Mojave auf MacBook Pro installieren auf dem bereits Big Sur war

fresbee

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.05.2004
Beiträge
266
Hallo zusammen
ich habe ein NTB APPLE MacBook Pro 15" TB i7 2, Intel® CoreTM i7 (8. Generation) gekauft 2019

auf dem Mojave lief.

Leider habe ich auf Catalina und dann auf Big Sur geupdated, aber viele meiner Programme laufen nicht mehr, also will ich zurück zuMojave.

Habe auch einen USB Stick mit Disk Drill und Mojave erstellt.

Beim Neustart mit "alt" erhalte ich nur die Meldung
Sicherheitseinstellung erlauben es nicht, dass dieser Mac eine externe Startfestplatte verwendet

Ich habe die Festplatte neu formatiert, aber kann jetzt kein OS installieren, ausser Big Sur.

Weiss jemand von Euch, wie man hier das vorinstallierte OS überlisten kann.
Tatsache ist, dass auf demMacbook Mojave bereits lief,

Besten Dank für Eure Hinweise!
 

fresbee

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.05.2004
Beiträge
266
So geht es:

Schalte deinen Mac ein, und halte sofort Befehlstaste (⌘)-R
Dann aus der Menüleiste "Dienstprogramme" > "Startsicherheitsdienstprogramm".
Dann in diesem Fenster "Starten von externen Medien erlauben" wählen:

Unbenannt-1.jpg


Dann Menuleiste > Neustart mit "alt" bzw. "option" und schon kann man von einem externen USB Stick ein anderes OS Installieren

Gruss Fresbee : )
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.829
Ja, das hatte ich unter deinem Link nachgelesen. Ist völlig an mir vorbeigezogen, was es mit dem T2-Chip alles neu gibt!
Apple T2 Security Chips sind die zweite Generation speziell für den Mac hergestellter Chips von Apple. Der T2-Chip bietet folgende Funktionen für den Mac: einen verschlüsselten Speicher und Funktionen zum sicheren Start, zur digitalen Bildverarbeitung und zum Schutz von Touch ID-Daten. Erfahre mehr über Hardwaresicherheit von Apple-Geräten.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.289
Falls du zu den Sicherheitseinstellungen nicht mehr kommen solltest, musst du einmal Big Sur drüberspielen, dir einen Adminuser einrichten und mit dem sollte sich die Recovery wieder öffnen lassen und der Boot von externen Medien erlaubt werden. Weiß nicht warum einige User immer zuerst die interne Platte formatieren damit der Mac ja nicht mehr booten kann, bevor sie testen ob das Installationsmedium startet...
 

alterjager

Mitglied
Registriert
06.12.2012
Beiträge
848
Um die interne Platte zu löschen muß ich doch zwingend in die Recovery.

Dann kann ich doch dort auch die Sicherheitseinstellungen ändern.

Grüße
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.289
Oder es sagt dir, dass kein Adminuser zum Authentifizieren mehr vorhanden ist (weil das OS mit dem User gelöscht wurde) und lässt keine Änderung zu.
 
Oben