1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MPlay oder VLC

Dieses Thema im Forum "Sonstige Multimedia Hard- und Software" wurde erstellt von RETRAX, 29.10.2003.

  1. RETRAX

    RETRAX Thread Starter

    Hi!

    Kann mich grad nicht entscheiden ob ich MPlay oder VLC installieren soll...

    Ich brauchs halt für SVCD's zum schauen...

    Hilfe! :D
     
  2. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    0
    VLC...


    aber wieso sich entscheiden, bei mir leben beide in guter Co-Existenz
     
  3. ThePaul

    ThePaul MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    2
    at the movies...

    Keine Ahnung wie es dem Rest hier geht...aber in Sachen "VCD" habe ich mit dem MPlayer die besseren Erfahrungen gemacht. (Habe aber VLC ebenfalls installiert...die beiden Apps sind ja nicht sooo groß!)
    :)

    Greetings,
    ThePaul!
     
  4. RETRAX

    RETRAX Thread Starter

    Re: at the movies...

     

    aber MPlay ist keine Freeware oder? Gibts da irgendwelche Beschränkungen?
     
  5. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.897
    Zustimmungen:
    142
    Re: Re: at the movies...

    MPlayer ist Freeware, habe noch nie von was anderem gehört ???

    mfg
    Mauki
     
  6. Baba

    Baba MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub da hast du was verplant. mplay ist shareware - richtig. Aber mplay ist lediglich ein audioplayer wogegen mplayer freeware und ein videoplayer ist.
     
  7. RETRAX

    RETRAX Thread Starter

    Ach...dann war meine Fragestellung oben falsch...

    ich meinte natürlich schon den MPlayer (das Linux Projekt)...

    Ist der besser geeignet für SVCD's oder eher der VLC Player...

    der MPlay kann zwar auch Videos abspielen aber der ist ja Shareware.
     
  8. Sebian

    Sebian MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    12
    Je nachdem...

    Ich finde, daß vlc ressourcenschonender zu Werke geht.

    Andererseits kann MPlayer mit Untertiteln besser umgehen. So sind die Untertitel bei vlc bisher im Bild und unterstützen keine Umlaute.

    Beim MPlayer kann er die Umlaute und setzt die Untertitel auch in die schwarzen Streifen (bei Vollbildwiedergabe eines Breindwandfilms).

    Daher verwende ich normalerweise vlc und bei Untertiteln MPlayer.

    Viele Grüße

    Seb
     
  9. Yoda

    Yoda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    1.750
    Zustimmungen:
    2
    Kann es sein, dass es hier Missverständnisse gibt?

    MPlay und MPlayer sind 2 verschiedene Programme! :)