Mojave auf 27" iMac/2017

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Mein EIZO ColorEdge CG241W lässt sich nicht mit meinem neu erworbenen 27" iMac/2017/10.14.2 (18C54) über Thunderbolt >DVI-I verbinden.
Der Support riet mir, Mojave (d.h. Catalina) zu updaten, was meine Adobe CC-Apps unbrauchbar macht.
Ist der EIZO ColorEdge CG241W jetzt kaltgestellt? Wenn ja, welcher bezahlbare Monitorwürde ihn ersetzen?
Kann mir bitte jemand helfen?
 

lostreality

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.536
Der Support riet mir, Mojave (d.h. Catalina) zu updaten,
Bist du dir sicher das der Support dir geraten hat auf Catalina zu aktualisieren, oder meinten sie vielleicht du sollst dein Mojave auf die aktuellste Version (d.h. 10.14.6) bringen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.171
Der Support riet mir, Mojave (d.h. Catalina) zu updaten, was meine Adobe CC-Apps unbrauchbar macht.
Es ist hinreichend bekannt und Dokumentiert das in den 80ern z.B bei Atari vor- und während der Arbeit generell jede Menge Scheißdreck geraucht wurde.
Bei Apple scheint sich da in den letzten 30 Jahren an diesm Stil nichts geändert zu haben. Jobs hat es aber glaube ich nicht mitgebracht.

Du brauchst Thunderbolt 3 Schnittstellen Zubehör das auch dafür ausgewiesen ist mit diesem Gerät zu arbeiten.
Soll z.B ein 5K-Display extern angeschlossen werden muss die Schnittstelle mit der höchst möglichen Datenrate laufen können, dazu sind
aber dann auch Thunderbold 3 Kabel notwenig. Ebenso sollten sich an diesem Anschluss dann auch nur! Thunderbold 3 Geräte befinden
und keine langsameren.

(iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuere iMac-Modelle können nicht mehr als Display für den
Bildschirm-Synchronisationsmodus und nicht als Display für externe Geräte verwendet werden.
Diese Funktion hat Apple einfach "weggelassen".) (Hat sicher kein Mensch mehr gebraucht)

Ich denke dein Knackpunkt könnte dann der DVI-I Teil in der Eimerkette sein.

Highlight an Thunderbolt 3, das den gleichen Buchsentyp wie USB Typ C benutzt, sind die kleinen
aber perversen hässlichen Unterschiede:

Die absolut erfinderische Industrie hält gleich mehrere "USB-C-Adapter" bereit die aber alle dennoch Unterschiedlich sind.

Bezeichnungen wie SuperSpeed USB 3.0 und SuperSpeedPlus USB 3.1 sowie HDMI 1.4 oder auch DisplayPort 1.2 sind möglich.
Damit das ganze noch deutlich verworrener wird gibt es Typ-C-Buchsen an denen ausschliesslich nur ein USB-C-Netzteil zum
laden des Notebooks betrieben werden kann. Passt schon, nur daran läuft garantiert kein einziger Monitor.

Alle Adapter oder Docks mit mindestens zwei Schnittstellen enthalten in der Regel eine Elektronik die aus der Versorgungsspannung
des Computers gespeist wird und die z.B dann DisplayPort- oder HDMI-Signale auskoppelt. Sollen solche Adapter verwendet werden setzt das
zwingend voraus, dass die (Thunderbold) USB-C-Buchse tatsächlich auch USB 3.0/3.1 mit voller Geschwindigkeit zu Verfügung stellen
kann sowie gleichzeitig auch DisplayPort Signale liefert.

Böses erwachen? Denn "DisplayPort" ist nicht bei jedem beliebigen Gerät / Kabel der Fall.

Die Industrie nennt das dann rotzfrech "Kompatibilitätsprobleme".

UND diese chinesischen Arschgeigen sind vor allem nicht mal dazu bereit oder in der Lage auf die Verpackung der Kabel, Adapter
oder sonstigem konnektivem Müll den korrekten Typ drauf zu schreiben. Ist so auch gar nicht gewollt, denn drei Kabel falsche
Kabel erzeugen mehr Umsatz als ein richtiges.

