Monitor an iPad Pro 11

chris140187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
71
kannst du mal sagen was genau nicht optimal war?
Also ich hab den nicht über USB-C zum Laufen bekommen sondern nur über HDMI. Wobei das glaub bei der Auflösung kein Allzu großen Unterschied macht. Ansonsten war das Bild bei meinem Modell sehr sehr flach. Ich hab hier einen Eizo Grafikmonitor - das ist natürlich kein Maßstab. Aber die Farben waren einfach extrem flach. Hab dann auch mal den Kontrast hochgesetzt - aber das hats auch nicht gelöst. Auch an meinem Mac Pro sah es nicht besser aus. Allerdings darf man in der Preisklasse was die Teile kosten wahrscheinlich auch nicht sooo viel erwarten vermute ich...

Ansonsten war das Teil aber ganz ok - auch von der Haptik her war eig. alles vollkommen i.O. - vielleicht hatte ich auch ein Montagsgerät erwischt. Aber das das ich hatte war unbrauchbar für meinen Einsatz
 

Routerfuchs

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2019
Beiträge
99
Also lag es eher an die Qualität des Monitors als an der grundsätzlichen Beschaffenheit? Ich frage mich ob es überhaupt 4K sein muss oder ob es nicht auch ein gutes IPS Panel tut..
 

chris140187

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
71
Also lag es eher an die Qualität des Monitors als an der grundsätzlichen Beschaffenheit? Ich frage mich ob es überhaupt 4K sein muss oder ob es nicht auch ein gutes IPS Panel tut..
Definitiv. Wobei das Teil bei Amazon Topbewertungen hat - daher kanns auch echt sein, dass ich ein Montagsgerät erwischt hatte.

Hm ich hab hier einen Eizo mit WQHD-Auflösung...Da kommt einem FullHD immer irgendwie zu grob aufgelöst vor haha
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
13.168
4K auf 15“? Makes no sence to me..
Hm, 4K sind doch 3840 × 2160? Das iPad Pro hat bei 12,9“ 2732 × 2048. Passt doch auf 15“ erweitert.
 

JaWieDenn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2020
Beiträge
86
Wenn der Benutzer 1cm vor dem Bildschirm sitzt, könnte man ggf. auch bei 15“ einen unterschied feststellen. Bei normalem Gebrauch, sieht man keinen Unterschied. Würde dem TE eher zu einem Monitor raten, der einen erweiterten Farbraum hat und einen höheren Kontrast besitzt.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
13.168
Wenn der Benutzer 1cm vor dem Bildschirm sitzt, könnte man ggf. auch bei 15“ einen unterschied feststellen. Bei normalem Gebrauch, sieht man keinen Unterschied. Würde dem TE eher zu einem Monitor raten, der einen erweiterten Farbraum hat und einen höheren Kontrast besitzt.
Ich sitze vor meinem iPad Pro mit Magic Keyboard sicher nicht im Abstand von 1 cm. Überhaupt sitzt man vor seinem Computer doch nicht im gleichen Abstand wie vor dem Fernseher im Wohnzimmer.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
6.422
Je näher man an einem Display dran ist, desto höher ist die sinnvolle Auflösung.

Bei einem Smartphone, dass man teilweise ganz nah an den Augen hat, kann eine hohe
Auflösung wie 4K bei guten Augen sinnvoll sein.

Bei einem 65" Fernseher ist 4K ebenfalls die optimale Auflösung.

Ein Ipad in der Hand kann deshalb eine höhere Auflösung gebrauchen
als ein Monitor auf dem Tisch. Bei einem Ipad Pro mit Magic Keyboard
hat man zwar die hohe Auflösung, man braucht sie aber nicht, wenn man
nicht gerade attestierte Adleraugen hat.

Bei 27" ist 4 K typisch, für einen 15" halte ich es persönlich für einen Overkill.
Das scheinen die Hersteller auch so zu sehen, den kleinsten den ich mit 4K finde ist ein 21".
 
Oben