgesetzt finden. Die Adaption der Art und Weise der Gliederung überlass ich dir.«
 

tgam

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.300
fehlen beim Microsoft Office for Mac Funktionen wie die WENN(UND/ODER) Funktion oder sowas, so dass er lieber ein Windows Laptop nehmen sollte?
Er muss nur die normalen Kaufmännischen Aufgaben in Excel und Word können.
Die Unterschiede sind geringer als früher. Für den gewünschten Zweck reicht es aber sicherlich aus. Allerdings bleibt ein gewisses Risiko, das mit der Wahl eines Windows Laptops wie beispielsweise des sehr guten Dell XPS vermieden werden könnte. Ansonsten: https://support.office.com/de-de/ar...llgruben-0b22ff44-f149-44ba-aeb5-4ef99da241c8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma
Oben