Was du brauchst ist "SuperSpeedPlus USB 3.1" und das
durchgehend vom Mac bis zum Monitor ohne Umwege.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: herberthuber und LuckyOldMan

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Bist du dir sicher das der Support dir geraten hat auf Catalina zu aktualisieren, oder meinten sie vielleicht du sollst dein Mojave auf die aktuellste Version (d.h. 10.14.6) bringen?
Bist du dir sicher das der Support dir geraten hat auf Catalina zu aktualisieren, oder meinten sie vielleicht du sollst dein Mojave auf die aktuellste Version (d.h. 10.14.6) bringen?
Ich bin mir sicher, dass sie mir geraten hat auf 10.14.6 upzudaten. Auf meine Frage ,ob das Update 10.14.6 die gleichen Auswirkungen auf Adobe CC-Abos hat, ist sie gar nicht eingegangen. Ich verstehe Unterschied und Folgen zwischen Mojave10.14.6 und Catalina nicht --sollte es die geben.
 

lostreality

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.536
Ich verstehe Unterschied und Folgen zwischen Mojave10.14.6 und Catalina nicht
Der Unterschied ist das 10.14.6 noch immer Mojave ist, Catalina wiederum ist die Version 10.15, die solltest du wegen deiner Softwareproblematik derzeit noch meiden. Das Update innerhalb von Mojave kannst du aber machen (von 10.14.2 auf 10.14.6)
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.698
Ich verstehe Unterschied und Folgen zwischen Mojave10.14.6 und Catalina nicht --sollte es die geben.
Mojave ist macOS 10.14.x und Catalina ist macOS 10.15.x! Catalina ist ein "neues" macOS. Es hat tiefgreifende Unterschiede zum Vorgänger wie z. B. den endenden 32bit Programm Support. Vor einem Update auf Catalina sollte man sich schlau machen was das alles bedeutet. So wie eigentlich immer. Am besten wartet man ab und läßt die "early Adopter" Erfahrungen machen. Es sei denn man gehört selber zu der Gruppe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8746nano

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Es ist hinreichend bekannt und Dokumentiert das in den 80ern z.B bei Atari vor- und während der Arbeit generell jede Menge Scheißdreck geraucht wurde.
Bei Apple scheint sich da in den letzten 30 Jahren an diesm Stil nichts geändert zu haben. Jobs hat es aber glaube ich nicht mitgebracht.

Du brauchst Thunderbolt 3 Schnittstellen Zubehör das auch dafür ausgewiesen ist mit diesem Gerät zu arbeiten.
Soll z.B ein 5K-Display extern angeschlossen werden muss die Schnittstelle mit der höchst möglichen Datenrate laufen können, dazu sind
aber dann auch Thunderbold 3 Kabel notwenig. Ebenso sollten sich an diesem Anschluss dann auch nur! Thunderbold 3 Geräte befinden
und keine langsameren.

(iMac (Retina 5K, 27", Ende 2014) und neuere iMac-Modelle können nicht mehr als Display für den
Bildschirm-Synchronisationsmodus und nicht als Display für externe Geräte verwendet werden.
Diese Funktion hat Apple einfach "weggelassen".) (Hat sicher kein Mensch mehr gebraucht)

Ich denke dein Knackpunkt könnte dann der DVI-I Teil in der Eimerkette sein.

Highlight an Thunderbolt 3, das den gleichen Buchsentyp wie USB Typ C benutzt, sind die kleinen
aber perversen hässlichen Unterschiede:

Die absolut erfinderische Industrie hält gleich mehrere "USB-C-Adapter" bereit die aber alle dennoch Unterschiedlich sind.

Bezeichnungen wie SuperSpeed USB 3.0 und SuperSpeedPlus USB 3.1 sowie HDMI 1.4 oder auch DisplayPort 1.2 sind möglich.
Damit das ganze noch deutlich verworrener wird gibt es Typ-C-Buchsen an denen ausschliesslich nur ein USB-C-Netzteil zum
laden des Notebooks betrieben werden kann. Passt schon, nur daran läuft garantiert kein einziger Monitor.

Alle Adapter oder Docks mit mindestens zwei Schnittstellen enthalten in der Regel eine Elektronik die aus der Versorgungsspannung
des Computers gespeist wird und die z.B dann DisplayPort- oder HDMI-Signale auskoppelt. Sollen solche Adapter verwendet werden setzt das
zwingend voraus, dass die (Thunderbold) USB-C-Buchse tatsächlich auch USB 3.0/3.1 mit voller Geschwindigkeit zu Verfügung stellen
kann sowie gleichzeitig auch DisplayPort Signale liefert.

Böses erwachen? Denn "DisplayPort" ist nicht bei jedem beliebigen Gerät / Kabel der Fall.

Die Industrie nennt das dann rotzfrech "Kompatibilitätsprobleme".

UND diese chinesischen Arschgeigen sind vor allem nicht mal dazu bereit oder in der Lage auf die Verpackung der Kabel, Adapter
oder sonstigem konnektivem Müll den korrekten Typ drauf zu schreiben. Ist so auch gar nicht gewollt, denn drei Kabel falsche
Kabel erzeugen mehr Umsatz als ein richtiges.

