Monitor für MacMini (iMac Umsteiger)

abc99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
45
Mit der App Resolutinator kann ich auch 2560 x 1600 einstellen.
Das bringt mir aber nur mehr Höhe aber weniger Breite die ich gerne hätte und 2 dicke schwarze Ränder.

"5-10 cm über dem oberen Bildschirmrand" - verstehe ich so, dass ich nach unten schauen soll, was ich auch so sehe.
Das sagt uns unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit in der Firma auch so.

Es kommt aber bei mir noch was dazu: wenn ich nicht schnell komplett auf den MacMini umziehe bekomm ich 'ne Krise.:rolleyes2:

Schade das der AOC nicht in der Höhe verstellbar ist, dann würde ich den etwas runter schieben und erstmal behalten.
 

Clarkson

MacUser Mitglied
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
22
Ich habe aktuell auch einen 32" am Mini und ich bin auch nicht glücklich damit. Wollte dann auf 2x24" umsteigen aber habe mich jetzt, auch dank Beratung hier im Forum, für einen 27" iMac 2019 entschieden. DAs würde ich dir auch raten. Dann hast du keinen Stress mehr. Der Mini macht wohl Probleme mit manchen Auflösungen usw.. Nimm den aktuellen iMac und werde glücklich damit :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
26
Mit der App Resolutinator kann ich auch 2560 x 1600 einstellen.
Das bringt mir aber nur mehr Höhe aber weniger Breite die ich gerne hätte und 2 dicke schwarze Ränder.

"5-10 cm über dem oberen Bildschirmrand" - verstehe ich so, dass ich nach unten schauen soll, was ich auch so sehe.
Das sagt uns unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit in der Firma auch so.

Es kommt aber bei mir noch was dazu: wenn ich nicht schnell komplett auf den MacMini umziehe bekomm ich 'ne Krise.:rolleyes2:

Schade das der AOC nicht in der Höhe verstellbar ist, dann würde ich den etwas runter schieben und erstmal behalten.
Vielleicht lässt sich ja mit einem anderen Standfuss oder Schwenkarm etwas machen?
Je nach Schreibtisch vielleicht sogar an dessen Höhe? Das ist in vielen Fällen sogar der wichtigere Part, weil er neben dem reinen „nach unten schauen“ natürlich noch die Sitzhaltung beeinflusst.
 

BiggaSnake

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
14
Da hänge ich mich mal mit dran;)

Ich nutze auch einen 2018er Mac Mini (i7, 512GB, 32GB RAM) und habe da einen LG-UHD Monitor (LG 27UD68-W) via HDMI dranhängen.
Ich finde auch einfach nicht die passende Auflösung, momentan skaliere ich auf 1920x1080 damit ich ein "scharfes" Bild habe.
Habt ihr irgendwelche Tipps zu weiteren Einstellungen?

Desweiteren habe ich noch eine eGPU (Razer Core X + Vega56) am Mini hängen, diese wird aber nur dazugeschaltet wenn ich Final Cut nutze oder via Bootcamp das ein oder andere Spiel spielen möchte (Rainbow Six Siege, etc.), da mir sonst die Lüfter auf den Keks gehen.
Unter Windows nutze ich die volle 4K Auflösung ohne Probleme auf dem Desktop, alles ist knacke scharf! Spielen tue ich in WQHD aufgrund der Vega56.
 

Anhänge

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.876
Da hänge ich mich mal mit dran;)

Ich nutze auch einen 2018er Mac Mini (i7, 512GB, 32GB RAM) und habe da einen LG-UHD Monitor (LG 27UD68-W) via HDMI dranhängen.
Ich finde auch einfach nicht die passende Auflösung, momentan skaliere ich auf 1920x1080 damit ich ein "scharfes" Bild habe.
Habt ihr irgendwelche Tipps zu weiteren Einstellungen?

Desweiteren habe ich noch eine eGPU (Razer Core X + Vega56) am Mini hängen, diese wird aber nur dazugeschaltet wenn ich Final Cut nutze oder via Bootcamp das ein oder andere Spiel spielen möchte (Rainbow Six Siege, etc.), da mir sonst die Lüfter auf den Keks gehen.
Unter Windows nutze ich die volle 4K Auflösung ohne Probleme auf dem Desktop, alles ist knacke scharf! Spielen tue ich in WQHD aufgrund der Vega56.
Skalieret heißt nicht zwingend, dass es unscharf ist. Hast du nicht die fünf Auswahlmöglichkeiten in den Systemeinstellungen?
 

