Monitorempfehlungen erbeten

polybius

Neues Mitglied
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Die Pixeldichte ist angeblich etwas, daß man bei Displays am Mac besonders beachten solle, damit man nicht die Wahl hat zwischen viel zu kleiner Darstellung von GUI und Text oder Hochskalierung, wo dann alles klobig groß ist und obendrein viel Prozessorleistung erfordert.


 

marcozingel

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.01.2006
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
476
Ich komme mit 2560 x 1440 auf meinem 32" altersentsprechend gut zurecht.
Ab wieviel ppi ist denn ein Monitor überhaupt für Büroarbeiten geeignet.

Die Fläche vom 32" wird mir allerdings langsam zu eng und daher werde ich im nächsten Jahr in Richtung 43" oder gar 49" gehen müssen.
 

Mad Mac

Mitglied
Dabei seit
28.07.2022
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
280
zu #61
Auf deutsch könnte man es wahrscheinlich in einer Minute erklären.
Selbstdarsteller brauchen natürlich ähnlich lange dafür.
 

bigahuna

Neues Mitglied
Dabei seit
29.03.2009
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
12
Also im direkten Vergleich kann kein 4k Monitor mit dem 5k Display des iMacs mithalten. Das sieht alles unscharf aus. Zudem kann man die Helligkeit nicht über die Tastatur regeln und die Monitore brauchen teilweise ewig um aus dem Ruhezustand aufzuwachen...
Wenn man nur einen 4k Monitor ohne Vergleich hat, ist es vielleicht nicht so schlimm.

Die volle 4k Auflösung funktioniert selbst auf einem 32'' Monitor nur mit einer Lupe, da alles super klein wird. 2560x1440 sieht dann wieder zu groß und unscharf aus. Zudem gibt es vor allem bei der Verwendung von Java-Basierten Anwendungen (so ziemlich alle Jetbrains Produkte die ich getestet habe, Eclipse, Netbeans, LibreOffice, ...) ziemliche Performanceprobleme bei der Verwendung eines skalierten externen 4k Displays, da diese mit der OSX-internen virtuellen Skalierung bei 4k nicht richtig klarkommen. Bei nativer 4k-Auflösung treten diese Probleme nicht auf, aber da ist wie bereits geschrieben alles viel zu klein.

Lange Rede kurzer Sinn: Als echte Alternative zum iMac 5k kommt nur der LG-Ultrafine 5k oder das Studio Display in Frage...

Viele Grüße
Mike
 

polybius

Neues Mitglied
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
zu #61
Auf deutsch könnte man es wahrscheinlich in einer Minute erklären.
Selbstdarsteller brauchen natürlich ähnlich lange dafür.
Ohne Geschwätz geht's auf Youtube nicht. Andererseits enthält Deine Antwort leider nicht die knappe Erklärung in deutsch, die mutmaßlich möglich sei.
 

Mad Mac

Mitglied
Dabei seit
28.07.2022
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
280
In meinem Beitrag stand:
"zu #61"

und nicht

"polybius schrieb"

Folglich bezog sich der Kommentar auf die YT-Beiträge und nicht auf deine Antwort!

Jetzt kannst du dich wieder abregen und den Klappstuhl begraben. :jaja:
 

Tom2109

Mitglied
Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
557
Punkte Reaktionen
292
Objektive Antworten auf subjektive Fragen sind nicht möglich.
Da hast Du meinen Post wohl nicht richtig gelesen...

Hier die Kurzversion..
Insofern… Empfehlung zu geben (bzw. sie anzufragen) ... kann nicht zu mehr führen als zu einer Fremdvorauswahl oder wie immer man das auch bezeichnen mag.

Empfehlungen sind - jenseits objektiver Kriterien - immer ganz persönliche Erfahrungen und Sichtweisen.

deshalb mein Fazit und meine Empfehlung an den TE...
... persönlich "testen" bzw. "ansehen", dann ein Blick in den eigenen Geldbeutel und zu guter Letzt für sich optimieren. Das kann einem keiner hier mit seiner jeweils ganz eigenen Sicht auf den "nur für den jeweilig Ratgebenden besten" Monitor abnehmen.


EDIT: ... ist eh Wurscht... den TE scheint es nicht mehr zu interessieren (letzter Post #6)
 

polybius

Neues Mitglied
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
In meinem Beitrag stand:
"zu #61"

Folglich bezog sich der Kommentar auf die YT-Beiträge und nicht auf deine Antwort!
Das hatte ich durchaus verstanden und zugestimmt, dass auf Youtube oft einfache Sachverhalte als Anlass genommen werden, einen längeren Beitrag zu machen, je länger, desto mehr Werbung.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
6.230
Punkte Reaktionen
3.619
Ich würde nicht mehr weg wollen von der Glas-iMac-5K-Kiste :)
Auf der Arbeit habe ich manchmal noch einen einfachen 24" HP Monitor mit mattem Display - Ich hasse es.

Es sieht immer wie ein Schleier aus und ermüdet meine Augen extrem.
Wer viel am Monitor arbeitet, sollte sich das wirklich gönnen. Auf 5 Jahre gerechnet sind die 1600,- (gibt die Angebote) für das Studio Display echt ok.

LG
Gregor
So sind die Geschmäcker verschieden. Ich kann mit diesen spiegelnderen Dingen nicht vernünftig arbeiten. Bildschirm müssen bei mir matt sein.
 

Johanna K

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
1.019
Punkte Reaktionen
671
Also im direkten Vergleich kann kein 4k Monitor mit dem 5k Display des iMacs mithalten.
Wen interessiert der direkte Vergleich ...?
Zudem kann man die Helligkeit nicht über die Tastatur regeln und die Monitore brauchen teilweise ewig um aus dem Ruhezustand aufzuwachen...
Das ist ein ganz wichtiger Punkt, der bisher noch nicht angesprochen wurde.
Das heißt leider umgekehrt, dass auch Helligkeit und Lautstärke der Apple-Monitore nicht geändert werden können, wenn ein Linux- oder Windows-Rechner dran hängen, d. h. mit was anderem als Mac sind die eigentlich nicht nutzbar. Für mich war das der entscheidende Grund, Apple-Monitore nicht in die Auswahl zu nehmen. Ich muss immer damit rechnen, beruflich bedingt auch mal was anderes dran hängen zu müssen. Wer die nächsten Jahre ausschließlich Apple-Geräte nutzen wird, hat keine Probleme damit.
 

newmaci

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
612
Schön ist der! Aber die Marke sagt mir nichts :unsure:
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.837
Punkte Reaktionen
1.215
Wen interessiert der direkte Vergleich ...?

Das ist ein ganz wichtiger Punkt, der bisher noch nicht angesprochen wurde.
Das heißt leider umgekehrt, dass auch Helligkeit und Lautstärke der Apple-Monitore nicht geändert werden können, wenn

Mit dem richtigen Bildschirm ist das kein Thema. Da gibt es eine automatische Anpassung. Die bei Eizo prima funktioniert.
 

rusei

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2002
Beiträge
429
Punkte Reaktionen
4
nochmals kurz eine Frage, ob zum aktuellen Mac mini der
34'' 21:9 UltraWide™ WUHD (5120 x 2160) Nano IPS Monitor auch passen würde und qualitativ mit dem
27 Zoll UltraFine™ 5K Monitor mit IPS und Thunderbolt™ 3 mithalten kann?
https://www.lg.com/de/monitore/lg-34WK95U-W

Danke!
 
Oben