1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MP4 (bzw. M4V) zusammenfügen ohne neu kodieren..!

Diskutiere das Thema MP4 (bzw. M4V) zusammenfügen ohne neu kodieren..! im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software.

  1. steffel_dd

    steffel_dd Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.06.2007
    Mit QT macht man das schnell und relativ unkompliziert - eine Anleitung

    Ich habe es mit Streamclip versucht MP4 Filme zusammenzufügen. Die Filme wurden sehr gut zusammengefügt, aber leider fehlte bei meinem Ergebnissfilm der Ton.

    Habe es dann mit QTCoffee versucht und es war sehr einfach. Hier eine kurze Anleitung.

    1- Man Lädt und Installiert QTCoffee.

    http://www.3am.pair.com/QTCoffee.html

    2- Öffnen den Programm-Ordner und gehe zu Dienstprogramme und starte ein Terminal

    3- im Terminal gibt es folgende essentielle Befehle:
    ls ... listet Ordner und Files auf
    cd ... change directory
    die Tabulator Taste kann mehr sehr gut zur Vervollständigung benutzen, d.h. man muss keine Ordnernamen oder ähnliches ausschreiben, es reichen die ersten Buchstaben und dann wird nach drücken der TAB Taste der Rest vervollständigt- vorausgesetzt es ist eindeutig.

    4- Das Terminal startet i.a. im Homeverzeichnis, am einfachsten legt man sich die zu zusammenfügenden Filme in einen Ordner direkt im Homeverzeichnis

    5- man wechselt in das Verzeichnis z.B.: cd meinfilm

    6- im Verzeichnis gibt man folgenden Befehl ein:

    modmovie Film1.mp4 Film2.mp4 -self-contained -o Film.mp4


    modmovie ... ist der Befehl
    Film1.mp4 ... erste Film der zusammengefügt werden soll
    Film2.mp4 ... zweite Film
    -self-contained ... ist wichtig, damit die Filme in der neuen Datei gespeichert werden
    -o gibt den Output-Namen an in meinem Fall Film.mp4

    wichtig Film1.mp4 und Film.mp4 müssen im Verzeichnis stehen, in dem man ist, dass kann man mit dem Befehl ls überprüfen

    So viel Spaß und vielleicht verliert jetzt der ein oder andere die Angst vor der Kommandozeile :)
     
  2. ricky2000

    ricky2000 Mitglied

    Beiträge:
    4.744
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    20.10.2003
    Das Programm "MKVTools" kann MP4-Container per DragnDrop "joinen" :)
     
  3. Berndsch

    Berndsch Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.10.2009
    Habe QTCoffe ausprobiert
    leider wird bei mir nur ein leerer Mp4 Container erstellt, was mache ich falsch?
    folgende Meldung wird ausgegeben

    "Warning: if you want to create an MPEG-4 or AAC file, you must use
    the -mp4 option. By default modmovie produces QuickTime
    movies. Using a .mp4 extension may be confusing"
     
  4. iCoco

    iCoco Mitglied

    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Hallo, was ein Glück, dass ich diesen Thread entdeckt habe :)

    Von Youtube habe ich mir die 9 Folgen des Spielfilms Die Silicon Valley Story geladen und möchte diese nun zu einem kompletten Film zusammensetzen. Den fertigen Film möchte ich über Apple TV wiedergeben.

    Nach etwas Rumsucherei und nachdem ich keine bessere Idee hatte, habe ich dann am Wochenende erstmals iMovie '09 ausprobiert. Ich konnte damit am Ende zwar einen Film erstellen und sogar die Übergänge optimieren, aber abgesehen davon, dass es etwas mühsam war, war auch die Qualität des Ergebnisses ziemlich enttäuschend.

    Mit Quicktime Pro konnte man meines Wissens auch Filme zusammensetzen, mit QT X geht das nicht mehr. Und mit QT X ist meine frühere Quicktime Pro Lizenz offenbar hinfällig. Oder sehe ich das falsch?

    Nun habe ich noch MPEG Streamclip 1.9.3b2 hier. Oben wurde mal erwähnt, dass man auch damit MP4-Filme "zusammensetzen" kann. Ich finde allerdings nicht heraus, wie das gehen soll. Kann mir da vielleicht jemand ein paar Tipps geben?
     
  5. McHard

    McHard Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    29.11.2006
    Filme über den "Datei öffnen..." Dialog auswählen und importieren, dann den gesamten Film über "Sichern unter..." speichern.

    Unten, im "Sichern unter..."-Dialogfenster, das entsprechende Containerformat auswählen (*.mp4 oder *.mov).

    Gruß
     
  6. iCoco

    iCoco Mitglied

    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Aber wenn ich eine Datei öffne, verschwindet bei mir die zuvor geöffnete. Was mach ich falsch?
     
  7. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
  8. iCoco

    iCoco Mitglied

    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Ah, gut zu wissen. Ich hatte gedacht, dass beides parallel nicht geht oder dass es zumindest zu Kollissionen käme.

    Aber wenn ich das mit MPEG Streamclip machen könnte, bräuchte ich gar nichts weiter zu installieren ... was mir immer am liebsten ist :)
    Dazu bräuchte ich allerdings noch eine Antwort auf meine gestrige Frage von 20:52 ... ;)
     
  9. robiv8

    robiv8 Mitglied

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    21.05.2003
    QT 7
    Einfach beide Filme Öffnen
    Im zweiten Teil "Alles Auswählen" -> Kopieren
    Im Ersten Teil ans Ende gehen und "Einfügen"

    Dann den Ersten Teil Sichern als eigenständigen Film.
    Das wars!

    Mein QT7 macht leider nur mov's obwohl beide Teile m4v's waren.
    Kann man das irgendwie ändern?
     
  10. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.577
    Zustimmungen:
    404
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    gibt es denn kein Programm, in das ich einfach beide Dateien ziehen kann und einen Knopf drücke? Muss das nämlich demnächst mit ca. 100 Filmen machen und bräuchte eine wirklich elegante Lösung. Gebe auch gerne Geld dafür aus.
     
  11. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.577
    Zustimmungen:
    404
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    kommt schon.. :) nichts? Habs eben mal wieder mit mpeg streamclip probiert. Fazit: Ton weg.
     
  12. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.115
    Zustimmungen:
    2.902
    Mitglied seit:
    08.10.2003
  13. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.577
    Zustimmungen:
    404
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    also ich habs jetzt mit QT7, MPEG Streamclip und SF probiert. Das große Problem mit asynchronem Ton haben alle Programme. Liegt wohl an AC3 und man kann dagegen nichts machen. Mist.
     
  14. Brutto

    Brutto Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    387
    Mitglied seit:
    14.05.2003
    :upten:
     
  15. webble

    webble Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.10.2008
    Und? Jemand ne Lösung? Finde es ebenfalls erstaunlich, dass 2012 keine einfache Lösung fürs joinen von mehreren m4v Datein vorliegt. Joinen hab ich mit iFFmpeg hinbekommen. Allerdings was mir nun fehlt sind Kapitelmarken genau zu den Zeitpunkten, wo die Files gejoined wurden.

    Allerdings hat bei mir iFFmpeg auch neu encodiert und nicht wie gewünscht remuxed.

    Jemand ne Idee wie ich das mit den Kapitelmarken gebacken bekomme? Könnte die natürlich manuell mit Subler hinzufügen, aber das ist bei 24 gejoineden files nicht gerade elegant.

    Sorry fürs denglish, aber ich weiß nicht, wie man remuxen auf deutsch übersetzt.

    @brutto: was soll uns eigentlich dein super-beitrag sagen?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...