Was du brauchst ist "SuperSpeedPlus USB 3.1" und das
durchgehend vom Mac bis zum Monitor ohne Umwege.
Vielen Dank für deine ausführliche Beratung. Ich habe ein Thunderbolt Kabel, dann einen Adapter Hama für DVI-I.
Aber wenn ich in Systemeinstellungen "Monitore" gehe, kommt nur das:
Ich bin in der "Unterwäsche" von iMax nicht so zu Hause und befürchte, das ein Update mir die Möglichkeit nimmt, GraphikDesign zu betreiben.
 

Anhänge

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Mojave ist macOS 10.14.x und Catalina ist macOS 10.15.x! Catalina ist ein "neues" macOS. Es hat tiefgreifende Unterschiede zum Vorgänger wie z. B. den endenden 32bit Programm Support. Vor einem Update auf Catalina sollte man sich schlau machen was das alles bedeutet. So wie eigentlich immer. Am besten wartet man ab und läßt die "early Adopter" Erfahrungen machen. Es sei denn man gehört selber zu der Gruppe.
:confused:
Ahaaa! es sind 2 Paar Stiefel!
Aber wo schlau machen, wenn selbst Apple-Supporter keine Auskunft haben?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.698
:confused:
Ahaaa! es sind 2 Paar Stiefel!
Aber wo schlau machen, wenn selbst Apple-Supporter keine Auskunft haben?
Schlau machen kann man sich beim Nachbarn, Fachzeitschriften oder dem Internet und seinen Quellen. Die Informationen werden weder alle korrekt noch alle vollständig sein. Dann versucht man sein Glück und findet bei Problemen eine Lösung. Überraschungen kann es immer geben vor allem umso weiter man von der Normalität abweicht.

Du könntest mal auf 10.14.6 updaten bzw. ein anderes Kabel versuchen oder gar einen anderen Monitor um das Problem einzugrenzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8746nano

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Schlau machen kann man sich beim Nachbarn, Fachzeitschriften oder dem Internet und seinen Quellen. Die Informationen werden weder alle korrekt noch alle vollständig sein. Dann versucht man sein Glück und findet bei Problemen eine Lösung. Überraschungen kann es immer geben vor allem umso weiter man von der Normalität abweicht.

Du könntest mal auf 10.14.6 updaten bzw. ein anderes Kabel versuchen oder gar einen anderen Monitor um das Problem einzugrenzen.
Danke, das werde ich versuchen.
 

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Der Unterschied ist das 10.14.6 noch immer Mojave ist, Catalina wiederum ist die Version 10.15, die solltest du wegen deiner Softwareproblematik derzeit noch meiden. Das Update innerhalb von Mojave kannst du aber machen (von 10.14.2 auf 10.14.6)
Danke dir, die 10.14.6 nimmt er gar nicht an.
 

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Der Unterschied ist das 10.14.6 noch immer Mojave ist, Catalina wiederum ist die Version 10.15, die solltest du wegen deiner Softwareproblematik derzeit noch meiden. Das Update innerhalb von Mojave kannst du aber machen (von 10.14.2 auf 10.14.6)
Eine Zahlenmystik, die nicht hilfreich ist.
 

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Schlau machen kann man sich beim Nachbarn, Fachzeitschriften oder dem Internet und seinen Quellen. Die Informationen werden weder alle korrekt noch alle vollständig sein. Dann versucht man sein Glück und findet bei Problemen eine Lösung. Überraschungen kann es immer geben vor allem umso weiter man von der Normalität abweicht.

Du könntest mal auf 10.14.6 updaten bzw. ein anderes Kabel versuchen oder gar einen anderen Monitor um das Problem einzugrenzen.
Alles versucht. 10.14.6 verweigert er.
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.464
Hi,
schon mal den Pram-Reset ausgeführt ?, den Pram-Reset aber mindestens 4x in Reihe durchführen.

Franz
 

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Habe mich inzwischen entschieden, den ganzen iT-Terror nicht mitzumachen, auf High Sierra downzugraden und hoffe, dass das gelingt.
Nur, wo bekomme ich noch High Sierra her?
Weiß das irgend jemand?
 

8746nano

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2019
Beiträge
34
Ich glaube , dass ich dann wie auf meinem alten iMac einen 2. Monitor anschließen und wie immer weiter arbeiten kann.
Mit iT-Terror meine ich,dies Ignoranz gegenüber den vielen Anwendern, die man am ausgestreckten Arm verhungern lässt und im Support verscheißert.
Wenn ich nicht vor dem Kauf Himmel und Hölle befragt hätte, ob und wie das funktioniert, wäre ich ja selber schuld.
Ich frage mich, wie das Kollegen machen, die den Mac für ihren Lebensunterhalt brauchen, wenn das mir als Nebenerwerbsdesigner schon an die nieren geht.