Morgends kein Aufwachen aus dem Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von jteschner, 14.04.2008.

  1. jteschner

    jteschner Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    Hallo,

    ich hab nun einiges im Forum nachgelesen -- da gibt es ja 'ne Menge an Ruhezustandsproblemen. Nur meines hab ich nicht gefunden ... :-(

    Mein iMac (10.5.2) wacht morgends nicht mehr aus dem Ruhezustand auf -- tagsüber kein Problem. Einzige Lösung ist dann das Festhalten des Powerknopfes und ein Reboot.
    Interessant ist es, dass es wirklich nur nach einer Nacht passiert - es muss also irgendwas in der Nacht gestartet werden (vermute ich mal), was den Rechner abschießt.
    Morgends sehe ich dann die Lampe pulsieren und ich höre ein leisen Summen, als wenn die Platte oder der Lüfter läuft - und wenn ich dieses Summen höre weiss ich, dass es wieder soweit ist :-(.

    Hat das schon mal jemand gehabt und hat jemand einen Tip für mich? Wie kann ich feststellen, was denn in der Nacht gestartet wurde und was zum Absturz geführt hat (log)?

    Hardwaretest habe ich auch schon gemacht : null Probleme

    Für jeden Tip dankbar
    Jürgen
     
  2. Aurel70

    Aurel70 Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    20.03.2004
  3. kaimeister

    kaimeister Mitglied

    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    203
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    geht mir auch so ;) aber meinem Mac nicht.

    jetzt im ernst, die rechte von der DVD aus reparieren hat nichts gebracht?
     
  4. jteschner

    jteschner Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    hmm. Hab ich schon gelesen ... geht dort allerdings doch um MacBooks.
    Meinen iMac kann ich irgendwie nicht zuklappen :D

    Und dort ist von einer Zeitabhängigkeit nicht die Rede

    Jürgen
     
  5. jteschner

    jteschner Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    hab ich von DVD noch nicht getestet, sondern nur im laufenden Betrieb.
    Ich teste es mal heute Abend ...
    Genauso wie PRAM reset und ein Verändern der Ruhezustandssettings und iStat löschen.

    Ist ja nur dumm (oder gut) , dass sich alles immer nur Nachts auswirkt

    Jürgen
     
  6. kaimeister

    kaimeister Mitglied

    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    203
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    ich meine hier im forum gelesen zu haben dass das überprüfen von der DVD helfen soll. gegenüber dem wirkungslosen reparieren bei laufenden system.

    vielleicht hab ichs sogar im thread den Aurel70 vorgeschlagen hat gelesen ;)
     
  7. jteschner

    jteschner Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    da hab ich's auch gelesen (allerdings heute erst). Wie gesagt: ich teste es heute Abend
    Jürgen
     
  8. Aurel70

    Aurel70 Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    20.03.2004
    war bloss ein Test, um sicher zu sein, dass du den iMac nicht zuklappst :D

    Wie erwähnt gibt's im Thread aber einige kreative Ansätze, die zur Lösung des Problems führen könnten.
    Ich hab übrigens weder MacBook noch Leopard und dennoch ebenfalls das Aufwach-Problem seit Jahren.
    Das mit der Tageszeitabhängigkeit halte ich vorläufig für Zufall. Bin aber gespannt, ob sich noch andere mit diesem Phänomen melden.
     
  9. jteschner

    jteschner Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    30.05.2006
    Kann sein ... ich denke nur, dass zu irgendeiner Zeit des Nachts irgendwas automatisch gestartet wird, dass den Rechner ins Nirwana schickt. Und es wäre schon nicht schlecht, dieses herauszufinden.
    Manuell hab ich das noch nicht nachvollziehen können.
     
  10. gianni

    gianni Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    13.04.2006
    Dein iMac macht in der Nacht so etwas was sich n der WINDOWS Sprache Defragmentieren der Festplatte nennt. Nur macht es OSX automatisch und auf eine andere Art und Weise.

    Aber abgesehen davon, was haltest du vom normalen Ausschalten. Ich weiß es gibt hunderte von Treads hier mit der Frage, Ruhezustand oder Ausschalten, aber meiner Meinung nach ist Auschalten noch immer die beste Methode. p.s doch jedem das Seine)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Morgends Aufwachen Ruhezustand Forum Datum
Wlan nach Ruhezustand funktioniert nicht iMac, Mac Mini 09.07.2018
Thunderbolt Display bleibt schwarz nach Aufwachen aus dem Ruhezustand iMac, Mac Mini 15.04.2018
Blinkende Bildartefakte nach dem Aufwachen iMac, Mac Mini 20.03.2017
Email nach Aufwachen iMac, Mac Mini 10.02.2017
iMac27 (Mitte 2011): Beim Aufwachen keine Anzeige, dafür Reboot iMac, Mac Mini 27.03.2016

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.