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
177
Schade das der AOC nicht in der Höhe verstellbar ist, dann würde ich den etwas runter schieben und erstmal behalten.
Ist aus meiner Sicht aber auch der einzige Kritikpunkt und die Frickelei beim Zusammenbauen des Ständers.
Ich bin 183 cm groß und da passt der Monitor gut.
Allerdings wechsele ich auf einen 43" da mir die Arbeitsfläche altersentprechend" mittlerweile etwas zu beengend wirkt.
Ich halte etwa 1 Meter Abstand zum Monitor.
 

abc99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
45
Ich habe aktuell auch einen 32" am Mini und ich bin auch nicht glücklich damit. Wollte dann auf 2x24" umsteigen aber habe mich jetzt, auch dank Beratung hier im Forum, für einen 27" iMac 2019 entschieden. DAs würde ich dir auch raten. Dann hast du keinen Stress mehr. Der Mini macht wohl Probleme mit manchen Auflösungen usw.. Nimm den aktuellen iMac und werde glücklich damit :)
Ich habe mich bewusst gegen den iMac entschieden. 1.700,- EUR Preisunterschied bei vergleichbarer Ausstattung.
Auch die freie Monitorwahl war gewollt - aber damit hat man auch die Qual der Wahl. ;)
 

abc99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
45
Vielleicht lässt sich ja mit einem anderen Standfuss oder Schwenkarm etwas machen?
Je nach Schreibtisch vielleicht sogar an dessen Höhe? Das ist in vielen Fällen sogar der wichtigere Part, weil er neben dem reinen „nach unten schauen“ natürlich noch die Sitzhaltung beeinflusst.
Der AOC geht zurück. Am Schreibtisch kann ich die Höhe nicht ändern. Es gibt aber ausreichend Monitore die sich verstellen lassen - ich habe im ersten Versuch unterschätzt wie wichtig das für die Sitzhaltung ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

zeitlos

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
3.703
Das war klar. Dasselbe Problem hat man beim iMac. Wenn man gewohnt ist, einen Monitor wirklich anzupassen, ist das einfach defizitär gelöst. Da lobe ich mir den alten iMac G4. Der war unglaublich toll! Nicht nur optisch ;)
 

abc99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
45
Update:

Der isses...
https://www.lc-power.com/produkte/pc-monitore/lc-m34-uwqhd-100-c/

Der Monitor bietet mir genau das was ich wollte und ist noch bezahlbar.
  • gleiche Auflösung wie am iMac nur mehr Breite
  • nur ein Monitor

Ich habe zwei 24" Monitore dazu im Vergleich getestet, doch die Timeline bei Musikproduktionen ist der Hammer und deshalb ist er das was ich suchte (Stand heute nach zwei Tagen Nutzung).

Fazit:
Schwierig das richtige Gerät für seinen Anwendungsfall und Anspruch zu finden.
Geht nur über ausprobieren.
 

BiggaSnake

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
14
@Maulwurfn Doch die fünf auswahlmöglichkeiten habe ich, wenn ich die CMD-Taste gedrückt halte erscheinen auch noch weitere Auflösungen aber egal welche ich auswähle, keine ist so knacke Scharf wie in Windows.
 

Anhänge

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.876
Dann empfindest du vermutlich einfach die unterschiedlichen Herangehensweisen bei der Kantenglätten in den verschiedenen Systemen anders.
 

fischerttd

unregistriert
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
294
*Senfdazugeb*
Ich tendiere zu Dell-Monitoren.

Diese habe ich im Dual-Monitor-Betrieb an den Arbeitsplätzen in jeweils 2x 21,5 Zoll, dazu einen mit 27" und einen mit 55". Alle jeweils mit Full-HD.
Unter Windows gibt es einen "Displaymanager" mit dem man den Monitor auch noch in verschiedene Bereiche aufteilen kann. Anschlüsse haben die "kleineren" VGA, DVI und DisplayPort, der Große HDMI.

Preis-Leistung-Qualität ist auch gut.
 

Anhänge

Oben