Mouse spinnt seit Update auf OS X 10.4.7

diabolik

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.04.2006
Beiträge
15
Seit ich in dieser Woche auf OS X 10.4.7 umgestiegen bin (update), reagiert meine optische USB-Mouse erst, wenn ich diese aus meinem USB-HUB herausziehe und dann wieder anschliesse. Das nervt. Daher hier meine Frage:

Hat irgendwer das gleiche Probleme?
Wie kann ich ein Update rückgängig machen?
Gibt es eine Möglichkeit, dieses Verhalten meiner Mouse in den Systemeinstellungen zu korrigieren?

HIIIIILFE!

Danke ;o)
Maik

PS:
Hardware: MAC Mini 1,5GHz / Prozessor: G5 (noch Intel-freie Zone)
 

janosch

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
1.382
Mit Sicherheit hast du kein G5 in deinem mini :hehehe:
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.178
Ave,

@Janosh, er meint mit Sicherheit einen "G4" *grins

Ich würde das Problem mit der Maus nicht auf das Update beziehen, denn dies hat keine USB-Treiber verändert oder ausgetauscht.
Einfach mal ne andere Maus besorgen oder testen, wenn möglich, ob dieses Problem immer noch besteht.

Mortiis
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.812
Mortiis schrieb:
Ich würde das Problem mit der Maus nicht auf das Update beziehen, denn dies hat keine USB-Treiber verändert oder ausgetauscht.
Würde ich so nicht sagen. Seit dem Update muckt mein USB-Scanner auch herum. Scannt bloss noch in vielen kleinen Schritten. :mad: Und braucht ewig bis er zu scannen beginnt. Ich würde sagen das die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen Scanner und USB-Schnittstelle drastisch gesunken ist. Dabei wurde ansonst weder neue Soft installiert noch an den Hardware etwas verändert. Also muss es an dem Update liegen. An ein plötzliches Versagen des Scanners glaube ich nicht.
Vielleicht gehts jemand von Euch genau so?
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.178
Ave,

Also ich hab MacOS X 10.4.7 auf 3 Rechnern am laufen und keiner hat damit Probleme, zumindest hab ich noch keine bemerkt oder irgendwas hat sich gemeldet.

Hatte mal auf meinen G4 diverse Probleme nach einen Update auf MacOS X 10.4.3, der ganze Firewirebus wollte nicht mehr und auch das nachfolgende Update auf 10.4.4 löste dieses Problem nicht. Hab die Sache dann gesichert und hab als Frust MacOS X 10.3.9 wieder auf den Rechner aufgezogen und siehe da, alles lief wieder ohne Probleme. Seit kurzem bin ich wieder auf der Tigerschiene mit 3 Rechnern und es läuft bis jetzt.
Könnte natürlich sein, dass das Update bei der Optimierung den USB-Treiber zerschossen hat, wie es bei mir mit den Firewire bei 10.4.4 war.
Ich beobachte die Sache.

Mortiis
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.812
Falls der USB-Treiber zerschossen ist: wie kann ich diesen reparieren?
 

Locator

Aktives Mitglied
Registriert
15.07.2005
Beiträge
1.120
Mache doch mal ein PRAM-Reset. Vielleicht gehts danach wieder korrekt.

MfG
Locator
 

diabolik

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.04.2006
Beiträge
15
das ist nicht die ganze Wahrheit...

Ja, Ok. Bin gestern wohl etwas hektisch zu Werke gegangen. Habe natürlich einen G4. Ähhhm... aber das löst mein Problem weiterhin nicht.

Beim "Booten" kommt die Mouse ja auch hoch, sprich die LED (optische Mouse) geht an. Aber nur für ca 5 Sekunden. Während an meinem vorgeschalteten USB-Hub dann alle Port-LEDs in Betrieb bleiben, geht die von der Mouse wieder aus.

Stecker ziehen -> Stecker stecken = LED aktiv + Mouse aktiv.

heißt das jetzt echt, daß ich die Büchse hier komplett neu aufsetzen muß?

Ich habe mich von Windows getrennt um genau diesen Sch*** mit dem ständig neu aufsetzen nicht mehr zu haben. Microsoft hat gelernt und bietet die Möglichkeit der Wiederherstellungspunkte. Hat Apple so etwas echt nicht vorgesehen?
 

diabolik

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
10.04.2006
Beiträge
15
Minuspunkt

Dann bekommt Apple jetzt einen dicken Minuspunkt von mir. :(

Also neu Aufsetzen. :( :( :(

trotzdem danke an alle die sich hier beteiligt haben!!!
 

seamus

Mitglied
Registriert
16.10.2005
Beiträge
121
Hier ein ähnliches Problem!

Hi!

Mit meiner USB-Laser Mouse läßt sich seit dem Update auf 10.4.7 der Mouse-Zeiger nur noch vertikal scrollen. Dieses Phänomen tritt aber nur bei dieser USB-Mouse und an meinem G4 PB auf, bei einem alten G3 iMac habe ich keinerlei Probleme mit der Mouse (trotz Update). Hier ist also irgend etwas schief gelaufen, für Tipps wäre ich sehr dankbar, da diese Laser-Mouse meine liebste Mouse zur Grafik-Bearbeitung ist.

Mit freundlichen Grüßen
Seamus
 

Holle1982

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2005
Beiträge
1.444
ich habe das update per software aktualisierung gemacht und dann 1 tag später gelesen,dass es buggy war/ist.
habe bis jetzt eingentlich keine negativen erfahrungen machen müssen aber sollte ich trotzdem das delta/combo drüberbügeln ???sollen ja open gl treier nicht richtig installiert worden sein ect...
danke für eure antworten
 

treecutter

Registriert
Registriert
10.07.2006
Beiträge
2
hier ist das problem mit dem scanner auch...

hast du schon eine lösung dafür? oder muss ich wieder auf 10.4.6 down?


treecutter
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.812
Leider nein, auch der Trick mit der IOUSBFamily.kext aus 10.4.6 half nicht. Ich werde auf 10.4.6 downgraden, allerdings komplett neu, da nach Archive+Install der Scanner unter 10.4.6 wieder funktionierte, jedoch kein Drucker mehr zu finden war, trotz erneuter Treiberinstallation. Des weiteren habe traten mittlerweile Probleme bei meinen USB-Disks auf, einer meiner Platten wird sporadisch aus dem System geworfen und kann auch mittels FDP nicht mehr gefunden werden -> Neustart... :(
 

Bozol

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2003
Beiträge
2.812
UPDATE: Scanner und Drucker funktionieren wieder :)

Lösung: (in meinem Fall unter USB Problems).
 

treecutter

Registriert
Registriert
10.07.2006
Beiträge
2
super! danke für den tipp! nun läuft es wieder...

...und daher bin ich nun glücklich...:D

habe das paket bei apple gesaugt, installiert und schwupps: läuft wieder wie früher... nochmals herzlichen dank



frank (treecutter)
 
Oben Unten